Internationale Zusammenarbeit

Als wichtiger Akteur des Europäischen Statistischen Systems (ESS) ist Eurostat an der richtigen Stelle, um Nicht-EU-Ländern und Nicht-EU-Institutionen auf Wunsch dabei zu helfen, ihre amtlichen Statistiken den EU-Normen und anderen internationalen statistischen Normen anzunähern. Die Entwicklung vergleichbarer, zuverlässiger und umfassender Datensätze ermöglicht eine faktenbasierte Entscheidungsfindung, Kontrolle und Fortschrittsbewertung.

Beitrittskandidaten In der Erweiterungspolitik unterstützt Eurostat die Generaldirektion Erweiterung der Europäischen Kommission bei der Überwachung der nationalen Statistiksysteme der Kandidatenländer und potenziellen Beitrittskandidaten. Das Amt leistet technische Hilfe bei der Erstellung und Verbreitung harmonisierter hochwertiger Daten und prüft, ob die nationalen Statistiken mit Kapitel 18 des „Acquis" (EU-Grundregeln zur Statistik) übereinstimmen.
Europäische Nachbarschaftspolitik In der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP) unterstützt Eurostat den Europäischen Auswärtigen Dienst (EAD), die Generaldirektion Entwicklung und Zusammenarbeit (EuropeAid) sowie die Kommissionsvertretungen in ihren Beziehungen zu den Nachbarländern der EU. Viele dieser Länder möchten ihre Statistiken den in der EU gängigen Normen annähern, um ihren Datenbestand zu vergrößern und zu verbessern und damit eine umfassendere Nutzung und Verbreitung verbesserter und vergleichbarer Statistiken zu erreichen.
Internationale Zusammenarbeit In der Entwicklungs- und Kooperationspolitik unterstützt Eurostat EuropeAid und den EAD dabei, die Entwicklungspolitik voranzubringen und die Übersicht über die Programmierung der Hilfe zu behalten. Anhand verbesserter Statistiken können Fortschritte bei der Bekämpfung der Armut und der Erreichung der Millennium-Entwicklungsziele besser bewertet, Prioritäten für die Entwicklungsziele der EU (gemäß dem Europäischen Entwicklungskonsens) leichter festgelegt und die Mittel sinnvoller zugeteilt werden.

 

Eurostat unterstützt jedoch nicht nur die politische Entscheidungsfindung, sondern spielt auch eine aktive Rolle bei der statistischen Zusammenarbeit mit internationalen Agenturen und Organisationen. Es vertritt die Europäische Kommission in der Statistischen Kommission der Vereinten Nationen (UNSC), in den bilateralen Beziehungen zu internationalen Finanzinstitutionen (z. B. IWF, Weltbank und regionale Entwicklungsbanken) und im Statistikausschuss der OECD (CSTAT). All diese internationalen Statistikagenturen arbeiten gemeinsam an internationalen Statistiknormen, um die Vergleichbarkeit statistischer Informationen und die Koordinierung internationaler Aktivitäten in diesem Bereich zu verbessern und die nationalen Statistiksysteme finanziell oder technisch zu unterstützen.