Stellenangebot veröffentlichen


Die meisten Stellen des EURES-Portals zur beruflichen Mobilität stammen aus den Stellangebotsdatenbanken, die von den öffentlichen Arbeitsvermittlungen der an EURES beteiligten Länder verwaltet werden. Mit einer als „Web Services“ bezeichneten Technologie fragt die EURES-Suchmaschine bei den nationalen Datenbanken verzögerungsfrei und in Echtzeit nach freien Stellen, von denen es zwei Arten gibt:

  • „EURES-Stellen“ (erkennbar an der blauen Flagge) sind Stellen, bei denen der Arbeitgeber sein Interesse an der Einstellung eines Bewerbers aus dem Ausland bekundet hat, und
  • alle sonstigen Stellen, die in den nationalen Arbeitsplatzdatenbanken ausgeschrieben sind.

Wenn Sie eine freie Stelle über Ihre nationale Datenbank ausschreiben und damit auch im EURES-Portal sichtbar machen wollen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Viele Länder haben neben den Selbstbedienungsplattformen im Internet auch Call-Center eingerichtet. Einzelheiten zur Vorgehensweise und zu den Ansprechpartnern in den einzelnen Ländern finden Sie in der folgende Tabelle, der Sie auch die Kontaktdaten aller EURES-Berater entnehmen können. Klicken Sie dazu in der linken Spalte auf die Schaltfläche „Kontaktaufnahme mit einem EURES-Berater“.

Beachten Sie bitte, dass Sie in der Regel eine Nutzerkennung benötigen, wenn Sie auf die Selbstbedienungsplattformen zugreifen wollen. In einige Ländern müssen Sie außerdem als Arbeitgeber eingetragen sein, um dort Stellen inserieren zu können.

Stellenausschreibungen über das EURES-Portal in