chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Politik, Strategien und Finanzierung

Nach einer aktuellen Hochrechnung des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) liegen die Aufwendungen für Weiterbildung bei über 36 Mrd. Euro - dies ist mehr als doppelt so viel wie im Bildungsfinanzbericht des Statistischen Bundesamtes angegeben. Ermittelt wurden diese Zahlen für das Jahr 2015, welches auch das Bezugsjahr des aktuellen Bildungsfinanzberichts ist. Privathaushalte investieren dabei 10,8 Milliarden Euro, Betriebe 14,2 Milliarden Euro in Weiterbildung. Berücksichtigt man die steuerliche Refinanzierung privater Ausgaben, dann trägt die öffentliche Hand 11,4 Milliarden Euro. Doch trotz der steigenden Bedeutung beruflicher Weiterbildung erreichen öffentliche Fördermittel nur sehr wenig Personen.

Mit dem SachsenSofa möchte die katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen Vertretern der Politik eine Kommunikationsplattform bereiten für den Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern kleiner Gemeinden des Freistaats Sachsen. Geplant sind an sechs Abenden Diskussionsrunden mit jeweils zwei Vertretern aus Politik und Gesellschaft. Thematisiert werden beispielsweise „Politische Mitbestimmung“ und „Schwindendes Vertrauen“. Ziel ist es das Miteinander für die Zukunft wiederzufinden und zu stärken. Das Format ähnelt damit dem „Bürgerdialog“, für den sich auch derzeit wieder zahlreiche Weiterbildungseinrichtungen engagieren.

 Wenn sich Menschen am sozialen Diskurs beteiligen und aktiv in ihren Gemeinden mitwirken, werden auf individueller und auf gesellschaftlicher Ebene Solidarität und demokratische Werte gefördert. Durch demokratische Bürgerbildung soll diese Art von Engagement gestärkt werden. Demokratiebildung bedeutet vor allem, das Bewusstsein der Menschen für ihre Rechte, Möglichkeiten und Mittel der Mitbestimmung zu stärken.

Welchen Beitrag leistet die Zivilgesellschaft, um Jugendliche und Erwachsene das Recht auf Bildung und lebenslanges Lernen zu gewährleisten? Welche Herausforderungen und welche Möglichkeiten bestehen im Hinblick auf die Erwachsenenbildung derzeitig? Welchen Stellenwert hat Erwachsenenbildung auf der neuen globalen Bildungs- und Entwicklungsagenda? Wie sehen die Herausforderungen bei der nationalen und der globalen Umsetzung aus?

Als im Frühjahr 2015 die Ankündigung die Runde machte, dass in Kürze EPALE gelauncht werden würde, war mein erster Gedanke: "Oh Gott, nicht schon wieder eine neue Projektdatenbank!" Mit der Zeit lernte ich EPALE als das zu sehen, was es tatsächlich ist: Eine Community, die ihresgleichen in der europäischen Bildungslandschaft sucht.

In Berlin ist etwas in Bewegung gekommen: Politiker haben erkannt, dass Erwachsenen- und Weiterbildung unter dem Vorzeichen der Digitalisierung anders werden müssen und dass es dafür eines neuen staatlichen Impulses bedarf. Eine bis drei Milliarden Euro soll den Bund dieser Impuls kosten, den sie in der CDU-Bundestagsfraktion MILLA nennen. Wie aus MILLA etwas Gutes werden könnte, skizziert Peter Brandt.

13 Februar 2019
by Peter Brandt
(de)
1 Kommentare

Im Koalitionsvertrag der Großen Koalition wurden im Frühjahr 2018 verschiedene Themenbereiche und Schwerpunkte definiert, die im Regierungshandeln dann abgearbeitet werden sollen. Als größte Herausforderung wurde der Strukturwandel durch Digitalisierung mit allen seinen vermuteten oder schon realen Folgen angesehen, außerdem der Fachkräftemangel und der demografische Wandel.

29 Januar 2019
by Susanne Witt
(de)

David LOPEZ, Direktor der Plattform für lebenslanges Lernen (LLP), stellte die Thematik der Verbindungen zwischen Kultur und Erwachsenenbildung auf dem 7. thematischen Meeting von EPALE Frankreich „Kulturelle Maßnahmen: Welche pädagogischen Ansätze für die Erwachsenenbildung?“ vor.

