chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Forschung, Evaluation und Good-Practices

Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Erwachsenenbildung diskutierten im März 2019 in Berlin verschiedene Aspekte rund um das Thema "Kompetenzen für die Gestaltung und Umsetzung digitaler Lehr-Lernprozesse in der Erwachsenenbildung". In der Dokumentation des Fachdialoges finden Sie das Tagungsheft, die Präsentationen der Inputs und Sessions, sowie einige Eindrücke von Twitter.

Nach dem Lernen besser noch ein Nickerchen: Forscher aus Bochum und Bonn haben untersucht, wie durch Schlaf Erinnerungen gefestigt werden können und interessierten sich vor allem dafür, welche Aktivitätsmuster im Gehirn auftreten, wenn Menschen sich an Dinge erinnern oder sie vergessen.

Veränderte kulturelle Konsumgewohnheiten der jüngeren Generationen bedeuten (auch) für Museen neue Herausforderungen, und offensichtlich reicht es nicht aus, diesen mit bewährten Mitteln und auf gewohnte Weise zu begegnen. Erfahren Sie hier, welches Angebot das Ungarische Naturwissenschaftliche Museum entwickelt hat, um mithilfe einer ansprechenden Freizeitunterhaltung die junge Zielgruppe zu erreichen.

CLIPS steht für "Community Learning Incubator Programme for Sustainability". Das Erasmus+-Projekt begleitet gemeinschaftliche Lebens-Projekte in ihren ersten Entwicklungsschritten. Es unterstützt aber auch existierende Initiativen und Gemeinschaften. Hierzu arbeitet CLIPS mit erfahrenen Trainern aus erfolgreichen Gemeinschaften, um Projektideen nachhaltig zu verwirklichen. Lesen Sie jetzt mehr!

Selbst in „klassischen“ analogen Lernräumen wie der Natur hält die Digitalisierung Einzug. Was bedeutet diese Entwicklung für die Zukunft von Bildung am Lernort Natur, die für sich einen Überschuss an Sinneseindrücken in Anspruch nimmt und damit ganzheitliches Lernen befördern will?

1 April 2019
by Julia Lyß
(de)

Sprache: Wo kommt sie her? Eine der spannendsten Fragen, die wir uns als Menschen stellen können, ist die nach der Herkunft unserer Sprache. Unsere Fähigkeit zur Kommunikation ist in ihrem Facettenreichtum und ihrer Komplexität einzigartig in der Tierwelt. Aber woher kommt sie bzw. wie haben wir uns dieses Alleinstellungsmerkmal angeeignet? Eric Fryns, Mitarbeiter im Jugendbüro der Deutschsprachigen Geimeinschaft Belgiens hat einige Nachforschungen angestellt...

30 Januar 2019
by Eric FRYNS
(en)

Das Projekt BeWaB zeigt evidenzbasierte Handlungsempfehlungen für eine bedürfnisgerechte und nachhaltige betriebliche Weiterbildung älterer Beschäftigter auf, die Aspekte des formellen und informellen Lernens wie auch deren Wechselspiel berücksichtigen

Der europäische Referenzrahmen weist unter anderem auf die Notwendigkeit hin, Erwachsenen die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen für das lebenslange Lernen zu ermöglichen. Dazu gehört auch die Kenntnis grundlegender, wissenschaftlicher Konzepte, Prinzipien und Methoden.

3 August 2018
by Inga Specht
(de)
Am Rande der vom Centre Inffo organisierten Winteruniversität zum Thema Berufsausbildung fand ein Treffen von Mitgliedern der EPALE-Community zu einer zentralen Frage statt: Wie ist der Wandel der Berufsausbildung in Europa zu begleiten? Welches sind die empfehlenswerten Vorgehensweisen bei der Anerkennung von Kompetenzen?
Donnerstag 13 Juni 2019, Germany

#digitalkompetent - Konferenz zu digitalen Kompetenzen in Arbeit und Lernen

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt grundlegend. Auch Lernen wird zunehmend digitaler. Mitarbeitende, die bisher wenig Kontakt mit Digitalisierung hatten, müssen sich immer mehr mit digitalen Anwendungen in Lernen und Arbeiten auseinandersetzen. Insbesondere neue Kompetenzen im Umgang mit digitalen Veränderungen sind dabei ein Schlüsselfaktor.
Montag 21 Oktober 2019 bis Mittwoch 23 Oktober 2019, Turkey

Call for Papers: ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences

ADVED 2019- 5th INTERNATIONAL CONFERENCE ON ADVANCES IN EDUCATION AND SOCIAL SCIENCES

21-23 October, 2019ISTANBUL, Turkey

Website: http://www.ocerints.org/adved19   

Enquiries: adved19@gmail.com  

Organized by: International Organization Center of Academic Research

CALL FOR PAPERS:

You are invited to participate in ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences that will be held in ISTANBUL, Turkey on 21-23 October, 2019.

Mittwoch 5 Juni 2019 bis Donnerstag 6 Juni 2019, Spain

Educar para prevenir la violencia de género

La violencia de género es un problema estructural y la manifestación más extrema de la desigualdad entre mujeres y hombres. Un amplio marco normativo de igualdad regula la prevención y actuación ante las diferentes formas en que se expresa la violencia de género en cualquiera de los ámbitos de la sociedad.

Mittwoch 22 Mai 2019 bis Donnerstag 23 Mai 2019, Denmark

Workshop om vosknes motivation for efteruddannelse


Den 22. og 23. maj afholder Tænketanken DEA sammen med Digital Frontrunners, der er et program i den britiske innovationsfond NESTA, en workshop om voksnes motivation for efteruddannelse. 


