chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Politik, Strategien und Finanzierung

Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz: Betriebliches Lernen gestalten: Konsequenzen von Digitalisierung und neuen Arbeitsformen für das Bildungspersonal - Dokumentation online!

Die Europäische Kommission hat einen neuen Synthesebericht veröffentlicht. Dieser stellt die derzeitige Lage der Erwachsenenbildung in der EU-28 mit Fokus auf nationale Strategien und politische Systeme dar. Das Dokument fasst die Ergebnisse einer Reihe von Länderberichten zusammen, die 2017 aktualisiert wurden.

Im Kontext der Erwachsenen- und Weiterbildung fokussiert der aktuelle wbmonitor den Austausch zwischen Theorie und Praxis. Der wbmonitor ist eine empirische Onlineumfrage des Bundesinstituts für Berufsbildung und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung e.V. Erhalten Sie hier einen ersten Einblick in die aktuellen Ergenisse des wbmonitor 2018!

Im Projekt „Bildungseinrichtungen nachhaltig aufstellen“ haben sich Institutionen aus Niedersachsen auf den Weg gemacht, um gemeinsam über Herausforderungen für die nachhaltige Entwicklung in Bildungseinrichtungen zu reflektieren. Ziel des Projekts war es, die zentrale Rolle der Erwachsenenbildung bei der Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu verdeutlichen und sich gemeinsam auf den Weg zu einer „Großen Transformation” zu machen. Auch Ihre Einrichtung kann von den Ergebnissen des Projektes profitieren!

Nach einer aktuellen Hochrechnung des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) liegen die Aufwendungen für Weiterbildung bei über 36 Mrd. Euro - dies ist mehr als doppelt so viel wie im Bildungsfinanzbericht des Statistischen Bundesamtes angegeben. Ermittelt wurden diese Zahlen für das Jahr 2015, welches auch das Bezugsjahr des aktuellen Bildungsfinanzberichts ist. Privathaushalte investieren dabei 10,8 Milliarden Euro, Betriebe 14,2 Milliarden Euro in Weiterbildung. Berücksichtigt man die steuerliche Refinanzierung privater Ausgaben, dann trägt die öffentliche Hand 11,4 Milliarden Euro. Doch trotz der steigenden Bedeutung beruflicher Weiterbildung erreichen öffentliche Fördermittel nur sehr wenig Personen.

Das Institut für Demokratiepädagogik (IDP) Ostbelgiens ist die Nachfolgeorganisation von GrenzGeschichteDG, die sich zehn Jahre lang mit der Geschichte der Deutschsprachigen Gemeinschaft als Grenzgebiet befasste und die Forschungserkenntnisse für politische Bildung in Schulen und in der Erwachsenenbildung zur Verfügung stellte. Das IDP ist noch eine junge Institution. Dennoch hat das Institut schon einiges auf den Weg gebracht und anspruchsvolle Pläne für die Zukunft. Überzeugen Sie sich selbst!

14 Juni 2019
by Chantal PIERLOT
(de)

Ruft man sich die Ursprünge von Europa in Erinnerung, wird klar, wie einmalig und ungeheuerlich das Projekt Europa eigentlich ist: ehemals erbitterte Feinde beschließen eine Gemeinschaft, die Frieden und Kooperation regelt und der sie sich unterwerfen wollen. Vor dem Hintergrund aller Herausforderungen ist von diesem Gedanken heute nichts mehr zu spüren – oder etwa doch?

„Sprechen wir über Europa!" So lautete das Motto des „Bürgerdialogs zur Zukunft Europas“, an dem sich zwischen August und Oktober 2018 rund 30 Volkshochschulen aus zehn Bundesländern beteiligten." Der Erfolg der Reihe führte dazu, dass das der Bericht über den Europadialog nach Brüssel übermittelt wurden. Auch derzeit widmen sich zahlreiche Volkshochschulen in diesen Tagen der Europawahl. Dabei bringen sie beispielsweise interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt mit Kandidierenden für das Europäische Parlament ins Gespräch. Lesen Sie hier mehr über das Format.

