• Veranstaltungen

Nachrichtenartikel


<< Zurück zur Nachrichtenliste

Es ist nie zu spät, umzuschulen und im Ausland zu arbeiten: Die Geschichte von Eddy Bomboko

Nach einer Karriere als Sänger und Produzent entschloss sich der 38-jährige Eddy aus Belgien, seiner Leidenschaft zu folgen und Koch zu werden. Dank unserer EURES-Berater schloss er nicht nur seine Ausbildung zum Koch ab, sondern erfüllte sich seinen Lebenstraum, im Ausland zu arbeiten.
Picture

Es ist nie zu spät, einen neuen Weg einzuschlagen

Eddy Bomboko begann seine Karriere als Sänger und Produzent, nach mehreren Jahren in der Musikindustrie beschloss er jedoch, neue Wege zu gehen. „Mit 38 Jahren merkte ich, dass eine Karriere in der Musik in Belgien nicht so einfach ist, und so beschloss ich, auf Koch umzuschulen“ sagt Eddy.

Dank Actiris International (die Abteilung für internationale Mobilität der öffentlichen Arbeitsverwaltung in Brüssel, die ebenfalls EURES-Mitglied ist) schloss Eddy seine Ausbildung ab und fand innerhalb eines Monats eine Stelle in Brüssel.

Gespannt auf eine Arbeitserfahrung im Ausland

Eines Tages erhielt der junge Koch eine E-Mail von einem EURES-Berater von Actiris International bezüglich einer Beschäftigungsmöglichkeit in Frankreich, die ihn sehr interessierte. „Es ging um ein sechsmonatiges Praktikum beim Club Med in Obersavoyen. Da ich schon immer im Ausland arbeiten wollte, habe ich mich sofort beworben. So bot sich mir eine hervorragende Gelegenheit, mehr darüber zu erfahren, wie französische Restaurants arbeiten.“

Eddy meint, dass EURES eine wichtige Rolle als Vermittler zwischen ihm und dem Arbeitgeber gespielt hat. Actiris International war für die Organisation des Vorstellungsgesprächs und die Erstellung einer Auswahlliste für den Arbeitgeber zuständig.

„Ohne sie hätte sich mir diese Möglichkeit nicht geboten“, so der junge Koch. Im Rückblick kam Eddy das Einstellungsverfahren sehr schnell vor.

„Der EURES-Berater lud mich ins Actiris-Büro zum Vorstellungsgespräch mit Club Med ein. Als ich ankam, waren da bereits 10 andere Bewerber. Während meines Gesprächs erklärte der Arbeitgeber, er fände meinen Lebenslauf aufgrund meines künstlerischen Hintergrunds sehr interessant. Sie sagten mir, sie würden sich sehr bald bei mir melden, aber ich sollte bereits mit den Vorbereitungen für den Umzug nach Frankreich beginnen.“

Der Wert internationaler Erfahrung

Nach seinen Erfahrungen in Frankreich ist der junge Koch nun für sein nächstes Abenteuer bereit. Er ist überzeugt, dass internationale Berufserfahrung für den beruflichen Aufstieg von wesentlicher Bedeutung ist: „Sie öffnet einem viele Türen. Zum Beispiel befinde ich mich derzeit in der Endauswahl für eine Stelle im Kongo, und ich glaube, dass meine Erfahrung im Club Med eine wichtige Rolle dabei gespielt hat, soweit zu kommen.”

Eddy ist der Ansicht, dass man die Tätigkeit im Ausland nicht unterschätzen sollte. „Man muss schon eine gewisse Reife haben. Ich meine damit die Bereitschaft, für eine gewisse Zeit von seiner Familie getrennt zu sein. Es ist auch wichtig, Menschen zu haben, die einen unterstützen, und ohne einen gewissen Abenteurergeist geht es auch nicht.“

 

Möchten auch Sie im Ausland ihr persönliches Abenteuer wagen? Auch in der Pandemie stehen unsere EURES-Berater mit Rat und Unterstützung bereit, um Arbeitsuchenden bei der Suche nach einer Beschäftigung in ganz Europa zu helfen. Wenden Sie sich an den EURES-Helpdesk, um noch heute den ersten Schritt zu tun.

 

Weiterführende Links:

Actiris International

EURES Helpdesk

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Suche nach EURES-Beratern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

15/06/2021

<< Zurück zur Nachrichtenliste
 
Haftungsausschluss

Die Artikeln dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wieder. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA keine der vorgenannten Websites Dritter.