Glossar:Euro

Wechseln zu: Navigation , Suche

Der Euro dient (zum Redaktionszeitpunkt) 19 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) als offizielle gemeinsame europäische Währung; diese Mitgliedstaaten bilden zusammen den Euroraum.

Stufe III der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) begann am 1. Januar 1999 mit der Einführung des Euro, durch den die Europäische Währungseinheit (ECU) 1:1 abgelöst wurde.

Bis Ende 2001 existierte der Euro lediglich als freiwillig einzusetzendes (d. h. keine Pflicht, kein Verbot) Buchgeld (für Scheckzahlungen, Banküberweisungen und Kartenzahlungen).

Am 1. Januar 2002 wurden Euromünzen und Eurogeldscheine eingeführt, ab diesem Zeitpunkt war der Euro verbindliches Zahlungsmittel und die nationalen Währungen wurden schrittweise eingezogen.

Feste Euro-Umrechnungskurse

(in alphabetischer Reihenfolge der Währungen)

(EUR 1 =)

  • 13,7603 ATS (Österreichische Schillinge)
  • 40,3399 BEF (Belgische Francs)
  • 0,585274 CYP (Zypern-Pfund)
  • 1,95583 DEM (Deutsche Mark)
  • 15,6466 EEK (Estnische Kronen)
  • 166,386 ESP (Spanische Peseten)
  • 5,94573 FIM (Finnmark)
  • 6,55957 FRF (Französische Francs)
  • 340,750 GRD (Griechische Drachmen)
  • 0,787564 IEP (Irische Pfund)
  • 1 936,27 ITL (Italienische Lire)
  • 40,3399 LUF (Luxemburgische Francs)
  • 0.702804 LVL (Lettische Lats)
  • 3.4528 LTL (Lithuanian litas)
  • 0,429300 MTL (Maltesische Lire)
  • 2,20371 NLG (Niederländische Gulden)
  • 200,482 PTE (Portugiesische Escudos)
  • 239,568 SIT (Slowenische Tolar)
  • 30,1260 SKK (Slowakische Kronen)

Verwandte Begriffe