• Veranstaltungen

Nachrichtenartikel


<< Zurück zur Nachrichtenliste

So gestalten Sie Ihr Arbeitsumfeld zu Hause grüner

Letztes Jahr wurde das Arbeiten von zu Hause aus aufgrund der COVID-19-Pandemie zur neuen Normalität, und für viele Beschäftigte wird sich dies auch nicht so schnell wieder ändern. Um Ihre Produktivität auf ein Maximum zu steigern und etwas Gutes für unseren Planeten zu tun, gestalten Sie doch Ihr Arbeitsumfeld zu Hause mit unseren fünf einfachen Tipps umweltfreundlicher!
Picture

1. Verwenden Sie gebrauchte Büromöbel

Viele von uns konnten sich vor der Pandemie nicht vorstellen, von zu Hause aus zu arbeiten, und stellten schnell fest, dass wir darauf überhaupt nicht vorbereitet waren. Mit der Zeit wurde das Arbeiten vom Küchentisch aus jedoch immer unzumutbarer, und wir brauchten etwas Bequemeres. Anstatt neue Schreibtische und Bürostühle zu kaufen, probieren Sie doch einfach mal gebrauchte Alternativen aus, die Sie online oder in Second-Hand-Läden finden. Egal, ob ein klassisches oder ein neues Modell – Sie wissen nie, worauf Sie stoßen werden, wenn Sie erst einmal mit dem Stöbern anfangen!

2. Stellen Sie auf energiesparende Geräte um

Anstatt morgens, wenn Sie zur Arbeit zu gehen, alles auszuschalten, könnte das Arbeiten von zu Hause aus auch bedeuten, dass Sie das Licht zu Hause den ganzen Tag über angeschaltet lassen müssen. Wenn Sie die Lichter anlassen und Geräte wie z. B. Computer den ganzen Tag über betreiben, bedeutet dies natürlich auch, dass Sie zusätzlichen Strom verbrauchen, was sich in Ihrer Stromrechnung niederschlagen dürfte. Auch wenn sich Ihr Arbeitgeber an der höheren Rechnung beteiligt, könnten kleine Veränderungen, etwa das Aufstellen Ihres Schreibtisches in der Nähe eines Fensters mit viel Tageslicht oder der Austausch Ihrer Glühbirnen durch energieeffiziente LED-Leuchten, durchaus schon viel bewirken und Kosten sparen, und Sie könnten dabei zugleich noch etwas Gutes für die Umwelt tun.

3. Verabschieden Sie sich vom Drucker im Büro

Wenn Sie zu Hause einen Drucker benutzen, kann dies erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt haben, da die meisten Tintenkartuschen nicht recycelt werden. Wenn Sie nicht auf einen Drucker verzichten können, überlegen Sie, ob Sie nicht vielleicht recycelte Kartuschen verwenden könnten, die wiederbefüllt und weiterverkauft werden. Diese sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern häufig auch erheblich günstiger! Sie können auch in Erwägung ziehen, Recyclingpapier zu verwenden, sofern Sie dies nicht bereits tun.

4. Vermeiden Sie es, jeden Tag Ihr Mittagessen zu kaufen

Es ist oft einfach und bequem, Ihr Mittagessen zu kaufen, wenn Sie in der Firma arbeiten, insbesondere, wenn sich Ihr Büro in der Nähe von Lebensmittelgeschäften und Cafés befindet, doch sind belegte Brötchen und Salate zum Mitnehmen häufig auch mit einer ganzen Menge Plastikverpackung verbunden. Wenn Sie Ihre Mahlzeiten jeden Tag zu Hause zubereiten, ist dies eine einfache Möglichkeit, um Ihr tägliches Abfallaufkommen zu reduzieren und Geld zu sparen. Sie können Abfall auch reduzieren, indem Sie Ihren morgendlichen Tee oder Kaffee, mit dem Sie in die Gänge kommen, zu Hause kochen, anstatt ihn auf dem Weg zur Arbeit zu kaufen. Wenn Sie den Einsatz von Wegwerfbechern und Verpackungen reduzieren, leisten Sie einen Beitrag zum Energiesparen und zur Verringerung der Umweltverschmutzung. Falls Sie Ihr Mittagessen doch einpacken müssen, sind wiederverwendbare Behälter und Frühstücksbeutel eine wunderbare Alternative zu Einwegplastik.

5. Investieren Sie in die Natur

Ihren Arbeitsplatz grüner zu gestalten, ist nicht einfach nur eine Floskel – das geht wirklich! Wenn Sie in Ihrem neu gestalteten Büroumfeld Pflanzen aufstellen, lassen diese nicht nur den Raum schöner aussehen, sondern verbessern auch die Qualität der Luft, die Sie atmen. Pflanzen reinigen die Luft um Sie herum, und einige wandeln Kohlendioxid in Sauerstoff um. Dies baut Stress ab, sorgt für ein gesünderes Umfeld und macht Sie glücklicher! Blattfahne und Grünlilie sind beliebte Klassiker, die den Arbeitsplatz bereichern.

Dies sind fünf unserer besten Tipps, mit denen Sie Ihren Arbeitsplatz zu Hause grüner gestalten können. Versuchen Sie jetzt doch einfach einmal, sie in die Tat umzusetzen!

Artikel verfasst in Zusammenarbeit mit EURES, dem Europäischen Portal zur beruflichen Mobilität.

 

Weiterführende Links:

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Suche nach EURES-Beratern

Lebens- und Arbeitsbedingungen in den EURES-Ländern

EURES-Stellendatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

 

Haftungsausschluss: Wir weisen darauf hin, dass EURES und die Europäische Arbeitsbehörde keine der vorgenannten Websites Dritter unterstützen.

28/05/2021

<< Zurück zur Nachrichtenliste
 
Haftungsausschluss

Die Artikeln dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wieder. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA keine der vorgenannten Websites Dritter.