• Veranstaltungen

Nachrichtenartikel


<< Zurück zur Nachrichtenliste

Vier Tipps für die Erstellung eines Lebenslaufs, wenn Sie wenig Arbeitserfahrung haben.

Wenig Berufserfahrung: Was man in den Lebenslauf aufnehmen sollte. Zum Glück ist Erfahrung nicht alles. Lesen Sie unsere vier wichtigsten Tipps, um von einem Bewerbungsformular zu einem Vorstellungsgespräch zu gelangen!
Picture

1.   Listen Sie Kenntnisse und Fertigkeiten statt Stellenbezeichnungen auf

Wenn Sie die Anforderungen für die Stelle gelesen haben, auf die Sie sich bewerben, denken Sie über die Kenntnisse und Fähigkeiten nach, die Sie bereits haben und die Ihnen bei dieser Arbeit helfen könnten. Dabei kann es sich um Fähigkeiten handeln, die Sie während des Studiums oder in einer Teilzeitstelle entwickelt haben. Die Arbeit mit Kollegen an Bildungsprojekten umfasst häufig Teamarbeit, Leitungsaufgaben und Zeitmanagement. Das Halten eines Arbeitsplatzes erfordert zudem normalerweise Organisiertheit (Pünktlichkeit), Verantwortung und Kommunikationsfähigkeiten. Überlegen Sie, welche Fähigkeiten Sie haben und welche Ihrer Meinung nach für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, erforderlich sind. Nur die Einbeziehung relevanter Fähigkeiten bewirkt, dass Ihr Lebenslauf Ihre Eignung für die Stelle darstellt.

 

2.   Benutzen Sie relevante Stichwörter

Die Person, die sich Ihren Lebenslauf ansieht, sucht nach bestimmten Stichwörtern. Dazu gehören nicht nur Qualifikationen und Fähigkeiten, sondern auch Wörter wie „erfolgreich“, „motiviert“, „verbessert“ und „Initiative“. Wenn Ihnen ein Beispiel einfällt, das zeigt, dass Sie etwas erreicht oder jemanden motiviert haben (egal, in welche Situation), nehmen Sie es Ihren Lebenslauf auf. Diese Worte werden ins Auge fallen und dem Arbeitgeber zeigen, dass Sie Maßnahmen ergreifen und Lösungen finden können. Wenn Sie nur begrenzte Erfahrung haben, ist es auch gut, auf Ihre Lernbereitschaft hinzuweisen.

 

3.   Fügen Sie Charaktereigenschaften hinzu

Lebensläufe sind oft voller Fakten, daher sollten Sie dem Leser auch zeigen, was für ein Mensch Sie sind. Seien Sie kreativ und erklären Sie Ihre Eigenschaften sowie Ihre Fähigkeiten. Wenn Sie nicht ganz die Erfahrung haben, nach der der Arbeitgeber sucht, können Sie dies mit Ihrer Persönlichkeit wettmachen! Die Personalabteilungen betrachten mehr als nur Qualifikationen – sie prüfen, welche Bewerber in das Arbeitsumfeld passen. Deshalb kann es wirklich hilfreich sein, zu zeigen, wer Sie sind.

 

4.   Bitten Sie vorab jemanden, den Lebenslauf zu lesen

Es ist immer sinnvoll, einen Bekannten zu bitten, sich Ihre Arbeit anzusehen. Das ist besonders wichtig, wenn es um einen Lebenslauf geht. Schon ein kleiner Tippfehler kann die Entscheidung des Arbeitgebers über Ihre Bewerbung beeinflussen. Ein Familienmitglied, ein Freund oder ein ehemaliger Kollege kann nicht nur nach Fehlern suchen, sondern auch Fähigkeiten oder Erfahrungen vorschlagen, die Sie vergessen haben. Ein Ratschlag aus einer anderen Perspektive heraus kann wertvoll sein, und wenn Sie einen Aspekt vergessen haben, und Sie jemand darauf hinweist, haben Sie vielleicht bessere Chancen auf die Stelle.

Wenn Sie den Menschen zeigen, was Sie können und wer Sie sind, anstatt auf begrenzte Erfahrungen aufmerksam zu machen, wird Ihr Lebenslauf letztendlich mehr Aufmerksamkeit erregen. Denken Sie also daran, relevante Fähigkeiten einzubeziehen, die richtigen Wörter zu verwenden, persönliche Eigenschaften hinzuzufügen und eine zweite Meinung einzuholen.

 

Europass ist ein kostenloses Online-Tool, das Ihnen bei der Erstellung eines aussagekräftigen Lebenslaufs helfen kann. Wenn Sie an einer Arbeit im Ausland interessiert sind, kann Ihnen ein EURES-Berater möglicherweise auch dabei helfen, Ihren Lebenslauf zu verbessern und anzupassen. Hier finden Sie weitere Informationen. Viel Glück bei der Suche!

In Partnerschaft mit EURES, dem Europäischen Portal zur beruflichen Mobilität.

 

Weiterführende Links:

Microsoft Word

Europass

EURES Nachrichtenartikel

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

EURES-Berater suchen

Lebens- und Arbeitsbedingungen in den EURES-Ländern

EURES-Stellendatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

 

Haftungsausschluss: Wir weisen darauf hin, dass EURES und die Europäische Kommission keine der vorgenannten Websites Dritter unterstützen.

26/02/2021

<< Zurück zur Nachrichtenliste
 
Haftungsausschluss

Die Artikeln dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wieder. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA keine der vorgenannten Websites Dritter.