Vertretung in Deutschland

Die Vertretung der Europäischen Kommission

Nachrichten

Nach dem Europäischen Rat in Brüssel haben sich EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk enttäuscht darüber gezeigt, dass die Staats- und Regierungschefs keine Einigkeit darüber erzielen konnten, Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien und Albanien zu eröffnen. Dies sei ein „großer historischer Fehler“, sagte Juncker in der gemeinsamen Pressekonferenz der Präsidenten nach dem Gipfel. Auch zum nächsten Mehrjährigen Finanzrahmen der EU habe es keine Fortschritte gegeben, erklärte Juncker. Unterstützt hatten die Staats- und Regierungschefs bereits gestern hingegen das überarbeitete Austrittsabkommen zwischen EU und dem Vereinten Königreich.

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat sich enttäuscht über die Entscheidung der US-amerikanischen Regierung gezeigt, Strafzölle auf europäische Produkte zu erheben. „Wir bedauern die Entscheidung der USA, die Strafzölle voranzutreiben. Dieser Schritt lässt uns keine andere Wahl, als zu gegebener Zeit im Fall Boeing, in dem die USA gegen die WTO-Regeln verstoßen haben, unsere eigenen Zölle durchzusetzen,“ erklärte sie heute (Freitag) in Brüssel. „Gegenseitige Strafzölle zu verhängen dient jedoch dem langfristigen Interesse von niemandem.“

Veranstaltungen

/germany/file/festival-lights_deFestival of Lights

Festival of Lights

Europäisches Haus beim Festival of Lights Berlin

Datum: 
11/10/2019 bis 20/10/2019

/germany/file/nach-dem-europ%C3%A4ischen-rat-aktuelle-herausforderungen-f%C3%BCr-die-deutsche-europapolitik-mit-blick_deNach dem Europäischen Rat: Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik mit Blick auf die EU-Ratspräsidentschaft 2020

Nach dem Europäischen Rat: Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik mit Blick auf die EU-Ratspräsidentschaft 2020

Mittagsgespräch  mit Michael Clauß, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union

Referent:
Michael Clauß, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, Brüssel
 
Begrüßung:
Jörg Wojahn, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Berlin

Datum: 
22/10/2019