Glossar:Gesunde Lebensjahre (GLJ)

Wechseln zu: Navigation , Suche

Der Indikator „gesunde Lebensjahre“ (GLJ), auch als behinderungsfreie Lebenserwartung bezeichnet, misst die Zahl der Jahre, die eine Person voraussichtlich in guter gesundheitlicher Verfassung leben wird.

Dieser statistische Indikator wird für Männer und Frauen bei der Geburt und im Alter von 50 und 65 Jahren getrennt berechnet. Dazu werden Daten zur altersspezifischen Prävalenz (Anteile) der gesunden bzw. kranken Bevölkerung und Daten zur altersspezifischen Sterblichkeit benötigt. Gute gesundheitliche Verfassung wird als Abwesenheit von Funktionsbeschränkungen/Behinderungen definiert.

Der Indikator wird nach der allgemein gebräuchlichen Sullivan-Methode berechnet, die auf Maßzahlen zum altersspezifischen Bevölkerungsanteil mit und ohne Behinderungen und auf Sterblichkeitsdaten basiert. Diese Methode wird deshalb besonders häufig eingesetzt, weil sie einfach ist, weil die grundlegenden Daten verfügbar sind und weil sie unabhängig von Größe und Altersstruktur der Bevölkerung angewandt werden kann. Allerdings kann der Indikator GLJ durch kulturelle Unterschiede hinsichtlich der Meldung von Behinderungen beeinflusst werden.

Weitere Informationen

  • Healthy life years (CODED - Eurostat Datenbank für Konzepte und Begriffe) (auf Englisch)

Verwandte Indikatoren

Statistische Daten