chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Nationale Maßnahmen und Finanzierung

Nach einer aktuellen Hochrechnung des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) liegen die Aufwendungen für Weiterbildung bei über 36 Mrd. Euro - dies ist mehr als doppelt so viel wie im Bildungsfinanzbericht des Statistischen Bundesamtes angegeben. Ermittelt wurden diese Zahlen für das Jahr 2015, welches auch das Bezugsjahr des aktuellen Bildungsfinanzberichts ist. Privathaushalte investieren dabei 10,8 Milliarden Euro, Betriebe 14,2 Milliarden Euro in Weiterbildung. Berücksichtigt man die steuerliche Refinanzierung privater Ausgaben, dann trägt die öffentliche Hand 11,4 Milliarden Euro. Doch trotz der steigenden Bedeutung beruflicher Weiterbildung erreichen öffentliche Fördermittel nur sehr wenig Personen.

Wie ist die Caritas eigentlich im europäischen Ausland aufgestellt? Welche Leistungen werden dort für Hilfesuchende angeboten und wie handhaben deutsche Nachbarländer die Migration? Diesen Fragen wollte der Caritasverband für das Dekanat Zollern e. V. durch einen Besuch in Tschechien auf den Grund gehen.

Deutsche Aus- und Weiterbildungsangebote unter der Dachmarke „Training – Made in Germany“ genießen dank ihrer hohen Qualität weltweit einen hervorragenden Ruf und erfreuen sich großer Nachfrage. Dennoch ist der Weg für deutsche Bildungsanbieter in ausländische Märkte kein Spaziergang. Um sie bei der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells zu unterstützen, hat iMOVE im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) einen neuen Leitfaden für den Export beruflicher Aus- und Weiterbildung erstellt. 

 Wenn sich Menschen am sozialen Diskurs beteiligen und aktiv in ihren Gemeinden mitwirken, werden auf individueller und auf gesellschaftlicher Ebene Solidarität und demokratische Werte gefördert. Durch demokratische Bürgerbildung soll diese Art von Engagement gestärkt werden. Demokratiebildung bedeutet vor allem, das Bewusstsein der Menschen für ihre Rechte, Möglichkeiten und Mittel der Mitbestimmung zu stärken.

In Berlin ist etwas in Bewegung gekommen: Politiker haben erkannt, dass Erwachsenen- und Weiterbildung unter dem Vorzeichen der Digitalisierung anders werden müssen und dass es dafür eines neuen staatlichen Impulses bedarf. Eine bis drei Milliarden Euro soll den Bund dieser Impuls kosten, den sie in der CDU-Bundestagsfraktion MILLA nennen. Wie aus MILLA etwas Gutes werden könnte, skizziert Peter Brandt.

13 Februar 2019
by Peter Brandt
(de)
1 Kommentare
Bei der Tagung "Qualitätsentwicklung im Bereich der Validierung nicht-formalen und informellen Lernens" am 3. Mai 2018 in der Wiener Arbeiterkammer wurde ein Katalog vorgestellt, der Qualitätskriterien für Validierungsverfahren im Bereich der Berufs- und Erwachsenenbildung vorstellt. Ein spezielles Verfahren zur Qualitätsentwicklung, Peer Review, zeigt, wie Lernen voneinander auf Augenhöhe die Qualität von Validierungsangeboten vorantreiben kann.
Die Agentur Erasmus+ hat für Projektträger in den Bereichen „Erwachsenenbildung“ und „berufliche Weiterbildung“ ein kurzes Schulungsmodul entwickelt, das einen Überblick über alle Funktionen der EPALE-Plattform bietet.
Engagement Global prämiert mit dem Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ das gemeinsame Engagement von Kommunen (Städten, Landkreisen und Gemeinden) mit migrantischen Organisationen und anderen Eine-Welt-Akteuren, die das Thema Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene voranbringen.
Die Ministerin für Arbeit wünscht sich einen „Big Bang“ in der Berufsausbildung. Am Montag, 5. März 2018, kündigte sie die verschiedenen Aspekte dieser neuen Reform an, die der Logik einer globaleren Absicherung des beruflichen Werdegangs Rechnung trägt. EPALE France greift an dieser Stelle einige der großen Ankündigungen der Ministerin Muriel Pénicaud auf.
12 April 2018
by Hélène Paumier
(fr)
Freitag 26 April 2019, Ireland

Vision 2030 Conference

What might life be like for people with intellectual disabilities in Ireland in 2030?

Vison 2030 is a half-day conference which will host a number of service-users, practitioners, academics and legislators, who will present their vision for a more Inclusive Ireland, and actions to achieve this. 

Donnerstag 18 April 2019 bis Freitag 19 April 2019, Bulgaria

Древният тракийски дух ще бди над сектора за учене на възрастни през 2019 година

На 18 и 19 април 2019 г. в село Старосел ще се проведе Пролетната работна среща на Координационния съвет на Националната платформа „Обединени за ученето на възрастни“.

