Übersicht

Statistische Systematik der Wirtschaftszweige ─ NACE Revision 2

Im Jahr 2002 wurde eine gründliche Revision der europäischen Wirtschaftszweigklassifikaton (NACE) eingeleitet. Die Verordnung zur Aufstellung der NACE Rev. 2 wurde im Dezember 2006 angenommen. Sie umfasst Vorschriften über die Durchführung von NACE Rev. 2 und den koordinierten Übergang von der NACE Rev. 1 zur NACE Rev. 2 in verschiedenen Bereichen der Statistik. Die NACE Rev. 2 soll für Statistiken verwendet werden, die sich auf die vom 1. Januar 2008 an durchgeführten Wirtschaftstätigkeiten beziehen.

Einige der Regeln für die Anwendung der NACE wurden zwar geändert und die Kriterien für den Aufbau der Klassifikation sowie die Erläuterungen überarbeitet, die Grundmerkmale der NACE bleiben aber unverändert.

Auf der obersten Systematikebene wurden neue Konzepte eingeführt und neue Untergliederungen geschaffen, um unterschiedliche Produktionsformen und aufstrebende neue Wirtschaftszweige zu berücksichtigen. Gleichzeitig wurde versucht, den Aufbau der Systematik überall dort unangetastet zu lassen, wo Veränderungen aufgrund neuer Konzepte nicht zwingend erforderlich sind.

Die Aufgliederung der Systematik wurde stärker differenziert (615 gegenüber 514 Klassen). Bei den Dienstleistungen war dies auf allen Ebenen, einschließlich der höchsten, der Fall. In anderen Wirtschaftszweigen, beispielsweise in der Landwirtschaft, wurde zumeist in den unteren Klassifikationsebenen differenziert.

Allgemeiner Hinweis

Die NACE Rev. 2 ist detaillierter als die NACE Rev. 1.1, das Codierungssystem ist aber ähnlich. Daher können für beide Codierungen dieselben Codes verwendet werden, die allerdings unterschiedlichen Klassen, Gruppen, Abteilungen oder Abschnitten entsprechen.

Aufgrund dieser Abweichung konnte nicht ein und dieselbe Tabelle der Datenbank für die Aufbereitung von Daten verwendet werden, die sowohl mit der NACE Rev. 1.1 als auch mit der Rev. 2 konform sind. Es werden also für jeden Bereich neue Tabellen mit NACE Rev. 2-konformen Daten erstellt, die praktisch ein Doppel der bestehenden Tabellen gemäß NACE Rev. 1 oder Rev. 1.1. sind. In jedem Bereich beginnt die Erstellung dieser Tabellen mit der ersten Übermittlung von NACE Rev. 2-konformen Daten. In den Fällen, in denen eine doppelte Berichterstattung oder Rückrechnung von Zeitreihen vorgesehen ist, überlappen sich diese Tabellen mit der „Zwillingstabelle", deren Daten von früheren NACE-Versionen stammen. Die Referenz-Meta-Datendateien mit ESMS-Struktur enthalten die entsprechenden Datensätze für jeden Bereich bzw. jede einzelne Tabelle.