Neue Nachrichten auf dem Portal


Machen Sie schneller Karriere!

Die Europäische Organisation für Kernforschung, CERN, mit Sitz im schweizerischen Genf, ist eine der größten wissenschaftlichen Forschungszentren weltweit und eine Organisation, die ständig intelligente und qualifizierte Mitarbeiter sucht. Für einschlägig interessierte frischgebackene Absolventen und Arbeitsuchende aus ganz Europa wäre eine Vermittlung zur CERN ein riesiger Erfolg.

Bei einer Arbeitslosigkeit von 10 % im kommenden Jahr in Finnland können manche der dortigen Arbeitsuchenden vielleicht Hilfe bei der Suche nach Stellen gebrauchen, in die sie ihre besonderen Fähigkeiten und Kenntnisse einbringen können. Der finnische EURES-Berater Tomi Puranen und seine Kollegen arbeiten seit einiger Zeit auf eine stärkere Kooperation mit der CERN hin, um die von ihnen betreuten Stellensuchenden besser vermitteln zu können. „Die CERN hat zwar im Moment nicht viele finnische Mitarbeiter, möchte dies aber ändern, denn die nordischen Länder haben, was hochqualifiziertes technisches und wissenschaftliches Personal angeht, einen guten Ruf“, so Puranen. Er hebt auch hervor, dass es bei der CERN für Absolventen unterschiedlichste Beschäftigungsmöglichkeiten gibt: „Was viele finnische Stellensuchende nicht wissen, ist, dass außer Vollzeitjobs auch noch zahlreiche Schulungsprogramme und Ferienjobs für Studenten angeboten werden. Daher wäre es für alle von großem Nutzen, wenn die CERN bei Studenten und Absolventen besser bekannt wäre.“

Puranen und seine EURES-Kollegen organisieren die Europäischen Jobtage in Finnland in Zusammenarbeit mit den Turku Academic Career Services, der Abteilung für Karriereberatung der Universität für angewandte Wissenschaften Turku und dem Institut für Berufsbildung Turku. Der erste Jobtag fand 2006 statt und die CERN war eine der ersten Organisationen, die eingeladen wurde. Daher ist die CERN seit diesem ersten Mal regelmäßig vertreten. „An den Jobtagen teilzunehmen lohnt sich, da die Stellensuchenden vor Ort unsere Arbeitsplatzangebote sehen können und die nationalen EURES-Berater die Möglichkeit haben, unsere Vorstellungen besser kennenzulernen“, so Clementine Lehtinen, eine Personalberaterin der CERN. Die Organisation ist bei den Veranstaltungen immer ein beliebter Aussteller und Lehtinen betont, dass nicht nur Physiker gesucht werden: „Wir suchen kompetente Mitarbeiter aus allen Bereichen, die sich für unsere Tätigkeit interessieren“.

Das EURES-Team unterstützt auch die Interaktion zwischen der CERN und den finnischen Universitäten. „Letztes Jahr trat die CERN mit dem Wunsch an uns heran, eine Präsentation an der Universität für Technologie Helsinki, also der größten technischen Uni in Finnland, durchzuführen. Daraufhin wandten wir uns im Namen der CERN an die Abteilung für Karriereberatung der Universität und organisierten die Präsentation“, so Tomi Puranen.

Auf diese Weise traten die Vorteile der Förderung guter Beziehungen mit internationalen Organisationen deutlich zutage. „Wir hoffen, auch mit anderen Organisationen ähnlich der CERN enger zusammenarbeiten und ihnen die hochqualifizierten Mitarbeiter, die sie benötigen, vermitteln zu können“, so Puranen abschließend.

« Zurück