Fokus auf...

„Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ – Italien unterstützt die Mobilität junger Arbeitskräfte

Immer mehr Arbeitsuchende wurden durch das EU-Programm zur beruflichen Mobilität der EU „Your first EURES job“ (YfEj) vermittelt und Hunderte wurden bei der Weiterentwicklung ihrer beruflichen Karriere unterstützt.
 
„Bisher haben wir 55 Arbeitsuchende vermittelt, unser Ziel ist es aber, während des Frühjahrs 2013 die Zahl auf 200 zu erhöhen. Wir sind zuversichtlich, dass wir dieses Ziel erreichen können, da immer mehr Unternehmen Stellen ausschreiben und um nähere Informationen über diese Initiative und ihr Potenzial bitten“, erläutert Dario Manna, YfEj-Projektkoordinator in der Provincia di Roma, Italien.
 
Das Programm, das seit nunmehr einem Jahr besteht, wird zurzeit in Dänemark, Deutschland, Italien und Spanien durchgeführt, während es in weiteren Mitgliedstaaten Infostände dazu gibt.
 
Mit dem Programm werden unter anderem Sprachkurse und andere Schulungen sowie Reisekosten (Bewerbungsgespräche und Arbeitsplatzverlagerungen in ein anderes EU-Mitgliedsland) junger Bewerber finanziert.
 
Außerdem bietet es kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) finanzielle Unterstützung, wenn diese durch YfEj Mitarbeiter einstellen. Einer der Arbeitgeber, der von dem Programm profitiert hat, ist Costa Crociere, die größte im Tourismusgewerbe tätige italienische Unternehmensgruppe. „Wir haben letztes Jahr auf dem europäischen Arbeitsmarkt ungefähr 600 Arbeitskräfte angeworben und glauben, dass YfEj Arbeitsuchenden und Unternehmen, die Personal einstellen möchten, konkret helfen kann“, so Matteo Savio, Personalmanager bei Costa Crociere.
 
„Durch dieses Projekt finden nicht nur immer mehr junge Leute Arbeit im Ausland, sondern es bietet KMU auch die Möglichkeit, ihren Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften zu decken“, schlussfolgert Dario Manna.
 
 
Weitere Informationen
 
Erfahren Sie mehr über Your first EURES job.
 
Stellensuche in der EURES-Stellendatenbank.
 
Erfahren Sie mehr darüber, was EURES für Arbeitgeber tun kann.
 
Suchen Sie nach Jobtagen im EURES-Veranstaltungskalender.
 
Hier finden Sie Ihren EURES-Berater.
 
Erfahren Sie auf dem EURES-Portal zur beruflichen Mobilität mehr über die Lebens- und Arbeitsbedingungen in den europäischen Ländern.
 
Erfahren Sie mehr darüber, was EURES für Arbeitgebertun kann.

Kommen Sie zu EURES auf Facebook.
 
Folgen Sie EURES auf Twitter.
 
Treten Sie mit EURES auf LinkedIn in Kontakt.
 
Folgen Sie EURES auf Google+.

 

Text zuletzt geändert am: 05/2013


Haftungsausschluss
Die Beiträge bei „ Fokus auf...“ dienen dazu, den Benutzern des EURES-Portals Informationen über aktuelle Themen und Entwicklungen bereitzustellen und Diskussionen und Debatten anzuregen. Sie geben nicht notwendigerweise die Meinung der Europäischen Kommission wieder.