Die Herausforderungen des industriellen, demografischen und klimatischen Wandels, denen sich sowohl Einzelpersonen als auch die Industrie gegenübersehen, sind ganz klar und stärker als je zuvor Argumente für Investitionen in die Erwachsenenbildung. Klar ist auch, dass es für Erwachsene noch nie so schwierig war, mit dem Lernen zu beginnen. Ein Hoffnungsschimmer sind Innovationen auf örtlicher und regionaler Ebene. Erwachsenenbildung ist ein Gebiet, auf dem Dezentralisierung funktioniert.

12 Dezember 2018
by Alan Tuckett
(en)

Viele Akteure im Bildungssektor verfügen in erheblichem Umfang über Erfahrungen in europäischen Projekten. Für andere sind transnationale Projekte noch sehr neu und exotisch im Vergleich zu ihrer täglichen Arbeit, und oftmals sind die ersten Schritte mit Unsicherheiten, Zweifeln oder sogar Ängsten verbunden.

Freitag 26 April 2019, Ireland

Vision 2030 Conference

What might life be like for people with intellectual disabilities in Ireland in 2030?

Vison 2030 is a half-day conference which will host a number of service-users, practitioners, academics and legislators, who will present their vision for a more Inclusive Ireland, and actions to achieve this. 

Dienstag 30 April 2019, Spain

Jornada "Aprendizaje a lo largo de la vida en la Comunidad de Madrid"

ADEACAM, la Asociación de Directores de Centros de Educación para adultos de la Comunidad de Madrid, organiza una jornada con representantes de sindicatos y partidos políticos para debatir sobre la situación actual de la educación para adultos en la Comunidad de Madrid y analizar propuestas de futuro. La jornada tendrá lugar en el IES Vista Alegre de Madrid

 

Montag 6 Mai 2019 bis Sonntag 1 Dezember 2019, Europe

Educação de Adultos - Inovar, aprender, partilhar, agir!

O projeto ERASMUS+  @upaepro (Percursos de melhoria de competências para os profissionais de Educação de Adultos) está a lançar um curso on-line com um conjunto de formadores e palestrantes muito apelativos, destacando exemplos de políticas e práticas de países europeus.

O curso vai abranger exemplos de trabalho como o reconhecimento e validação de de competências, aprendizagem à medida do aprendente e competências básicas. Se é educador ou formador em educação de adultos, membro de uma equipa de trabalho ou está envolvido na elaboração de políticas, este curso é indicado para si. A língua de trabalho será o inglês e a formação é totalmente gratuita. Pode participar em sessões individuais ou em todo o curso.

Donnerstag 18 April 2019 bis Freitag 19 April 2019, Bulgaria

Древният тракийски дух ще бди над сектора за учене на възрастни през 2019 година

На 18 и 19 април 2019 г. в село Старосел ще се проведе Пролетната работна среща на Координационния съвет на Националната платформа „Обединени за ученето на възрастни“.

В срещата ще участват представители на цялата координационна инфраструктура, създадена в изпълнение на Европейската програма за учене на възрастни. По-специално това ще бъдат представителите на държавата и социалните партньори от Националната координационна група за учене през целия живот и 28 областни координатори за учене през целия живот.

Dienstag 16 April 2019 bis Mittwoch 17 April 2019, Bulgaria

Национално кафене „Пътища и мерки за повишаване на уменията на възрастните“

На 16 и 17 април 2019 г. в село Старосел, община Хисаря, област Пловдив ще се проведе Национално кафене „Пътища и мерки за повишаване на уменията на възрастните“.

Donnerstag 11 April 2019, Belgium

Comment mobiliser un vote critique pour la construction de l'Europe sociale ?

Les élections Européennes approchent. Les sondages montrent qu'il pourrait y avoir une abstention très importante. Solidar, plate forme Européenne agissant dans le champ de l'action sociale, de la solidarité internationale, de l'éducation formation tout au long de la vie souhaite insister sur le pilier social de l'Europe et sur les liens qui existent entre le pilier social et l'éducation formation tout au long de la vie. C'est une rencontre au Parlement Européen avec des Parlementaires et des représentants des groupes politiques Européens.
Mittwoch 10 Juli 2019, United Kingdom

Employment and Skills Convention 2019 – Beyond Brexit: A future that works for all

This event organised by the Learning & Work Institute will consider employment and skills and how to help those who are stuck in low-wage jobs, or face issues with gaining employment due to disabilities, to find better employment opportunities. The event will see beyond Brexit and focus on issues with employment and skills that have been forgotten during this time of political upheaval. 

