Gesetzgebung - Integration von Migranten

Gesetzgebung

Die Erstellung und Meldung von Statistiken zur Integration von Migranten beruht auf der Verordnung (EG) Nr. 862/2007 zu Gemeinschaftsstatistiken über Wanderung und internationalen Schutz.

Die EU-Rechtsvorschriften bilden einen Rahmen für die Einreise- und Aufenthaltsbedingungen und einen gemeinsamen Bestand an Rechten für bestimmte Kategorien von Migranten. Nachfolgend eine Aufstellung der wichtigsten Rechtsvorschriften zur Beschäftigung von Migranten:

  • Richtlinie 2014/36/EU über die Bedingungen für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen zwecks Beschäftigung als Saisonarbeitnehmer
  • Richtlinie 2014/66/EU über die Bedingungen für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen im Rahmen eines unternehmensinternen Transfers
  • Richtlinie 2011/98/EU über ein einheitliches Antragsverfahren für eine kombinierte Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis sowie über ein gemeinsames Bündel von Rechten für Drittstaatsarbeitnehmer
  • Richtlinie 2009/50/EC über die Einreise- und Aufenthaltsbedingungen hochqualifizierter Drittstaatsangehöriger
  • Richtlinie 2005/71/EG über ein besonderes Zulassungsverfahren für Forscher/-innen aus Drittstaaten 
  • Richtlinie 2004/114/EG zur Zulassung von Schüler/-innen, Studierenden und Freiwilligen
  • Richtlinie 2003/86/EG zum Recht auf Familienzusammenführung
  • Richtlinie 2003/109/EG zur Rechtsstellung langfristig aufenthaltsberechtigter Drittstaatsangehöriger