chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Europäische Maßnahmen Projekte und Finanzierung

Europaweit finden am 10., 11. und 12. Oktober 2019 die #ERASMUSDAYS statt. Die Nationalagentur Erasmus+ Bildung unterstützt diese Initiative auch in Österreich und feiert gemeinsam mit Ihnen das Erfolgsprogramm.

Die Europäische Kommission hat einen neuen Synthesebericht veröffentlicht. Dieser stellt die derzeitige Lage der Erwachsenenbildung in der EU-28 mit Fokus auf nationale Strategien und politische Systeme dar. Das Dokument fasst die Ergebnisse einer Reihe von Länderberichten zusammen, die 2017 aktualisiert wurden.

Wie tragen das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ und die ePlattform für Erwachsenenbildung in Europa (EPALE) zur Integration und Partizipation von Geflüchteten und Migrant*innen bei? Bei der Erasmus+-Konferenz “Angekommen in Deutschland – was nun?” im Oktober 2018 in Köln wurde eine Auswahl der in Deutschland geförderten Projekte vorgestellt.

Nach einer aktuellen Hochrechnung des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) liegen die Aufwendungen für Weiterbildung bei über 36 Mrd. Euro - dies ist mehr als doppelt so viel wie im Bildungsfinanzbericht des Statistischen Bundesamtes angegeben. Ermittelt wurden diese Zahlen für das Jahr 2015, welches auch das Bezugsjahr des aktuellen Bildungsfinanzberichts ist. Privathaushalte investieren dabei 10,8 Milliarden Euro, Betriebe 14,2 Milliarden Euro in Weiterbildung. Berücksichtigt man die steuerliche Refinanzierung privater Ausgaben, dann trägt die öffentliche Hand 11,4 Milliarden Euro. Doch trotz der steigenden Bedeutung beruflicher Weiterbildung erreichen öffentliche Fördermittel nur sehr wenig Personen.

2018 sind aus Brüssel 37,66 Mio. Euro an Fördermittel in den österreichischen Bildungsbereich geflossen. Über 18.400 Menschen aus Österreich haben in diesem Jahr im Ausland gelernt, gelehrt oder gearbeitet. Die österreichischen Bildungsinstitutionen starteten nahezu 500 länderübergreifende Projekte. Die besten Erfolgsgeschichten und Projekte wurden am 4. Dezember von Martin Netzer (BMBWF), Jörg Wojahn (Europäische Kommission), Stefan Zotti und Ernst Gesslbauer (beide OeAD-GmbH) im Studio 44 in Wien ausgezeichnet.

Bei den #ErasmusDays2018 wollten die EPALE-Teams auf das Engagement der Europäischen Union in Sachen lebenslanges Lernen aufmerksam machen. Dafür haben sie eine digitale Ausstellung mit 22 verschiedenen Projekten auf die Beine gestellt, in der die Vielfalt der europäischen Herangehensweisen dargestellt wurde.

Europa erlebt gerade turbulente Zeiten. Obwohl viele weiterhin an Europa glauben, ist gerade deshalb im Hinblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament die Beteiligung wichtiger denn je. Genau deshalb organisieren wir die EPALE-Themenwoche für die Europawahlen 2019: EPALE Deutschland, EPALE Österreich, EPALE Belgien und EPALE Luxemburg haben gemeinsam Inhalte rund um das Thema Europawahlen und Erwachsenenbildung in Europa zusammengetragen. Seien Sie dabei und überlegen Sie mit uns: Wie soll unser Europa von morgen aussehen?

24 Mai 2019
by EPALE Deutschland
(de)
3 Kommentare

Ruft man sich die Ursprünge von Europa in Erinnerung, wird klar, wie einmalig und ungeheuerlich das Projekt Europa eigentlich ist: ehemals erbitterte Feinde beschließen eine Gemeinschaft, die Frieden und Kooperation regelt und der sie sich unterwerfen wollen. Vor dem Hintergrund aller Herausforderungen ist von diesem Gedanken heute nichts mehr zu spüren – oder etwa doch?

