Glossar:Mindestlohn

Wechseln zu: Navigation , Suche

Als Mindestlohn wird das Mindestentgelt bezeichnet, das Arbeitgeber nach dem Gesetz den von ihnen beschäftigten Arbeitnehmern bezahlen müssen. Die nationalen Mindestlöhne werden auf Stunden-, Wochen- oder Monatsbasis festgelegt; dies geschieht entweder gesetzlich (durch die Regierung) – oftmals nach Konsultation der Sozialpartner – oder direkt in landesweit geltenden branchenübergreifenden Vereinbarungen (in der Europäischen Union (EU) ist dies in Belgien und Griechenland der Fall).

Im Allgemeinen gilt der Mindestlohn landesweit für alle Arbeitnehmer oder zumindest für die überwiegende Mehrzahl der abhängig Beschäftigten eines Landes. In einigen Ländern bestehen Ausnahmen, beispielsweise für jugendliche Arbeitnehmer, Auszubildende oder Arbeitnehmer mit Behinderungen. Mindestlöhne sind Bruttolöhne, von denen Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen werden; die Höhe dieser Abzüge ist von Land zu Land unterschiedlich.

Statistische Daten