Lebens- und Arbeitsbedingungen

Print this page

Slowakei


Lebensbedingungen

Gesundheitssystem

 

Das Gesundheitssystem untersteht dem Ministerium für Gesundheitswesen der Slowakischen Republik. Die Gesundheitsversorgung wird von staatlichen und nichtstaatlichen Gesundheitseinrichtungen abgedeckt. Die Erstversorgung übernehmen Allgemeinmediziner für Kinder bzw. für Erwachsene. Jeder kann frei einen Arzt wählen, der für ihn die allgemeinmedizinische Versorgung leistet und gleichzeitig Überweisungen zur fachärztlichen Untersuchung ausstellt. Außerhalb der Sprechstunden Ihres Allgemeinmediziners sowie am Wochenende steht Ihnen ein ärztlicher Bereitschaftsdienst zur Verfügung. Das Verzeichnis der Bereitschaftsdienststellen finden Sie auf www.zzz.sk. Die zu entrichtende Gebühr beläuft sich auf 2 EUR. Der Patient braucht diese nicht zu zahlen, wenn er unmittelbar nach einem Unfall zur Erstversorgung kommt (mit Ausnahme der Fälle, in denen der Unfall infolge des Genusses von Alkohol, Drogen oder Medikamenten, die anders als vom Arzt empfohlen eingenommen wurden, zustande gekommen ist) oder wenn er anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus aufgenommen wird. Ärztliche Bereitschaftsdienste gibt es in fast jeder Kreisstadt. Sollte der ärztliche Bereitschaftsdienst geschlossen haben, werden Sie von der stationären Notaufnahme, über die jedes Krankenhaus verfügt, versorgt. Die Gebühr für die Leistung medizinischer Hilfe in der Notaufnahme beträgt 10 EUR. Der Patient hat sie zu entrichten, wenn es sich bei ihm um keinen akuten Zustand gehandelt hat und es demzufolge zu einer missbräuchlichen Ausnutzung des Notfalldienstes gekommen ist.

Rezeptpflichtige wie auch frei verkäufliche Medikamente erhalten Sie in den Apotheken, die in der Slowakischen Republik in ausreichender Zahl vorhanden und gut ausgestattet sind. Apotheken öffnen an Werktagen in der Regel zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr und sind bis 17.00 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen wird ein Apothekenbereitschaftsdienst gewährleistet.

Gemäß Gesetz über die Krankenversicherung sind Arbeitnehmer, selbstständig erwerbstätige Personen, Arbeitgeber und der Staat zur Zahlung von Versicherungsbeiträgen verpflichtet. Die Krankenversicherung deckt den größeren Teil der Kosten für die Gesundheitsversorgung ab. Bestimmte Medikamente und medizinische Leistungen müssen Sie in voller Höhe selbst bezahlen. Die Patienten entrichten für ärztliche Leistungen Gebühren nach festgelegten Tarifen. Die Krankenversicherung trägt nicht in jedem Fall die gesamten Kosten, so z. B. für Brillen mit bestimmter Sehstärke, einige Arten von Medikamenten oder eine zahnärztliche Behandlung.

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, seinen Arbeitnehmer binnen 8 Tagen nach Entstehung des Arbeitsverhältnisses anzumelden und innerhalb der gleichen Frist nach Ende der Beschäftigung abzumelden. Sonstige Änderungen bezüglich der Krankenversicherung hat der Versicherte selbst bei der Krankenkasse innerhalb von 8 Tagen zu melden. Falls Sie auf dem Territorium der Slowakischen Republik eine selbständige Erwerbstätigkeit ausüben, sind Sie verpflichtet, sich innerhalb von 8 Tagen als Versicherter bei der Krankenkasse anzumelden, und zwar ab dem Ereignis, das der öffentlichen Krankenversicherung zugrunde liegt, und sich innerhalb der gleichen Frist abzumelden.

Das Verzeichnis der Krankenkassen finden Sie im Internet. Jeder Arbeitnehmer muss in einer Krankenkasse versichert sein, dort wird ihm eine Nummer zugeteilt und ein Versichertenausweis ausgehändigt, den er bei jedem Arztbesuch vorlegt. Die Krankenkasse hat dem Versicherten den Versichertenausweis binnen 30 Tagen nach Bestätigung der Anmeldung zuzustellen.

Wenn Sie aufgrund ihrer Tätigkeit auf dem Territorium der Slowakischen Republik versichert sind und in einem anderen EU-Mitgliedstaat leben, lassen Sie sich von Ihrer Zweigstelle der Krankenkasse in der Slowakischen Republik das Formular S1 (ehemaliges Formular E 106) ausstellen. Dieses Formular legen Sie der für Ihren gemeldeten Wohnsitz zuständigen Krankenkasse vor, wo Sie sich registrieren lassen. Aufgrund des Formulars S1 (E 106) haben Sie Anspruch auf Kostendeckung für gesundheitliche Versorgung in Ihrem Wohnort in vollem Umfang seitens der slowakischen Krankenkasse. Dieser Anspruch besteht auch für Ihre unterhaltsberechtigten Familienangehörigen.

 

Text zuletzt geändert am: 08/2020

Sind Sie mit den auf dieser Seite bereitgestellten Informationen zufrieden?