Lebens- und Arbeitsbedingungen

Print this page

Ungarn


Lebensbedingungen

Lebenshaltungskosten

 

Die Lebenshaltungskosten setzen sich aus den folgenden wichtigsten Ausgaben zusammen:

  • Lebensmittel,
  • Ausgaben für Wohnraum und Betriebskosten (+ Kosten für Strom, Wasser, Gas),
  • Transport, Telekommunikation,
  • Bildung und Kultur,
  • Dienstleistungen (Kleidung, Friseur, Restaurant, Zahnarzt, Freizeitbeschäftigung usw.).

Nach den Daten des Zentralen Statistischen Amtes betrugen die monatlichen Verbrauchskosten im ersten Halbjahr 2018 pro Person 88 600 HUF. In ungarischen Privathaushalten machten die Kosten für Lebensmittel 28 % aller persönlichen Ausgaben aus. An zweiter Stelle stehen die Unterhaltskosten der Wohnung (20 %), aber bei Mietern ist der Anteil der Wohnkosten deutlich höher (bis zu 50-60 %). Die täglichen Fahrkosten machen 11 % der Kosten aus. Der verbleibende Betrag für die Befriedigung der sonstigen Bedürfnisse wurde von den Haushalten für Kleidung, Bildung, das Beherbergungsgewerbe und Unterhaltung ausgegeben.

Der Literpreis für Kraftstoff liegt bei 380 bis 480 HUF, die Lebensmitteleinkäufe einer vierköpfigen Familie belaufen sich auf wöchentlich ca. 35 000 bis 50 000 HUF, ein Paar Schuhe besserer Qualität kosten 20 000 bis 25 000 HUF. Ein Kino- oder Museumsbesuch kostet durchschnittlich zwischen 800 und 1 900 HUF.

Ein Frisörbesuch kostet durchschnittlich 1 900 bis 4 000 HUF, wobei natürlich größere Unterschiede zwischen den Preisen in der Hauptstadt und denen in anderen Landesteilen festzustellen sind. In einem Restaurant mittleren Niveaus gibt eine Person für ein Abendessen etwa 2 900 bis 3 800 HUF aus.

 

Text zuletzt geändert am: 05/2020

Sind Sie mit den auf dieser Seite bereitgestellten Informationen zufrieden?