Fokus auf...

10 gute Gründe, Beschäftigungsmöglichkeiten in Europa zu entdecken

Wollten Sie schon einmal in einem anderen EU-Land arbeiten? Hier sind zehn gute Gründe, warum Sie jetzt Ihren Lebenslauf vorbereiten und Ihre Koffer packen sollten ...
 
1.         Sie lernen andere Kulturen und Arbeitsweisen kennen und schätzen. Laut Martin Davidson, Chief Executive des British Council, sind 79 % der Arbeitgeber überzeugt, dass interkulturelle Fähigkeiten und die Kenntnis anderer Kulturen bei der Einstellung von Bewerbern wichtiger sind als der Abschluss für eine bestimmte Laufbahn.
 
2.         Sie steigern Ihre Belastbarkeit und Anpassungsfähigkeit. In einem anderen EU-Land zu arbeiten bedeutet, sich an eine neue Lebensweise anzupassen, neue Freunde zu finden und neue Herausforderungen anzunehmen. Sie werden unabhängiger und belastbarer.
 
3.         Damit erhöhen Sie Ihre Beschäftigungsfähigkeit sowohl in Ihrem Heimatland als auch in anderen EU-Ländern. „Bewerber, die Stellenangebote erhalten, beweisen Entschlossenheit und Ausdauer ... und sind den Anforderungen gewachsen, wenn sie um die halbe Welt geschickt werden, um an einem Kundenprojekt zu arbeiten“, erklärt Stephen Isherwood, Head of Graduate Recruitment bei Ernst & Young.
 
4.         Sie lernen, eine andere Sprache fließend zu sprechen. Haben Sie immer davon geträumt, eine Fremdsprache wie ein Muttersprachler zu beherrschen? Wenn Sie in einem anderen EU-Land leben und arbeiten, können Sie eine andere Sprache lernen. Diese Fähigkeit bleibt Ihnen Ihr Leben lang erhalten und bringt Ihnen privat und beruflich Vorteile.
 
5.         Sie verbessern Ihre Lebensbedingungen oder Bezahlung. Seit 1957 haben EU-Bürger das Recht, europaweit zu arbeiten. Nutzen Sie dieses Recht! Wenn Sie gerne in einem Land leben möchten, in dem die Lebenshaltungskosten niedriger sind, oder in einem Land arbeiten möchten, in dem Sie in Ihrer Fachrichtung mehr verdienen können, könnte ein Umzug innerhalb der EU für Sie das Richtige sein.
 
6.         Sie geben Ihre Ideen an Ihre neuen EU-Kollegen weiter. Tauschen Sie Ihre Arbeitsgewohnheiten und Erfahrung mit Ihren neuen Kollegen im Ausland aus. Vielleicht können Sie die Arbeitspraktiken aus Ihrem Heimatland in ein Pflegeteam in Frankreich oder Ihre früheren Forschungsarbeiten in ein Technikerteam in Dänemark einbringen.
 
7.         Sie zeigen Führungskompetenz und Initiative. „Indem Sie die Initiative ergreifen und sich um eine Stelle im Ausland bewerben, Ihre Reise vorbereiten, sich um Ihre Papiere kümmern und Beziehungen zu Menschen aus anderen Kulturen aufbauen, beweisen Sie Führungsqualitäten“, erläutert jobsabroad.com.
 
8.         Sie entdecken sich und Ihre neue Gemeinschaft. Engagieren Sie sich ehrenamtlich in Ihrer neuen Gemeinschaft vor Ort. Oder treten Sie einem Skiklub in Spanien oder einem Tauchklub in Bratislava bei. Wenn Sie im Ausland leben, können Sie Ihren neuen Freunden Ihre Sprache und Kultur näherbringen (und sich als wichtiges Mitglied Ihrer neuen Gemeinschaft fühlen).
 
9.         Sie besetzen eine Marktnische. Besitzen Sie Fähigkeiten (oder können Sie sich schnell Fähigkeiten aneignen), die in anderen EU-Ländern benötigt werden? Bringen Sie in Erfahrung, in welchen Ländern Ihre Fachrichtung gefragt ist, und bilden Sie sich fort. Vielleicht kennen Sie Geschäftsideen, die in Ihrem Heimatland Erfolg hatten und die Sie in einem anderen Mitgliedstaat umsetzen könnten.
 
10.        Schließlich haben Sie die Chance, in einem beliebigen europäischen Land Ihrer Wahl zu leben und zu arbeiten. Das EU-Recht verleiht Ihnen EU-weit die gleichen Rechte wie einheimischen Arbeitnehmern. Informieren Sie sich vorab über Ihre Rechte. Die Europäische Krankenversicherungskarte garantiert EU-Bürgern Gesundheitsversorgung in jedem Mitgliedstaat. Wenn Sie ein Stellenangebot erhalten, brauchen Sie nur in ein Flugzeug oder einen Zug zu steigen – Sie benötigen keine Papiere, Visa oder Arbeitsgenehmigungen.
 
(Anmerkung: Für Staatsangehörige der neuen EU-Mitgliedstaaten (Beitritt 2007 und 2013) gelten immer noch einige Beschränkungen der Freizügigkeit.)
 
Weitere Informationen:
 
Stellensuche in der EURES-Datenbank
 
 
Suche nach Jobtagen im EURES-Veranstaltungskalender
 
 
EURES auf Facebook
 
EURES auf Twitter
 
EURES auf LinkedIn
 
EURES auf Google+

 

Text zuletzt geändert am: 09/2013


Haftungsausschluss
Die Beiträge bei „ Fokus auf...“ dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Sie geben nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission wieder.