Economic Sentiment Indicator

Kurzbeschreibung: Begriffe und Definitionen: Umfragen bei Unternehmern ermöglichen die rasche Erstellung einfacher Statistiken, deren Ergebnisse früher zur Verfügung stehen als bei den herkömm-lichen statistischen Verfahren, sowie die Gewinnung von Informationen über Bereiche, die nicht durch quantitative Statistiken erfaßt werden. Die Angaben der Auskunftgebenden sind im Allgemeinen qualitativ äußerst hochwertig, da sich die Fragen auf Themen beziehen, die ihnen vertraut sind, so daß die Aussagen über den bisherigen wie zukünftigen Geschäfts-verlauf eine sehr hohe Zuverlässigkeit aufweisen. Informationen von ähnlich hoher Qualität liefern die Verbraucher zu ihren Kaufinformationen und zur Preisentwicklung. Klassifizierung: Für die Unternehmensbefragung wurde die NACE Rev.1 (Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft, Eurostat, 1996) verwendet. Der Indikator der wirtschaftlichen Einschätzung setzt sich aus vier Vertrauensindikatoren mit unterschiedlicher Gewichtung zusammen: 1) Indikator des Vertrauens in der Industrie [ Gewicht 40% ] 2) Indikator des Vertrauens der Verbraucher [ Gewicht 20% ] 3) Indikator des Vertrauens im Baugewerbe [ Gewicht 20% ] 4) Indikator des Vertrauens im Einzelhandel [ Gewicht 20% ]