UNZERTRENNLICH
Nachhaltig Fisch essen, kaufen und verkaufen

Buy

Buy

Kaufen

Wählen Sie Fisch aus nachhaltiger Fischerei.  Schützen Sie diese wertvolle Ressource und entdecken Sie neue Genüsse.

Warum Fischerzeugnisse aus nachhaltiger Fischerei kaufen?

Mit Ihren Kaufentscheidungen beeinflussen Sie jede Verarbeitungsstufe des Fisches vom Netz bis auf den Teller. Pochen Sie bei jedem Fischerzeugnis auf Nachhaltigkeit – Ihre Nachfrage bestimmt das Angebot!

So bekommen wir nicht nur die Erzeugnisse, die wir uns wünschen, sondern erhalten sie auch für die Zukunft.

Die neuen Vorschriften der EU-Fischereipolitik hinsichtlich der Etikettierung von Produkten machen es einfacher als je zuvor, herauszufinden, woher der zum Verkauf angebotene Fisch stammt.

Wenn wir nachhaltig gefangenen Fisch kaufen, wissen wir, dass seine Bestände verantwortungsbewusst bewirtschaftet werden.  Ab 2015 wird die ressourcenzerstörende Praxis der so genannten „Rückwürfe“ von Beifängen von Fischen unerwünschter Arten  stufenweise abgebaut. 2019 wird sie vollständig verboten sein.  Das bedeutet, dass die Fischer jeden Fisch, den sie fangen, auch an Land bringen müssen, anstatt tot über Bord zu werfen. So werden die Fischbestände geschont, und weniger bekannte Arten kommen auf unseren Speisezettel.

Wie haben viele Wahlmöglichkeiten.  Die Aquakultur kann gesunde, nährstoffreiche und nachhaltige Erzeugnisse auf unseren Tisch bringen und die wild lebenden Bestände entlasten.  In der EU werden Lachs, Forelle, Meerbarsch, Karpfen, Stör, Muscheln, Austern und andere beliebte Arten zum Verkauf angeboten, die strengen Umwelt- und Gesundheitsvorschriften für die Aquakultur genügen.

Wie kaufe ich nachhaltig erzeugten Fisch?

Es gibt zahlreiche Verbraucherinformationen zu diesem Thema.  Doch natürlich müssen Sie selbst die Wahl treffen.

Ihr Fischhändler, Supermarkt oder Restaurant kann ihnen Fragen dazu beantworten, woher der von Ihnen gewünschte Fisch kommt und wie er gefangen oder gezüchtet wurde.  Diese Fachleute wissen auch, ob Ihr Fisch zu diesem Zeitpunkt aus nachhaltiger Produktion geliefert werden kann.  Oft bedeutet „frisch“ auch „lokal“ und umgekehrt.

Wissenschaftliche Artikel und Verbraucherempfehlungen von regionalen oder nationalen Behörden, Industrie oder Nichtregierungsorganisationen können Ihnen ebenfalls helfen, alternative Arten und Fischbestände zu finden, die nicht durch Überfischung gefährdet sind.  Fragen Sie Ihre lokalen Fischer oder ihren Fischverarbeitungsbetrieb, woher ihre Ware stammt und ob sie sich den Prinzipien der Nachhaltigkeit verpflichtet fühlen.

Anhand anerkannter Kennzeichnungen können Sie feststellen, ob Ihr vorverpackter Supermarktfisch aus nachhaltiger Fischerei stammt. Wie bei allen unabhängigen Kennzeichnungen oder Zertifizierungen sollten Sie jedoch auch hier darauf achten, wer mit welcher Methode die Nachhaltigkeit der Produkte geprüft hat.

Informieren Sie sich und  bilden Sie sich Ihr eigenes kritisches Urteil.  Fragen Sie Ihren Fischhändler oder die Fachverkäufer an der Fischtheke Ihres Supermarktes um Rat.