Glossar:Kulturchampignons – Statistics Explained

Try the new automatic translation by clicking on the blue icon “Translate” up in the right corner of the article!

    

Glossar:Kulturchampignons

Wechseln zu: Navigation , Suche

Pilze sind Arten, die zum Königreich der Pilze gehören, daher sind sie keine Pflanzen (und eben auch kein Gemüse).

Die Produktionsweise von Kulturchampignons unterscheidet sich auch sehr von anderen Gemüsesorten. Die Kulturchampignons werden nicht auf Ackerland erzeugt, sondern in speziellen Gebäuden oder unterirdischen Räumen (wie Kellern oder Höhlen), die möglicherweise speziell für diesen Zweck errichtet oder angepasst wurden. Die Herstellung erfolgt in Schichtstrukturen und für einige Arten / Sorten sogar nicht auf ebenem Grund, sondern z. B. auf Baumstämmen.

Die Anbaufläche bezieht sich auf die effektive Anbaufläche (Beete, Säcke, Anbauregale oder ähnliche Flächen), die während des zwölfmonatigen Bezugszeitraums mindestens einmal genutzt werden. Bei mehrmaliger Verwendung wird die Fläche immer noch nur einmal gezählt. Bei Pilzen, die auf Stämmen im Freien gezüchtet werden, sollte der gesamte Bereich einschließlich der Abstände zwischen den Stämmen berücksichtigt werden.

Dazu gehören

  • Zucht-Champignon (Agaricus bisporus L.)
  • Shiitake (Lentinula edodes (Berk.) Pegler)
  • Austern-Seitlinge/Austernpilze (Pleurotus ostreatus (Jacq. ex Fr.) P.Kumm.)
  • Brauner Kräuter-Seitling (Pleurotus eryngii (DC.) Quél. (syn. Pleurotus fuscus battarra ex Bres.))

Ausgeschlossen sind

  • wild wachsende Pilze
  • Kulturtrüffeln (Tuber spp.) (PECR9_H9000T)


Strukturbaum

U0000-Mushrooms SE 20190924 DE.png

Verwandte Begriffe

Statistische Daten