„Sprechen wir über Europa!" So lautete das Motto des „Bürgerdialogs zur Zukunft Europas“, an dem sich zwischen August und Oktober 2018 rund 30 Volkshochschulen aus zehn Bundesländern beteiligten." Der Erfolg der Reihe führte dazu, dass das der Bericht über den Europadialog nach Brüssel übermittelt wurden. Auch derzeit widmen sich zahlreiche Volkshochschulen in diesen Tagen der Europawahl. Dabei bringen sie beispielsweise interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt mit Kandidierenden für das Europäische Parlament ins Gespräch. Lesen Sie hier mehr über das Format.

Die Europawahlen 2019 finden in unruhigen Zeiten statt. Brexit, Schulden- und Finanzkrise, Migrations und Fluchtbewegungen: eine Vielzahl an Herausforderungen europäischer Dimension fordert gemeinsame europäische Lösungen. Das rückt die Europawahlen in ein neues Licht, denn sie sind mehr denn je eine Möglichkeit für den Austausch von Ideen für die Zukunft Europas.

Als im Frühjahr 2015 die Ankündigung die Runde machte, dass in Kürze EPALE gelauncht werden würde, war mein erster Gedanke: "Oh Gott, nicht schon wieder eine neue Projektdatenbank!" Mit der Zeit lernte ich EPALE als das zu sehen, was es tatsächlich ist: Eine Community, die ihresgleichen in der europäischen Bildungslandschaft sucht.

Freitag 28 Juni 2019, United Kingdom

Erasmus+ Learning Networks – Widening Participation

The Erasmus+ team will be holding the free Learning Networks – Widening Participation event at the Ecorys office in Birmingham on Friday 28th June 2019. The aim of the event is to allow delegates to network, hold cross-sectoral discussion and widening participation through social inclusion and shared- best practice.

Donnerstag 4 Juli 2019

Participer au webinaire EPALE France "Déposer son projet Erasmus+ pour l'éducation des adultes"

Bénévoles, salariés du secteur associatif, acteurs de la formation, de l'insertion, de l’économie sociale et solidaire ou encore dans l'ingénierie pédagogique… Vous êtes à la recherche de financements pour développer vos projets européens ? 

 

Donnerstag 6 Juni 2019

Webinar SDG8: Decent work and economic growth

Sustained and inclusive economic growth is necessary for achieving sustainable development. Increasing labour productivity, reducing the unemployment rate, especially for young people, and improving access to financial services and benefits are essential components of sustained and inclusive economic growth.

Freitag 31 Mai 2019 bis Samstag 1 Juni 2019, Latvia

Starptautiska konference par jauniešu uzņēmējdarbības veicināšanas jautājumiem

31.maijā un 1.jūnijā, Liepājā norisināsies konference, kuru organizē Ventspils Augstskolas Mūžizglītības centrs projekta CREAzone 2.0 ietvaros. Konferences tēma ir jauniešu uzņēmējdarbība, un tā vienuviet pulcēs gan biznesa izveidotājus, vadītājus un speciālistus, gan jauniešu organizāciju un izglītības iestāžu un citu jauniešu uzņēmējdarbības veicināšanā iesaistīto organizāciju pārstāvjus no Latvijas un Lietuvas.

Mittwoch 18 September 2019 bis Freitag 20 September 2019, Czech Republic

TCA Event: Centres of lifelong education established within universities: support for lifelong learning and social inclusion

Apply now for funding to attend the Erasmus+ Transnational Cooperation Activities' (TCA) event about Centres of lifelong education established within universities and the support they provide for lifelong learning and social inclusion. The deadline for applications is Monday, 1 July 2019.

Montag 23 September 2019 bis Mittwoch 25 September 2019, Ireland

TCA Event: Inclusion and Diversity Strategy

Apply now for funding to attend the Erasmus+ Transnational Cooperation Activities' (TCA) event in the field of 'Inclusion' to develop your understanding of strategic approaches to inclusion and diversity; how to start to thinking inclusively and how to start the process of development of the inclusion and diversity strategy. The deadline for applications is Monday 1 July 2019.

Montag 20 Mai 2019 bis Dienstag 21 Mai 2019, Belgium

Segundo foro de aprendizaje de políticas sobre itinerarios de mejora de las capacidades: una visión para el futuro

Hoy, día 21 de mayo de 2019, tiene lugar el último día del  Segundo Foro de Aprendizaje de Políticas sobre itinerarios de mejora de las capacidades: una visión para el futuro (Second Policy learning forum on upskilling pathways: a vision for the future).