Ny teknologi, et længere arbejdsliv og vandrende arbejdstagere gør efteruddannelse centralt; men ufaglærte og faglærte, der ofte netop har brug for efteruddannelse, er også ofte dem, der deltager mindst. Arrangementet indeholder oplæg om, hvad der motiverer til at deltage i voksenuddannelse samt workshops, hvor alle aktivt udveksler erfaring og viden.

Donnerstag 26 September 2019, Belgium

Segunda Cumbre Europea de Educación

La  Segunda Cumbre Europea de Educación tendrá lugar el 26 de Septiembre de 2019, en la plaza Place du Mont Des Arts 1000, en Bruselas, Bélgica. Ministros, académicos, partes interesadas en educación, sociedad civil y docentes discutirán y tratarán diversos temas relacionados con la educación, así como los desafíos, presentes y futuros, a los que se enfrentan los docentes.

Montag 1 Juli 2019 bis Freitag 5 Juli 2019, Austria

Summer School: Methoden der empirischen Bildungs- und Sozialforschung

Die Summer-School findet von 1. bis 5. Juli 2019 statt und richtet sich an fortgeschrittene Studierende und an (Nachwuchs)-WissenschaftlerInnen im Bereich der empirischen Sozial- und Bildungsforschung. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Workshops zu statistischen Verfahren der quantitativen Datenauswertung.

Freitag 3 Mai 2019, Spain

Curso de innovación y educación a lo largo de la vida en Murcia II

El curso Innovación y educación a lo largo de la vida, organizado por el CPR Región de Murcia, se desarrollará en el Salón de actos del Archivo General de la Región de Murcia  (Avda. de los Pinos, 4 ) los días 3 y 31 de mayo de 2019. El curso tiene un marcado carácter práctico.

Montag 9 September 2019 bis Dienstag 10 September 2019, Bosnia and Herzegovina

4th International Conference on English Language and Literature Studies (CELLS): BEYOND HERMENEUTICS: Challenging Traditional Approaches to Literary and Language Studies

4th International Conference on English Language and Literature Studies (CELLS): BEYOND HERMENEUTICS: Challenging Traditional Approaches to Literary and Language Studies, which is to be held at the University of Banja Luka on 9th and 10th September 2019.

Follow this link to see the call for papers.

Donnerstag 23 Mai 2019, Belgium

« Numérisation des services publics : quelle prise en compte des publics peu qualifiés et illettrés ? »

Lire et Ecrire Communauté Française organise le 23 mai 2019 à Bruxelles, un séminaire où sera abordée la question urgente de l’effet des nouvelles technologies sur la société et plus particulièrement sur les publics peu ou pas lettrés. 

Dienstag 7 Mai 2019, Spain

Jornada de Educación de Personas Adultas en Extremadura: “Aprendizaje a lo largo de la vida: Nunca es tarde”

El Centro de Educación de Personas Adultas “Abril” de Badajoz, que ha obtenido en este curso académico el primer Premio “Miguel Hernández”, organiza una Jornada de Educación de Personas Adultas en Extremadura: “Aprendizaje a lo largo de la vida: Nunca es tarde”

Los objetivos de esta jornada son:

Wie lernen Erwachsene für und in ihrem Beruf? Wie hat sich die Praxis der Weiterbildner*innen durch digitale Medien und die Digitalisierung der Arbeitswelt verändert? Diesen und weiteren zentralen Fragen widmete sich das Projekt DiEDa und publiziert hier seine Projektergebnisse.

Die berufliche Weiterbildung gewinnt – infolge der demografischen Entwicklung, der Digitalisierung und des technologischen Wandels – immer mehr an bildungs- und gesellschaftspolitischer Bedeutung. Sich immer rascher wandelnde Anforderungen verlangen ein ständiges neues Lernen und Zurechtfinden und somit auch eine kontinuierliche Anpassung der beruflichen Qualifikationen.

Bildungseinrichtungen verpflichten sich im Rahmen ihrer Qualitätsentwicklung dazu, ihre Angebote und Aktivitäten zu evaluieren, um sie kunden*innen-orientiert zu gestalten und die eigene Organisationsqualität zu verbessern. Auch wenn Evaluation zur täglichen Praxis von Bildungseinrichtungen gehört, herrscht dennoch manchmal eine gewisse Unsicherheit, wenn es um die systematische Konzeption und Durchführung von Evaluationsvorhaben geht.

Wie lässt sich lebenslanges Lernen organisieren? Was bedeutet es, wenn durch die Digitali­sierung und den technologischen Wandel in den kommenden Jahren viele – auch gut be­zahlte – Arbeitsplätze wegfallen, andere sich verändern, wieder andere komplett neu entstehen? Eine mögliche Antwort liefert die neue Studie der Heinrich Böll-Stiftung. Oder?

Auch in der Industrie 4.0 bleibt der Mensch der zentrale Faktor. Daher braucht die Digitalisierung der Arbeit neue Formen und Inhalte für Aus- und Weiterbildung. Im Berliner Modellprojekt "Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen" wurden dafür Strategien, ein Kompetenzmodell und Lehr-Lernarrangement erarbeitet. Der Band stellt die Ergebnisse des Projektes in drei Teilen vor.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Das Projekt des Digitalreports wurde von Ingrid Brodnig, Digital Champion Österreichs in der EU-Kommission, initiiert mit dem Ziel, zur Aufklärung über digitale Themen beizutragen und die Debatte mit Daten anzureichern. Der vorliegende Digitalreport besteht aus einer Datenanalyse, einem vertiefenden Teil zur Reflexion sowie aus Materialien für Lehrer/innen im Unterricht.

Keine passenden Ergebnisse gefunden