Mit EURES einen Arbeitsplatz finden

Welche Arten von Stellenangeboten hält EURES bereit?

Bei den Stellenangeboten in der „EURES-Stellensuche“ geht es um eine Vielzahl unterschiedlicher Berufe, mit festen und zeitlich begrenzten Arbeitsplätzen.

Jede Ausschreibung enthält weitere Angaben zu den Bewerbungsmodalitäten und Ansprechpersonen. Die Kontaktperson kann ein EURES-Berater sein, der die Bewerbung bearbeitet; in anderen Fällen kann aber auch direkt Kontakt zum Arbeitgeber aufgenommen werden.

Die Stellenangebote im EURES-Portal stammen von EURES-Mitgliedern und ‑Partnern insbesondere den öffentlichen Arbeitsverwaltungen in Europa. Diese nutzen EURES hauptsächlich für Stellenausschreibungen von Arbeitgebern, die Beschäftigte aus anderen europäischen Ländern einstellen möchten. Diese „EURES-Jobs“ sind mit einer blauen Flagge versehen, was bedeutet, dass der Arbeitgeber besonders daran interessiert ist, Arbeitnehmer aus anderen europäischen Ländern einzustellen.

Für eine größere Transparenz des Arbeitsmarktes in Europa werden alle von europäischen öffentlichen Arbeitsverwaltungen ausgeschriebenen Stellenangebote, bis auf wenige Ausnahmen, auf unserer Website sichtbar gemacht. Diese Stellen sind nicht mit einer blauen Flagge gekennzeichnet und keine „EURES-Jobs“.

Bietet die „EURES-Stellensuche“ auch freie Stellen in den Europäischen Institutionen an?

Nein.
Freie Stellen in den Europäischen Institutionen werden auf der Website des Europäischen Amts für Personalauswahl (EPSO) (http://epso.europa.eu) veröffentlicht.

Wie kann ich über die „EURES-Stellensuche“ einen Arbeitsplatz finden?

Die „EURES-Stellensuche“ bietet eine benutzerfreundliche Suchfunktion. Arbeitsuchende können die Stellenangebote nach Land, Region, Beruf, Vertragsart oder einer Kombination mehrerer Kriterien durchsuchen.

Die EURES-Datenbank Job-Search wird von den europäischen Arbeitsverwaltungen täglich aktualisiert, Stellenangebote bleiben nur solange im System, wie sie aktuell sind.

Bei der Suche in der EURES-Datenbank Job-Search beachten Sie bitte:

Die meisten Detailangaben zu einem Stellenangebot, so etwa Vertragsart, erforderliche Berufserfahrung und Bildungsstand usw., werden in alle EU-Sprachen übersetzt, Titel und Text der Bekanntmachung sind jedoch nicht immer in allen Sprachen verfügbar. Die Suche mit Hilfe eines Schlüsselbegriffs in einer Sprache liefert daher nicht unbedingt alle in der Datenbank gespeicherten Stellenangebote. Sucht man beispielsweise mit dem englischen Begriff „waiter“ als Schlüsselwort, erhält man möglicherweise nicht dieselben Ergebnisse, die man mit dem französischen Suchbegriff „serveur“ finden würde. Die vordefinierten Kategorien unter „Art der Beschäftigung“, „Berufserfahrung“, „Ort/Region“ usw. gelten jedoch für alle verfügbaren Sprachfassungen.

Sind die Stellenangebote in allen EU-Sprachen verfügbar?

Die „EURES-Stellensuche“ steht in den 25 Amtssprachen der EU bzw. des EWR zur Verfügung und erlaubt Abfragen in jeder dieser Sprachen.
Bitte beachten Sie jedoch, dass die im EURES-Portal angezeigten Stellenangebote größtenteils direkt von den nationalen Stellenangebotsdatenbanken importiert werden. Dementsprechend ist der Text der Bekanntmachung (Titel und Beschreibung der Stelle) in der Regel in der Amtssprache des Gastlandes verfasst. Andere Angaben zum Stellenangebot, wie beispielsweise Vertragsart, erforderliche Berufserfahrung und Bildungsstand usw., werden in alle Sprachen übersetzt.

Die Suche mit Hilfe von „Schlüsselwörtern“ in einer Sprache liefert daher nicht unbedingt alle in der Datenbank gespeicherten Stellenangebote. Sucht man beispielsweise mit dem englischen Begriff „waiter“ als Schlüsselwort, erhält man möglicherweise nicht dieselben Ergebnisse, die man mit dem französischen Suchbegriff „serveur“ finden würde. Die vordefinierten Kategorien unter „Art der Beschäftigung“, „Berufserfahrung“, „Ort/Region“ usw. gelten jedoch für alle Sprachen.

Bitte beachten Sie, dass jeder Arbeitgeber selbst entscheiden kann, in welcher Sprache eine Stellenausschreibung in der „EURES-Stellensuche“ angezeigt wird. Ist ein Arbeitgeber vor allem daran interessiert, auf internationaler Ebene Arbeitskräfte anzuwerben, kann das Stellenangebot in einer oder mehreren anderen Sprachen als der des Gastlandes veröffentlicht werden.

Wie kann ich mein Interesse an einer bestimmten Stelle kundtun? Kann ich mich direkt an Arbeitgeber wenden?

Zu jedem Stellenangebot gehören Informationen bezüglich Bewerbungsverfahren und Ansprechpartnern. Ansprechpartner ist entweder ein EURES-Berater, der die Bewerbung bearbeitet, oder in manchen Fällen auch der potenzielle Arbeitgeber selbst.

Ich bin kein EU-Bürger: Kann ich dennoch EURES nutzen, um eine Stelle zu finden?

EURES ist ein Online-Dienst, der jedem Nutzer mit Internetzugang frei zur Verfügung steht. Die EURES-Berater sind jedoch Mitglieder eines Netzes, das Unterstützung für die Staatsangehörigen der 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Norwegens, Islands, Lichtensteins und der Schweiz anbietet.
Wenn Sie daran interessiert sind, im Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz zu leben und zu arbeiten, können Sie sich an die Botschaft und/oder die öffentliche(n) Arbeitsverwaltung(en) des entsprechenden Gastlandes wenden. Häufig gibt es auch die Möglichkeit, beim Außenministerium Ihres eigenen Landes Auskünfte und Links zu nützlichen Informationsquellen zu erhalten. Diese Informationszentren stellen die notwendigen Angaben zu den gesetzlichen Anforderungen zur Verfügung, die die Staatsangehörigen Ihres Landes erfüllen müssen, um in Europa zu arbeiten (einschließlich Arbeitserlaubnis usw.).
Wenn Sie über EURES einen Arbeitsplatz finden, gelten für Sie jedoch unverändert die für Nicht-EU-Bürger vorgeschriebenen gesetzlichen Verpflichtungen und Verwaltungsverfahren.

Sind Sie mit den auf dieser Seite bereitgestellten Informationen zufrieden?