Donnerstag 13 Juni 2019, Europe

Colloque RECTEC - Reconnaître les compétences transversales en lien avec l'employabilité et les certifications

Ce colloque a lieu dans le cadre de l’aboutissement du projet RECTEC « Reconnaissance des Compétences Transversales en lien avec l’employabilité et le Cadre Européen de Certifications », débuté en 2016 et visant à favoriser l’employabilité par la reconnaissance des compétences transversales et leurs mises en correspondance avec les certifications.

Montag 21 Oktober 2019 bis Mittwoch 23 Oktober 2019, Turkey

Call for Papers: ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences

ADVED 2019- 5th INTERNATIONAL CONFERENCE ON ADVANCES IN EDUCATION AND SOCIAL SCIENCES

21-23 October, 2019ISTANBUL, Turkey

Website: http://www.ocerints.org/adved19   

Enquiries: adved19@gmail.com  

Organized by: International Organization Center of Academic Research

CALL FOR PAPERS:

You are invited to participate in ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences that will be held in ISTANBUL, Turkey on 21-23 October, 2019.

Sie nehmen an der Europawahl 2019 teil und möchten andere überzeugen? Sie sind motiviert und brauchen noch mehr Infos? Dann ist der Europawahl Kommunikationsbaukasten der Europäischen Kommission vielleicht etwas für Sie! Neben spannenden Infografiken, Filmen und Nachrichten finden Sie hier 7 gute Gründe, zur Wahl zu gehen, sowie eine Übersicht über Veranstaltungen zum Thema Europawahl.

In Reaktion auf den gewalttätigen Extremismus und die Terroranschläge in Europa und zur Bekräftigung der Entschiedenheit Europas, Seite an Seite die Grundwerte der Europäischen Union zu unterstützen, verabschiedeten die EU-Bildungsminister und Kommissar Navracsics im März 2015 die Pariser Erklärung.

Der österreichischen Nationalagentur Erasmus+ Bildung ist es ein großes Anliegen, Projekte von herausragender Qualität sowie außergewöhnlich engagierte Projektträger/innen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und auszuzeichnen. Aus diesem Grund wurde am 4. Dezember 2018 zum vierten Mal der Erasmus+ Award im Bereich Bildung verliehen.

Neben den Mobilitätsprojekten wurden auch die strategischen Partnerschaften prämiert und somit die besten österreichischen Projekte im Bildungssektor vor den Vorhang geholt.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Die Bildungspolitik der EU spielt für die Erwachsenenbildung in den einzelnen Mitgliedsstaaten eine zentrale Rolle. Das Themendossier von Birgit Aschemann gibt einen Überblick über historische und rechtliche Zusammenhänge sowie über aktuelle Instrumente, Strategien und Trends.

Wertediskussionen haben zurzeit auch wegen aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen und Umbrüchen in Europa Hochkonjunktur. Dieser Leitfaden soll dazu dienen, Lehrenden und Lernenden die notwendigen Grundlagen für eine offene, fruchtbare und wissensbasierte Diskussion europäischer Werte zu vermitteln. Zugleich soll der Leitfaden Lehrende in der Erwachsenenbildung, aber auch aus anderen Bildungsbereichen anregen, sich in ihren Kursen und Angeboten mit der Vermittlung von europäischen Werten zu befassen, und Lehr- und Lernaktivitäten erfolgreich zu planen und umzusetzen.
Doch die heutige Befassung mit dem Kulturerbe fand über zu lange Zeit in einer Fachsprache statt, die das Publikum auf die bereits „eingeweihten“ beschränkt und seine Weitergabe an die kommenden Generationen gefährdet.
Eine Sammlung von inspirierenden Ressourcen: "Explore, learn, share" verbreiten interessante und innovative Ideen aus EU-geförderten Projekten als Inspiration für Lehrer, NROs, Antragsteller und politische Entscheidungsträger in ganz Europa zur Entwicklung ihrer beruflichen Praxis. Relevante Themen für die Erwachsenenbildung: basic skills - citizenship - language learning - digital compétences (Inhalte ausschließlich auf Englisch verfügbar).
Keine passenden Ergebnisse gefunden