chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Lernen im Strafvollzug

Nehmen Gefängnisinsassen an Bildungsmaßnahmen teil, kann das zu einer erfolgreichen Resozialisierung beitragen. Im österreichischen Strafvollzug gibt es verschiedene Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung. Gleichzeitig stellen Radikalisierung, Basisbildungsbedarf oder kulturelle Vielfalt der Häftlinge ernstzunehmende Herausforderungen dar.

Erwachsenenbildung im Strafvollzug kann Häftlingen die Chance bieten, grundlegende Fähigkeiten für den Alltag zu entwickeln oder Bildungsabschlüsse nachzuholen. Neben positiven Auswirkungen auf die Gefangenen stellen sich auch zahlreiche Herausforderungen für alle Beteiligten dar.

Für das Berichtsjahr 2016 liegen nun die Ergebnisse der bundesweiten alphamonitor-Erhebung des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung zum Weiterbildungsangebot in der Alphabetisierung und Grundbildung vor. 227 Anbieter haben dafür ihre Daten zu Umfang und Ausrichtung des Angebots in den beiden Teilbereichen, zu Teilnahme, zu den Lehrenden und zum Beratungsangebot der Einrichtungen zur Verfügung gestellt.
Der österreichische Strafvollzug steht vor der Herausforderung, die rasanten Entwicklungen außerhalb der Mauern nicht aus den Augen zu verlieren. Die Frage ist, wie die Gratwanderung zwischen pädagogisch notwendigem und sinnvollem Einsatz digitaler Werkzeuge und den hohen Sicherheitsanforderungen des modernen Strafvollzuges gelingen kann.

Der Verein ILOT hat es sich zum Ziel gesetzt, die Wiedereingliederung von Menschen zu betreuen, die aus der Gesellschaft ausgestoßen wurden und in großer Not sind. Zu den betreuten Personen zählen auch Menschen, die gerichtlich verurteilt wurden (und entweder aus dem Gefängnis entlassen wurden oder eine Lockerung des Vollzugs erhalten haben). EPALE Frankreich traf sich mit ILOT zu einem Gespräch, um mehr über die eingerichteten Wiedereingliederungsmaßnahmen und insbesondere über die „Qualifizierungs- und Integrationswerkstätten“ zu erfahren. 

Die Universität Aberystwyth und das Coleg Cambria haben an der Entwicklung einer beruflichen Lehrqualifikation gearbeitet, die nicht nur die Bedürfnisse von Lehrkräften in großen Erwachsenenbildungseinrichtungen erfüllt, sondern außerdem die Lehrkräfte in Strafvollzugsanstalten auf das Lehren in dieser einzigartigen Umgebung vorbereitet und hierfür qualifiziert.

13 Dezember 2018
by Prysor Davies
(en)
3 Kommentare

Der Ansatz derLearning and Skills Strategy“ (2016) des Scottish Prison Service (SPS) steht in starkem Kontrast zu dem in der westlichen Welt vorherrschenden Modell der Bildungsleistungen in Strafvollzugsanstalten, das sich in der Regel auf die Entwicklung einer grundlegenden Lese- und Schreibfähigkeit und geringsten Beschäftigungsfähigkeit konzentriert. Unsere Erfahrung zeigt, dass Sie erwachsenen Lernenden, die unzufrieden sind oder längere Zeit nicht an Bildungsmaßnahmen teilgenommen haben, attraktive und ansprechende Aktivitäten bieten müssen, um sie einzubeziehen. Diese Aktivitäten sollten die Lernenden dazu anregen, neue Kompetenzen zu entwickeln, und gleichzeitig ihr Denken und ihr Weltbild herausfordern.

11 Dezember 2018
by James King
(en)

Der Scottish Prison Service (SPS) wurde 2017 zur Beteiligung an und zur Durchführung einer Prüfung der Bildungspolitik in Strafvollzugsanstalten im Auftrag von Europris und der European Prison Education Association (EPEA) eingeladen. Eine solche Prüfung wurde zuletzt in den 1980er-Jahren durchgeführt und wurde somit dringend benötigt.

Jedes Jahr profitieren mehrere tausend Häftlinge von verschiedenen Formen der Bildung, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gefängnisses. Ziel des Bildungszugangs ist es, Gefangenen bei der Wiedereingliederung zu helfen und sie auf eine schwierige Rückkehr ins Leben in Freiheit vorzubereiten. Neben den Möglichkeiten des lebenslangen Lernens haben die Verurteilten die Möglichkeit, an einer Vielzahl von therapeutischen und sensibilisierenden Workshops teilzunehmen. Eine dieser Entwicklungsformen bilden Kunsttherapiekurse - d.h. Kurse, bei denen Kunst zur Therapie dient. Die Kunsttherapeutin Urszula Trzeciakowska erzählt uns, warum es sich lohnt, den Insassen solche Aktivitäten anzubieten, wie diese vorzubereiten und durchzuführen sind, sowie über das Szenario, das Bibliothekare bald im Rahmen des DIDEL-Projekts, nutzen können.

31 Oktober 2018
by Monika Schmeich...
(pl)
4 Kommentare

Ich habe immer gedacht, dass meine Erfahrungen bezüglich des Gefängnisaufenthalts sich auf das „Monopoly“-Spiel beschränken werden. Meine Forschungs- und Berufsinteressen gelten jedoch der Alterung und dem menschlichen Leben im Alter, was auch in Gefängnissen gegenwärtig ist.

