Fokus auf...

Der neue europäische Skills-Pass für das Gastgewerbe: Eintrittskarte zum neuen Job?

In einem neuen elektronischen Tool auf dem EURES-Portal können Arbeitsuchende detailliert aufführen, welche Kompetenzen und Qualifikationen sie wo (innerhalb einer bestimmten Branche) erworben haben. Das erleichtert Arbeitgebern die Suche nach geeigneten Bewerbern. Soeben wurde der Skills-Pass für Gastgewerbe und Tourismus eingeführt, Skills-Pässe für andere Branchen werden in Kürze folgen.

Im Gastgewerbe zählen internationale Erfahrung, Sprachkenntnisse und Mobilität ganz besonders. Für Arbeitsuchende kann es jedoch schwierig sein, Arbeitgebern zu vermitteln, welche Aufgaben mit einer bestimmten Tätigkeit in einem anderen Land verbunden waren und dies auch nachzuweisen. Gleichzeitig haben Arbeitgeber Schwierigkeiten, allein aus dem Lebenslauf herauszulesen, welche Kompetenzen ein möglicher Bewerber erworben hat. Der Europäische Skills-Pass für das Gastgewerbe bietet eine probate und benutzerfreundliche Lösung.

Förderung der Mobilität von Arbeitsuchenden

Dieses neue mehrsprachige Tool auf dem EURES-Portal ermöglicht Arbeitsuchenden, ihren persönlichen Skills-Pass anzulegen, indem sie aus einer Liste die Kompetenzen auswählen, die sie erworben haben – zum Beispiel Fertigkeiten in der Küche, Empfang von Gästen oder Organisieren von Taxitransfers. Jede Kompetenz bzw. Qualifikation muss mit einer Arbeits- oder Ausbildungserfahrung verknüpft werden und kann von früheren Arbeitgebern oder durch Zeugnisse bestätigt werden. Ausführlich können Sie sich informieren, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und das Video Tutorial für Arbeitsuchende ansehen.

Die ausgewählten Kompetenzen und Qualifikationen werden automatisch in die gewünschte europäische Sprache übersetzt. Bewerber, die den Skills-Pass in ihren Lebenslauf einbinden, können sicher sein, dass Arbeitgeber genau verstehen, welche Arbeiten sie in ihrer bisherigen Tätigkeit oder Ausbildung verrichtet und was sie gelernt haben.

Link zum Tutorial für Arbeitsuchende

Durch die Auswahl der gesuchten Kompetenzen und Qualifikationen wird Arbeitgebern eine gefilterte Auswahl geeigneter Skills-Pässe und Lebensläufe aus ganz Europa angezeigt, die ihnen eine ausgesprochen vielfältige Auswahl an Bewerbern bietet, die der Stellenbeschreibung möglichst genau entsprechen.

Im Gegenzug können Arbeitgeber den Arbeitnehmern, deren Arbeit sie schätzen, zur Verbesserung ihrer Arbeitsmarktchancen verhelfen, indem sie ihnen die Kompetenzen bestätigen, die die Arbeitnehmer bei ihrer Tätigkeit für sie erworben haben. Der Skills-Pass für das Gastgewerbe wird dadurch zur modernen Variante des Empfehlungsschreibens – einfach, online und vielfältiger nutzbar. Mehr dazu im Video-Tutorial für Arbeitgeber .

Der Skills-Pass ist eine Initiative von EURES und der Europäischen Kommission, die sie gemeinsam mit HOTREC, dem Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés in Europa, und dem Europäischen Verband der Landwirtschafts-, Lebensmittel- und Tourismusgewerkschaften (EFFAT) umgesetzt haben.

Weitere Informationen:


Text zuletzt geändert am: 06/2014


Haftungsausschluss
Die Beiträge bei „ Fokus auf...“ dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Sie geben nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission wieder.