В срещата ще участват представители на цялата координационна инфраструктура, създадена в изпълнение на Европейската програма за учене на възрастни. По-специално това ще бъдат представителите на държавата и социалните партньори от Националната координационна група за учене през целия живот и 28 областни координатори за учене през целия живот.

Dienstag 16 April 2019 bis Mittwoch 17 April 2019, Bulgaria

Национално кафене „Пътища и мерки за повишаване на уменията на възрастните“

На 16 и 17 април 2019 г. в село Старосел, община Хисаря, област Пловдив ще се проведе Национално кафене „Пътища и мерки за повишаване на уменията на възрастните“.

Donnerstag 18 April 2019, Slovenia

»Govoriš kohezijsko?« o razvoju na znanju temelječe družbe

Zadnji v nizu tematskih posvetov o kohezijski politiki bo posvečen razvoju na znanju temelječe družbe s kohezijskimi sredstvi. Dogodek, na katerega organizatorji vabijo vse nevladne organizacije, ki delujejo na področju izobraževanja in usposabljanja, bo v četrtek, 18. aprila 2019, med 10. in 12. uro v City hotelu Ljubljana.

Donnerstag 28 März 2019, Italy

I territori della sostenibilità

Salone della CSR e DELL'INNOVAZIONE SOCIALE. Giornata di lavoro seminariale per ragionare e riflettere sui fattori abilitanti nei territori per raggiungere gli obiettivi dell'agenda ONU 2030. Tra i panel di interesse si segnala la presentazione della Rete Nazionale di Scuole Sostenibili e riflessione sulla centralita' dell'educazione ed istruzione come sistema di propagazione dei valori di tutela della vivibilità in un ecosistema sostenibile.

Wie kann Bildung ihren Teil dazu beitragen, unsere Gesellschaften auf das Zeitalter der künstlichen Intelligenz vorzubereiten? Welche Folgen könnte der Klimawandel für unsere Schulen, Familien und unser gesamtes Lebensumfeld haben? Im OECD-Bericht Trends Shaping Education 2019 werden die wichtigsten Trends aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Technologie untersucht, die sich auf die Zukunft der Bildung auswirken.

Der österreichischen Nationalagentur Erasmus+ Bildung ist es ein großes Anliegen, Projekte von herausragender Qualität sowie außergewöhnlich engagierte Projektträger/innen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und auszuzeichnen. Aus diesem Grund wurde am 4. Dezember 2018 zum vierten Mal der Erasmus+ Award im Bereich Bildung verliehen.

Neben den Mobilitätsprojekten wurden auch die strategischen Partnerschaften prämiert und somit die besten österreichischen Projekte im Bildungssektor vor den Vorhang geholt.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Deutsche Aus- und Weiterbildungsangebote unter der Dachmarke „Training – Made in Germany“ genießen dank ihrer hohen Qualität weltweit einen hervorragenden Ruf und erfreuen sich großer Nachfrage. Dennoch ist der Weg für deutsche Bildungsanbieter in ausländische Märkte kein Spaziergang. Um sie bei der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells zu unterstützen, hat iMOVE im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) einen neuen Leitfaden für den Export beruflicher Aus- und Weiterbildung erstellt.

Volume one of this two-volume publication gives an update on national qualification frameworks around the world. The publication provides information on national and regional developments as well as selected themes. It is collaborative work of Cedefop, ETF, the UNESCO and the UNESCO Institute for Lifelong Learning.

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Der Blick über den Tellerrand« zum Thema "Migration und Integration im Fokus nachhaltiger Erwachsenenbildung"  gab es am 14. November 2017 in Verein Multikulturell einige interessante Beiträge.

(Wozu) brauchen wir ein öffentliches Bildungswesen und welche Rolle spielt dabei die Erwachsenenbildung? Zu dieser Fragestellung diskutierten wir am 12. Oktober 2017 beim wEBtalk mit Michael Tölle (AK Wien), Peter Zeitler (WKO) und Kurt Schmid (ibw). Die Aufzeichnung kann ab sofort am Youtube-Kanal von erwachsenenbildung.at nachgesehen werden.

Die achte Folge der 10-teiligen Serie fokussiert das Thema "erweiterte Lernwelten". Die digitale Weiterbildungsoffensive soll von Zeit und Ort unabhängiges Lernen ermöglichen, aber auch die Medienkompetenz fördern. Die Moderatorin Nadia Kailouli begleitet dazu den Kurs "die Dingemacher" in Sachsen-Anhalt. Der Film zeigt, wie Kinder den Umgang mit einem 3D-Drucker erlernen und Senioren Zugang zur digitalen Welt erleben.

Das Länderporträt gibt einen Überblick über die zentralen Aspekte der Erwachsenen- und Weiterbildung in Weißrussland. Die Autorin Galina Veramejchyk stellt in dem Band eine Reihe Daten und Informationen zu Bildungsinsitutionen, Teilnehmern, Personal und internationalen Beziehungen zusammen.

Keine passenden Ergebnisse gefunden