30 Oktober 2018
by Nina Woderska
(pl)
5 Kommentare
Die erfolgreiche Teilnahme an einer Theateraufführung kann für einen Häftling eine durchschlagende Erfahrung sein – davon ist Hannele Martikainen, erfahrende Leiterin eines Gefängnistheaters, überzeugt. Eine Voraussetzung für diesen Erfolg ist ein Prozess mit einer steilen Lernkurve, der auf dem Engagement der Häftlinge aufbaut.
16 Juli 2018
by Markus Palmén
(en)
2 Kommentare
Mittwoch 12 Juni 2019 bis Samstag 15 Juni 2019, Ireland

17th International EPEA Training Conference: Past, Present & Future Education in Prison

The European Prison Education Association (EPEA) , together with its Irish branch, the Irish Prison Education Association, are holding its 17th International Training Conference taking place in Technological University (TU) Dublin between June 12th and 16th. 

Montag 21 Oktober 2019 bis Mittwoch 23 Oktober 2019, Turkey

Call for Papers: ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences

ADVED 2019- 5th INTERNATIONAL CONFERENCE ON ADVANCES IN EDUCATION AND SOCIAL SCIENCES

21-23 October, 2019ISTANBUL, Turkey

Website: http://www.ocerints.org/adved19   

Enquiries: adved19@gmail.com  

Organized by: International Organization Center of Academic Research

CALL FOR PAPERS:

You are invited to participate in ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences that will be held in ISTANBUL, Turkey on 21-23 October, 2019.

Dienstag 2 Juli 2019, United Kingdom

#ReImagineFE – the fourth CSPACE Reimagine Further Education Conference

The Centre for the Study of Practice and Culture in Education (CSPACE) are holding their fourth Reimagining Further Education Conference at Birmingham City University on 2 July 2019. The focus is on discussions developed within several working groups formed by delegates. Guests must pick a single working group to join for both the morning and afternoon sessions in order to provoke deeper discussions in specific areas of further education. There are a number of free tickets available. 

Mittwoch 10 April 2019, Spain

Encuentro de centros de educación permanente ubicados en establecimientos penitenciarios o con atención a alumnado interno en los mismos

El próximo 10 de abril de 2019 tendrá lugar en el CEP de Sevilla un espacio de encuentro entre los centros que atienden al alumnado interno en centros penitenciarios de Andalucía. Principalmente consitirá en un intercambio de buenas prácticas entre aquellos profesionales que atienden a alumnado recluso desde centros de educación permanente ubicados en establecimientos penitenciarios o que estando fuera de dichos recintos los atiendan de forma semipresencial.

A continuación se indica el programa de la jornada y cómo registrarse en el evento:

 

PROGRAMA

Freitag 1 März 2019 bis Mittwoch 15 Mai 2019, Italy

Farsi prossimo

A Bolzano da marzo a maggio 2019 il servizio Odós della Caritas della Diocesi di Bolzano organizza un corso per formare nuovi volontari intenzionati ad impegnarsi nel mondo delle persone private della libertà personale.

Montag 1 Juli 2019 bis Mittwoch 3 Juli 2019, Spain

EDULEARN19 (11th annual International Conference on Education and New Learning Technologies)

You are invited to join the 11th edition of EDULEARN (11th annual International Conference on Education and New Learning Technologies) that will be held in Palma de Mallorca (Spain) on the 1st, 2nd and 3rd of July 2019.

This conference will be the best opportunity to present and share your experiences in the fields of Education and New Learning Technologies in a multicultural and enriching atmosphere.

Every year, EDULEARN brings together over 800 delegates from 80 different countries.

There will be 3 presentation formats: Oral, Poster or Virtual.

Mittwoch 12 Juni 2019 bis Sonntag 16 Juni 2019, Ireland

EPEA Conference: Past, Present and Future of Prison Education

The European Prison Education Association, together with its Irish branch, the Irish Prison Education Association, look forward to welcoming participants to the 17th International Training Conference taking place in Dublin, Ireland.

The EPEA is an organisation made up of prison educators, administrators, governors, researchers and other professionals, whose interests lie in promoting and developing education and related activities in prisons throughout Europe in accordance with the recommendations of the Council of Europe. 

Die Publikation „Rassismus und Menschenrechte. Materialien für die Fortbildung in der Strafjustiz“ soll Referent/innen und Multiplikator/innen bei der Konzeption und Umsetzung eigener Qualifizierungs- und Sensibilisierungsangebote für die Strafjustiz unterstützen.

Neue Technologien, prekäre Arbeit, voneinander abhängige Volkswirtschaften - Entwicklungen, die westliche Gesellschaften prägen führen auch zu neuen Formen von Bürgerschaft und politischem Engagement. Diese sind Themen der neuen ELM-Ausgabe „New Forms of Citizenship“.

Nu Sta Djunto – der erste Artikel thematisiert eine Bewegung in Lissabon, die sich nach den massiven Protesten von 2012 formiert hat. Nach den Grundsätzen der Solidarität, der Einheit und der Gleichstellung tritt Nu Sta Djunto ein, wo der Staat Lücken lässt.

Um die Arbeit der Kursleiterinnen und Kursleiter in den Haftanstalten vor Ort zu unterstützen, bieten wir an dieser Stelle kostenlose Unterrichtsmaterialien im PDF-Format zum Download an. Die Materialien sind als Lose-Blatt-Sammlung konzipiert und lassen sich ad-hoc in den Unterrichtsalltag vor Ort integrieren. Die Lösungen sind an das jeweilige Arbeitsblatt angehängt.

Quelle: Newsletter des Alphabund

Keine passenden Ergebnisse gefunden