Nachrichtenartikel


Slowakische Lehrlinge bringen europäische Note in französisches Restaurant

Im Sommer 2017 begann Lucia Belúchová eine einjährige Lehre in einer Brasserie in der nordfranzösischen Stadt Laval.
Picture

Bevor sich Lucia auf die Reise nach Frankreich machte, für die sie mit dem Kleinbus 18 Stunden benötigte, hatte sie in ihrer slowakischen Heimat an der Hotelfachschule Nitra eine Ausbildung in den Fächern Service und Management im Gaststättengewerbe abgeschlossen.

Nach ihrem Abschluss wollte Lucia Berufserfahrung im Ausland sammeln und fand über das Programm „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ ihre Lehrstelle in der Brasserie „Le Cap Horn“ in Laval.

Das Programm „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ bietet Arbeitsuchenden Gelegenheit, wertvolle Auslandserfahrung im Beruf zu sammeln und dabei ein neues Land, eine neue Kultur und oft auch eine neue Sprache kennenzulernen. Für Lucia gab dieser kulturelle und sprachliche Aspekt den Ausschlag für ihre Teilnahme am Programm. „Ich wollte meine Französischkenntnisse verbessern und eine andere Kultur kennenlernen; deshalb habe ich mich für Frankreich entschieden“, erklärt sie. „Ich hatte vorher noch nie im Ausland gearbeitet.“

Für Lehrlinge wie Lucia ist die Tätigkeit im Ausland mit neuen Erfahrungen und Herausforderungen verbunden. „Das größte Problem war die französische Sprache“, räumt sie ein. „In der Schule kam es mir so leicht vor, aber in Wirklichkeit ist es doch sehr viel schwieriger. Ich erlebte aber auch viel Überraschendes, weil Frankreich doch ganz anders ist als die Slowakei.“

Zur leichteren Eingewöhnung in Frankreich erhielt Lucia finanzielle Unterstützung aus dem Programm „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ und das Angebot, zusammen mit anderen jungen Lehrlingen in einer Wohngemeinschaft am Ort unterzukommen.

Lucia absolviert eine duale Ausbildung; das heißt, dass sie drei Wochen im Monat in der Brasserie als Bedienung arbeitet und in der übrigen Zeit das Lehrlingsausbildungszentrum für die Städte in der Provinz Mayenne (Centre de Formation des Apprentis des Villes de la Mayenne, CFA VM) besucht.

Lucia ist nicht der erste Lehrling aus der Slowakei in der Brasserie „Le Cap Horn“. Die Brasserie beschäftigt vielmehr schon seit vier Jahren Lehrlinge aus diesem Land – und zwar mit großem Erfolg; ermöglicht wird dies durch eine Partnerschaft mit dem Ausbildungszentrum CFA VM, das für das Programm „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ als Vermittler zwischen örtlichen Unternehmen und ausländischen Arbeitsuchenden tätig ist.

Wie der Geschäftsführer von „Le Cap Horn“, Gilles Poulain, berichtet, hat diese Zusammenarbeit der Brasserie Zugang zu einem Pool potenzieller Lehrlinge eröffnet, die eine Begeisterung und Leidenschaft für diese Branche mitbringen, die vor Ort Mangelware ist. „Seit mittlerweile vier Jahren habe ich Lehrlinge aus der Slowakei einstellen können“, berichtet er. „Junge Menschen, die die Arbeit nicht scheuen und Interesse am Gastgewerbe haben, sind in unserer Region kaum zu finden.“

Lucia und die übrigen slowakischen Lehrlinge haben Gilles zudem durch ihre Sprachkenntnisse sowohl in Französisch als auch in Englisch beeindruckt. Wie der Leiter der europäischen Programme im Ausbildungszentrum „CFA VM“, Vincent Ledauphin, betont, verleiht die Anwesenheit mehrsprachiger Lehrlinge aus dem Ausland den Arbeitsstätten eine europäische Dimension, die sich als Vorteil für die Kunden erweist und die das französische Personal stärker für Europa öffnet und sensibilisiert.

Mit ihrer Begeisterung, ihren Sprachkenntnissen und ihrer internationalen Einstellung haben Lucia und ihre Vorgänger mehr geleistet als nur als Lückenbüßer für den Fachkräftemangel zu dienen; letztlich ist eine für beide Seiten, sowohl für die Arbeitgeber als auch für die Arbeitnehmer, vorteilhafte Partnerschaft entstanden.

Diese Partnerschaft gehört zu einem Pilotprojekt eines Konsortiums von 33 europäischen Ausbildungszentren, dem sich das „CFA VM“ und die Hotelfachschule Nitra angeschlossen haben und das von der Arbeitnehmerorganisation „Les Compagnons du Devoir“ geleitet wird. Das Projekt wird von dem französischen Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Jean Arthuis, und der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration der Europäischen Kommission unterstützt, und es ist zu hoffen, dass es Vorbild für künftige ähnliche erfolgreiche Partnerschaften in ganz Europa sein wird.

„Dein erster EURES-Arbeitsplatz” ist ein Mobilitätsprogramm der Europäischen Union. Wenn Sie Näheres über die Beschäftigungs- und Ausbildungschancen in der EU erfahren oder Mitarbeiter mit den von Ihnen benötigten Qualifikationen finden möchten, empfehlen wir, sich an eine der teilnehmenden Arbeitsverwaltungen oder über das EURES-Portal an Ihren lokalen EURES-Berater zu wenden.

 

Verwandte Links:

Dein erster EURES-Arbeitsplatz

EURES-Portal

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach einem EURES-Berater

Lebens- und Arbeitsbedingungen in den EURES-Ländern

Stellensuche in der EURES-Datenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

 

Haftungsausschluss: Wir weisen darauf hin, dass EURES und die Europäische Kommission keine der vorgenannten Websites Dritter unterstützen.

26/04/2018

<< Zurück zur Nachrichtenliste
 
Haftungsausschluss

Die Beiträge bei „ Fokus auf...“ dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Sie geben nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission wieder.