Die Europawahlen 2019 finden in unruhigen Zeiten statt. Brexit, Schulden- und Finanzkrise, Migrations und Fluchtbewegungen: eine Vielzahl an Herausforderungen europäischer Dimension fordert gemeinsame europäische Lösungen. Das rückt die Europawahlen in ein neues Licht, denn sie sind mehr denn je eine Möglichkeit für den Austausch von Ideen für die Zukunft Europas.

 Wenn sich Menschen am sozialen Diskurs beteiligen und aktiv in ihren Gemeinden mitwirken, werden auf individueller und auf gesellschaftlicher Ebene Solidarität und demokratische Werte gefördert. Durch demokratische Bürgerbildung soll diese Art von Engagement gestärkt werden. Demokratiebildung bedeutet vor allem, das Bewusstsein der Menschen für ihre Rechte, Möglichkeiten und Mittel der Mitbestimmung zu stärken.

Welchen Beitrag leistet die Zivilgesellschaft, um Jugendliche und Erwachsene das Recht auf Bildung und lebenslanges Lernen zu gewährleisten? Welche Herausforderungen und welche Möglichkeiten bestehen im Hinblick auf die Erwachsenenbildung derzeitig? Welchen Stellenwert hat Erwachsenenbildung auf der neuen globalen Bildungs- und Entwicklungsagenda? Wie sehen die Herausforderungen bei der nationalen und der globalen Umsetzung aus?

27 März 2019
by Ricarda Motschilnig
(en)
1 Kommentare
Samstag 5 Oktober 2019, Ireland

researchED Dublin 2019

researchED is a grass-roots, teacher led organisation started in 2013 which organises international conferences on educational research.

It aims to raise the research literacy of educators; to bring together parties affected by educational research; to promote collaboration between research-users and research-creators; to help educators become as aware as possible of significant obstacles; to promote research, and to explore ‘what works’ in the field of education. 

Join Irish and visiting speakers, teachers, researchers and policy-makers at researchED's Dublin conference taking place on October 5th 2019. 

Mittwoch 4 September 2019 bis Montag 9 September 2019, Estonia

Contact Seminar "Enhancing Digital Competences in Education and Training"

Apply now for funding to attend the Erasmus+ Transnational Cooperation Activities' (TCA) event to find partners with similar interests and develop ideas for the new Key Action 2 Strategic Partnerships on the issue of ICT and digital skills. The deadline for applications is Monday, 1 July 2019.

Dienstag 25 Juni 2019, France

France-Volontaires a 10 ans. APPEL POUR LE VOLONTARIAT de DEMAIN.

France Volontaires est une association originale. Composée d’associations du secteur de la solidarité internationale, de l’éducation populaire et de la jeunesse, et de représentants des Ministères, France Volontaires est la plateforme Française pour le volontariat international. L’association met en place des formations, des accompagnements, pour aider les personnes désireuses de s’engager dans du volontariat international.

Un réseau d’espaces volontariat dans de nombreux pays en Amérique Latine, Afrique et Asie accompagne sur le terrain les volontaires.

Montag 21 Oktober 2019 bis Mittwoch 23 Oktober 2019, Turkey

Call for Papers: ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences

ADVED 2019- 5th INTERNATIONAL CONFERENCE ON ADVANCES IN EDUCATION AND SOCIAL SCIENCES

21-23 October, 2019ISTANBUL, Turkey

Website: http://www.ocerints.org/adved19   

Enquiries: adved19@gmail.com  

Organized by: International Organization Center of Academic Research

CALL FOR PAPERS:

You are invited to participate in ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences that will be held in ISTANBUL, Turkey on 21-23 October, 2019.