Dienstag 21 Mai 2019, Denmark

Beskæftigelseskonferencen 2019

Hvordan udvikler vi potentialerne i reformer og nye  styringstiltag til at skabe en mere sammenhængende beskæftigelsesindsats? Hvad kræver det af ledere og medarbejdere? Hør professor Thomas Bredgaards bud og mød en række eksperter, specialister og praktikere på området.

Beskæftigelsesindsatsen er i konstant udvikling og en forenklingsreform og ny hovedlov er på vej. Aktører og organisationer i hele landet debatterer den fremtidige organisering af beskæftigelsesindsatsen og hvilke krav det stiller til fremtidens beskæftigelsesmedarbejdere.

Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) dient dazu, vielfältige Qualifikationen, die durch formale, non-formale und informelle Bildung erworben werden, konkreter einordnen zu können. In Anlehnung an das deutsche Serviceangebot für Jugendliche "Kein Abschluss ohne Anschluss" diskutiert Radio Agora-Redakteur Heinz Pichler mit dem Universitätsprofessor des Instituts für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Alpen-Adria-Universität-Klagenfurt Peter Schlögl über die Einteilung bereits erworbener Bildungsabschlüsse von Erwachsenen im Kontext des NQR.

Schicksalswahlen für die Europäische Union? Auf 16 Seiten stellt die Sonderausgabe der Zeitschrift „Deutschland & Europa“ der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) alles Wichtige zu den Europawahlen 2019 vor.

Rege, politische Debatten und die vielen engagierten Projekte zeigen, das politische Bildung wieder mehr gefragt ist. Politische Bildung, wenn es um adäquate Streitkultur, den Umgang mit Minderheiten, das Finden von Entscheidungen und Kompromissen geht, hat eine gesellschaftliche und persönlichkeitsbildende Dimension angenommen.

Die neue Broschüre der Friedrich-Naumann-Stiftung geht den Auswirkungen der Digitalisierung auf die politische Welt nach. Politikschaffende nutzen die Sozialen Medien immer mehr zur Verbeitung ihrer politischen Programme und für den Wahlkampf. Aufklärung und Medienkompetenz werden zum Schlüssel für die digitale politische Kommunikation, damit es nicht zur automatisierten Meinungsmache kommt.

Das Kompetenzmodell DigComp 2.2 AT ist die österreichische Version des europäischen DigComp 2.1-Referenzrahmens. Es möchte das Feld der digitalen Kompetenzen von BürgerInnen auf möglichst allgemeine und umfassende Weise beschreiben. Im Vergleich zum europäischen Referenzrahmen in englischer Sprache wurde das für Österreich adaptierte Modell ins Deutsche übertragen sowie geringfügig erweitert.

Robert Bosch Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Phineo und Stiftung Neue Verantwortung stellen gemeinsam den Report "Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft" vor. Die Publikation bietet eine Übersicht, wie die Zivilgesellschaft in Deutschland in Sachen Digitalisierung aufgestellt ist.

Wie gesellschaftspolitisch wirkmächtig können, dürfen und sollen Volkshochschulen sein? – Politische Bildung an Volkshochschulen (vhs) gehört zu ihren Kernaufgaben. Die Verwurzelung der vhs in der europäischen Aufklärung und ihre Leitideen von Emanzipation, Mündigkeit und Teilhabe prägen bis heute ihren demokratischen Auftrag. Diesen verstehen die Volkshochschulen als Daseinsvorsorge für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat nach 2017 zum zweiten Mal einen Deutschen Nachhaltigkeitsalmanach herausgegeben. Der Nachhaltigkeitsalmanach 2018 präsentiert in zwölf Beiträgen und auf 120 Seiten Ideen und Taten für eine zukunftsfähige, gerechte und weltoffene Gesellschaft im Jahr 2030. Der RNE möchte damit das gesellschaftliche Engagement für die Umsetzung der Agenda 2030 sichtbarer machen und verbreitern. Inhaltliche Schwerpunkte sind in diesem Jahr die Themen nachhaltige Finanzwirtschaft, Bildung, Kultur und Kommunen.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Keine passenden Ergebnisse gefunden