• Veranstaltungen

Nachrichtenartikel


<< Zurück zur Nachrichtenliste

So ziehen Sie in Zeiten von COVID-19 sicher um, wenn dies aus beruflichen Gründen erforderlich ist

Ein berufsbedingter Umzug kann ohnehin schwierig sein, aber die COVID-19-Pandemie macht es nicht gerade einfacher. Wir müssen uns jetzt mehr denn bestens informieren, bevor wir unsere Koffer packen. Nachstehend verraten wir Ihnen unsere vier besten Tipps, wie Sie auch in Zeiten von COVID-19 sicher umziehen können, wenn dies aus beruflichen Gründen erforderlich ist.
Picture

Machen Sie sich schlau

Wenn Sie in Zeiten von COVID-19 umziehen, ist das Wichtigste, wie Sie sicher an Ihren neuen Bestimmungsort gelangen. Dazu gehört auch, dass Sie herauszufinden müssen, ob das Land oder die Region Neuankömmlinge aufnimmt, ob es Quarantänevorschriften gibt, die auch Sie betreffen, und welche Sicherheitsmaßnahmen Sie befolgen müssen. Wenn Sie nicht mit den Vorschriften vor Ort vertraut sind, gefährden Sie nicht nur Ihre Sicherheit und die Ihrer Familie – es könnte auch ein Bußgeld drohen.

In Zeiten von COVID-19 müssen Sie wissen, welche Sicherheitsvorkehrungen an Ihrem Zielort gelten. Die Dienste „Ihr Europa“, „Eurodesk“ und „Reisen in Zeiten von Corona“ der Europäischen Kommission bieten wertvolle Ratschläge zu Reisen und zu den Kontaktnachverfolgungs-Apps der einzelnen Länder. „Re-open EU“ ist ein weiteres nützliches Online-Instrument, das aktuelle Informationen über die verschiedenen Bedingungen und Einschränkungen in Europa bietet. Die interaktive Website informiert Sie über die derzeit geltenden Einreisebeschränkungen und enthält dazu aktuelle lokale Richtlinien zu Reisen, Sicherheitsmaßnahmen und potenziellen Gesundheitsrisiken.

 

Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über das verfügbare Unterstützungsangebot

Falls Sie Hilfestellung in Bezug auf rechtliche oder verwaltungstechnische Aspekte Ihres Umzugs benötigen, können Sie sich auch an Ihren lokalen EURES-Berater wenden, der Sie gerne individuell unterstützt. Wenn Sie Ihrem Arbeitgeber vor Ihrem Umzug wichtige Fragen stellen, wissen Sie, welche Art von Unterstützung Sie in Ihrem neuen Lebensumfeld erwarten können. In Zeiten von COVID-19 ist es durchaus möglich, dass Sie Ihren Arbeitsplatz gar nicht aufsuchen können oder Schwierigkeiten haben, zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen. Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, was unter diesen Umständen passieren würde. Erkundigen Sie sich, ob man Ihnen eine entsprechende Ausrüstung zu Hause zur Verfügung stellen würde, falls Sie aufgrund der Pandemie nicht ins Büro kommen können, welche Regelungen das Unternehmen getroffen hat für den Fall, dass die Mitarbeiter von zu Hause aus oder flexibel arbeiten müssen, und welche Maßnahmen das Unternehmen im Kampf gegen die Pandemie ergriffen hat,

 

Suchen Sie nach Unternehmen mit sicheren Praktiken

Unternehmen auf der ganzen Welt haben aufgrund der Pandemie ihre Arbeitsweise geändert. Manche haben ganz geschlossen, während andere ihre Arbeitszeiten geändert und neue Vorschriften und Regelungen eingeführt haben. Falls Sie für Ihren Umzug eine Umzugsfirma beauftragt haben, müssen Sie prüfen, ob diese sichere Verfahren anwendet, etwa einen kontaktlosen Umzug und persönliche Schutzausrüstung.

 

Bleiben Sie bis zu Ihrem Umzug immer auf dem neuesten Stand

Ein beständiges Merkmal in Zeiten von COVID-19 sind gravierende Veränderungen. Daher lässt sich nur schwer abschätzen, was einen während einer Reise erwartet. Wenn Sie unliebsame Überraschungen während Ihres Umzugs vermeiden wollen, halten Sie sich am besten aktiv auf dem Laufenden. Wir empfehlen, dass Sie regelmäßig auf Reiseportalen wie z. B. Re-open EU informieren, da diese laufend mit den neuesten Richtlinien aus jedem Land aktualisiert werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die nationalen Nachrichten Ihres Zielortes genau zu verfolgen; aktivieren Sie hierzu Benachrichtigungen von Nachrichten-Apps auf Ihrem Smartphone. Damit können Sie die neuesten Schlagzeilen einsehen, einschließlich von Änderungen der Richtlinien vor Ort, sobald sie angekündigt werden, und Ihren Umzug entsprechend planen.

 

Weitere Tipps zur Planung Ihrer Reise in diesen unsicheren Zeiten finden Sie in unserem Artikel „Fünf Dinge, die Sie bei Reisen in Zeiten von COVID-19 berücksichtigen sollten“.

 

Weiterführende Links:

Re-open EU

Ihr Europa

Eurodesk

Reisen in Zeiten von Corona

Fünf Dinge, die Sie bei Reisen in Zeiten von COVID-19 berücksichtigen sollten

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach EURES-Beratern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

 

Haftungsausschluss: Wir weisen darauf hin, dass EURES und die Europäische Kommission keine der vorgenannten Websites Dritter unterstützen.

22/10/2020

<< Zurück zur Nachrichtenliste
 
Haftungsausschluss

Die Artikeln dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wieder. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA keine der vorgenannten Websites Dritter.