Nachrichtenartikel


Eine schrittweise Anleitung zum Finden des geeigneten Kandidaten

Das EURES-Portal bietet Unternehmen Zugang zu über 350 000 registrierten Lebensläufen, und nie war es einfacher als heute, den besten Kandidaten unter den Bewerbern zu finden.
Picture

Falls Sie mit dem Portal noch nicht vollständig vertraut sind oder sich selbst als nicht besonders technikaffin bezeichnen, bietet Ihnen nun ein Video von EURES Hilfe.

Das Video-Tutorial „Kandidaten finden“ ist kaum länger als zwei Minuten und bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Suchen und Finden geeigneter Kandidaten über das EURES-Portal.

Es führt Sie durch die Website-Funktionen mit einfachen und verständlichen Anweisungen und Screenshots, sodass Sie bei Ihrer eigenen Suche jeden Abschnitt sofort erkennen und wissen, wie Sie weiter vorgehen müssen.

Sie erfahren, wann und wie Sie sich einloggen, eine Suche nach Beruf, Sprachkenntnissen oder Führerschein durchführen und Ihre Suche verfeinern können, um auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Ergebnisse zu erhalten.

Das Video bietet schnelle Orientierung und eine optimale Nutzung des Bereichs „Kandidaten finden“, sodass Sie freie Stellen rasch und mühelos besetzen können.

Video jetzt als geführte Tour durch das EURES-Portal anschauen und potenzielle Mitarbeiter finden!

 

Verwandte Links:

EURES-Portal zur beruflichen Mobilität – Tutorial „Kandidaten finden“

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach einem EURES-Berater

Lebens- und Arbeitsbedingungen in EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Kommende Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

 

Haftungsausschluss: Wir weisen darauf hin, dass EURES und die Europäische Kommission keine der vorgenannten Websites Dritter unterstützen.

07/06/2018

<< Zurück zur Nachrichtenliste
 
Haftungsausschluss

Die Beiträge bei „ Fokus auf...“ dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Sie geben nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission wieder.