Donnerstag 9 Mai 2019, Sweden

Europadagen den 9 maj på Stockholms Centralstation

Den 26 maj är det EU-val. Vill du veta mer om valet? Välkommen till Stockholms Centralstation på Europadagen den 9 maj. Träffa kandidater till EU-valet, myndigheter, EU-länders ambassader med flera och lyssna till korta framträdanden med fokus på EU-valet. Talar gör bland andra riksdagens talman Andreas Norlén, EU-minister Hans Dahlgren och EU-kommissionär Cecilia Malmström.

Der Bildungsauftrag des Grundgesetzes ist ein Thema, das vor der historischen Kulisse der Frankfurter Paulskirche, dem Ort des Festaktes "100 Jahre Volkshochschule in Deutschland", Assoziationen weckt. Andreas Voßkuhle beschreibt den Eigenstand, Aufgabe und Funktion der Erwachsenenbildung.

Zwei Drittel der ÖsterreicherInnen verfügen über digitale Grundkompetenzen – das besagt die Studie „Digital-Dossier Österreich“. Im EU-Vergleich liegt Österreich somit auf Platz 8 von 28. ÖsterreicherInnen sind der Studie zufolge der Digitalisierung gegenüber tendenziell positiv eingestellt: ein großer Bevölkerungsanteil nutzt bereits digitale Technologien – 75-85% sind Smartphone-UserInnen. Das volle Potential der Digitalisierung sei allerdings noch nicht ausgeschöpft.

Eine Studie des Wiener Instituts für Arbeitsmarkt- und Bildungsforschung (WIAB) und des Arbeitsmarktservice Österreich (AMS) befasst sich mit digitalen Kompetenzen in der arbeitsmarktorientierten Qualifizierung. Im Zentrum steht ein Vergleich von europäischen Good-Practice Beispielen, d.h. Ansätzen und Projekten zur Vermittlung digitaler Kompetenzen. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf Angeboten für gering Qualifizierte.

Die Broschüre “Nachhaltigkeit als ganzheitlicher Bildungsauftrag für die Erwachsenenbildung” lädt Sie ein, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit in Ihrer Organisation auseinanderzusetzen!

Wie lernen Erwachsene für und in ihrem Beruf? Wie hat sich die Praxis der Weiterbildner*innen durch digitale Medien und die Digitalisierung der Arbeitswelt verändert? Diesen und weiteren zentralen Fragen widmete sich das Projekt DiEDa und publiziert hier seine Projektergebnisse.

Die berufliche Weiterbildung gewinnt – infolge der demografischen Entwicklung, der Digitalisierung und des technologischen Wandels – immer mehr an bildungs- und gesellschaftspolitischer Bedeutung. Sich immer rascher wandelnde Anforderungen verlangen ein ständiges neues Lernen und Zurechtfinden und somit auch eine kontinuierliche Anpassung der beruflichen Qualifikationen.

Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) dient dazu, vielfältige Qualifikationen, die durch formale, non-formale und informelle Bildung erworben werden, konkreter einordnen zu können. In Anlehnung an das deutsche Serviceangebot für Jugendliche "Kein Abschluss ohne Anschluss" diskutiert Radio Agora-Redakteur Heinz Pichler mit dem Universitätsprofessor des Instituts für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Alpen-Adria-Universität-Klagenfurt Peter Schlögl über die Einteilung bereits erworbener Bildungsabschlüsse von Erwachsenen im Kontext des NQR.

Schicksalswahlen für die Europäische Union? Auf 16 Seiten stellt die Sonderausgabe der Zeitschrift „Deutschland & Europa“ der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) alles Wichtige zu den Europawahlen 2019 vor.

In Reaktion auf den gewalttätigen Extremismus und die Terroranschläge in Europa und zur Bekräftigung der Entschiedenheit Europas, Seite an Seite die Grundwerte der Europäischen Union zu unterstützen, verabschiedeten die EU-Bildungsminister und Kommissar Navracsics im März 2015 die Pariser Erklärung.

Keine passenden Ergebnisse gefunden