Vertretung in Deutschland

Bildung

/germany/file/education-erasmusplusjpg_de

Erasmus+

Jeder Mitgliedstaat der Europäischen Union ist für sein Bildungssystem selbst verantwortlich. Ihm obliegt die alleinige Kompetenz im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung, so wie es das Subsidiaritätsprinzip verlangt.

Der EU kommt auf diesem Gebiet eine eher unterstützende Rolle zu. Mit Angeboten zur Bewältigung gemeinsamer Herausforderungen wie Qualifikationsdefizite und globaler Wettbewerb, mit denen alle Mitgliedstaaten konfrontiert sind, fördert sie die Kohäsion und Verbesserung der jeweiligen Bildungssysteme. Darunter fallen zahlreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung für Lehrende und Studierende aller Altersgruppen, Informationen zum Studium im Ausland, zur beruflichen Bildung sowie zur Anerkennung von Qualifikationen und Kompetenzen.

Konkret finanziert die EU-Kommission verschiedene Initiativen zur Unterstützung der Bildung in Europa – von der Anerkennung von Qualifikationen im Ausland bis hin zur Förderung bewährter Verfahren.

In Deutschland betreuen diese Agenturen die Bildungsprogramme: Erasmus+: https://www.erasmusplus.de/wer-wir-sind/ und JUGEND IN AKTION sowie das Europäische Solidaritätskorps in Deutschland https://www.jugendfuereuropa.de/

Hier ist eine Übersicht über die vielfältigen Bildungsangebote, Förderprogramme und Unterrichtsmaterialien im Einzelnen:

Gesamtübersicht über die Bildungsangebote

Unterrichtsmaterial zu EU-Themen

Online-Spiele für Kinder zu EU-Themen

Schulbesuch im Ausland

Studium im Ausland

Praktika und Arbeitsaufenthalte im Ausland

Forschungsaufenthalt im Ausland

Freiwilligenarbeit im Ausland