• Veranstaltungen

Nachrichtenartikel


<< Zurück zur Nachrichtenliste

Vier Tipps, wie Sie Ihre Beschäftigten an einer Arbeitsstätte nach COVID-19 willkommen heißen können

Während der Pandemie haben viele Menschen zuhause gearbeitet. In dem Maße wie die Beschränkungen gelockert werden, bereiten sich jedoch viele auf die Rückkehr an ihren Arbeitsplatz vor und fragen sich, wie es wohl dort aussehen mag. Hier unsere vier Tipps, wie Sie Ihre Beschäftigten wieder an ihrem Arbeitsplatz willkommen heißen können
Picture

1. Teilen Sie Ihren Beschäftigten Ihre Erwartungen mit

Ihre Beschäftigten haben unter Umständen viele Fragen zur Rückkehr an den Arbeitsplatz nach der Pandemie, z. B. wann und wie dies geschehen wird. Als Arbeitgeber können Sie das Verfahren für Ihre Beschäftigten einfacher und angenehmer gestalten, indem Sie ihnen Ihre Pläne vor deren Rückkehr mitteilen. Auf diese Weise wissen sie genau, was sie am ersten Tag an ihrer Arbeitsstelle erwarten können.

Für Ihre Beschäftigten ist es vorteilhaft, zu wissen, wann das Unternehmen wieder seine Tore öffnet und welche neuen Abstandsregeln und Vorschriften für die Nutzung der Einrichtungen gelten. Je mehr Vorabinformationen Sie Ihren Beschäftigten für deren Rückkehr geben (d. h. Möglichkeiten zur Impfung, Gesichtsmasken und Handdesinfektionsmittel), desto unbesorgter werden sie zurückkehren und sicherstellen, dass die neuen Regeln eingehalten werden.

2. Machen Sie Ihre Arbeitsumgebung sicher

Die Gesundheitskrise hat unser Bewusstsein für Gesundheit und Sicherheit geschärft. Da Supermärkte alle Kunden auffordern, ihre Hände und Einkaufswagen an der Tür zu desinfizieren, gehen Beschäftigte davon aus, dass ihr Unternehmen ähnliche Maßnahmen ergreifen wird. Deutliche Hinweisschilder, wo das Personal Hygienestationen finden kann (und wie sie genutzt werden sollten), sowie neue Regeln und Vorschriften werden ihnen helfen, sich sicher zu fühlen, wenn sie ihr Zuhause verlassen, wodurch die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, dass sie von dort an den Arbeitsplatz zurückkehren. Zu den Maßnahmen gehören Hinweise zur Nutzung von Sitzungsräumen, Cafeterien, Aufzügen und anderen Gemeinschaftsbereichen.

Routinemäßige Untersuchungen und Temperaturkontrollen gewährleisten nicht nur die Sicherheit des Arbeitsplatzes, sondern zeigen auch den Beschäftigten, dass Maßnahmen zu ihrem Schutz ergriffen werden.

3. Erwägen Sie einen gestaffelte Rückkehr an die Arbeitsstätte

Nach Monaten der Online-Kommunikation und der Arbeit in einer ruhigen Ecke des Hauses könnte die plötzliche Rückkehr in ein hektisches Büro oder eine laute Fabrik für die Beschäftigten eine Herausforderung darstellen. Während manche Beschäftige vielleicht begeistert sind, an den Arbeitsplatz zurückzukehren, benötigen andere möglicherweise mehr Zeit, um sich wieder an die Situation zu gewöhnen, die sich von der zuhause möglicherweise erheblich unterscheidet.

Die wirksame Unterstützung der Beschäftigten während der Übergangsphase wird dazu beitragen, die damit verbundenen Herausforderungen zu minimieren. Diese Unterstützung könnte darin bestehen, eine gestaffelte Rückkehr an den Arbeitsplatz zu erwägen, d. h., in den ersten Wochen weiterhin einige Tage pro Woche von zuhause aus zu arbeiten, um sich langsam wieder auf ein anderes Arbeitsumfeld umzustellen.

4. Bewerten und aktualisieren Sie die Unterstützungssysteme Ihres Unternehmens

Die COVID-19-Pandemie hat viele Menschen auf verschiedenste Art vor Herausforderungen gestellt. Es ist wichtig, dies anzuerkennen und sicherzustellen, dass das Personalmanagement und die Unterstützungsangebote dies berücksichtigen und angemessene Hilfe anbieten.

Dies könnte bedeuten, dass ein vertraulicher telefonischer Beratungsdienst oder eine E-Mail-Adresse vorhanden sein muss, an die sich Beschäftigte wenden können, wenn sie Bedenken haben, wieder zur Arbeit zu pendeln. Es könnte auch sein, dass flexible Arbeitsregelungen aktualisiert werden müssen, damit Beschäftigte ihre Arbeitsroutinen des letzten Jahres fortsetzen oder während der Pandemie übernommene Kinderbetreuungsaufgaben weiterhin wahrnehmen können.

Weitere Informationen über die Auswirkungen der Pandemie auf die Arbeitswelt finden Sie in unseren Vier Branchen, die aufgrund der COVID-19-Pandemie gefragt sind.

 

Weiterführende Links:

Vier Branchen, die aufgrund der COVID-19-Pandemie gefragt sind

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Suche nach EURES-Beratern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

 

Haftungsausschluss: Wir weisen darauf hin, dass EURES und die Europäische Arbeitsbehörde keine der vorgenannten Websites Dritter unterstützen.

19/05/2021

<< Zurück zur Nachrichtenliste
 
Haftungsausschluss

Die Artikeln dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wieder. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA keine der vorgenannten Websites Dritter.