chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Unternehmertum und Beschäftigungsfähigkeit

Seit Beginn des Jahres ist das Qualifizierungschancengesetz neu in Kraft getreten. Es richtet sich an alle Arbeitnehmer, die sich für den digitalen Arbeitsmarkt (weiter)qualifizieren wollen. Dafür sollen nun 500 Millionen Euro des Etats des Bundeshaushalts zusätzlich zu den bisherigen Ausgaben für berufliche Weiterbildung bereitgestellt werden.

Unter der Rubrik "Was bewegt die berufliche Bildung?" werden vom Deutschen Bildungsserver Fachleute zur Frage der Bedeutung von beruflicher Bildung für die Arbeitswelt von morgen interviewt. In Teil sieben der Reihe steht Dr. Susanne Umbach Rede und Antwort. Sie leitet das Projekt "Kompetenzverschiebungen und Kompetenzentwicklung im Digitalisierungsprozess" an der Universität Hamburg, das den Zusammenhang von Digitalisierung, Arbeitswandel und Kompetenzen von Beschäftigten untersucht.

Am 22. August dieses Jahres fand in der Nationalbibliothek Lettlands das Forum zur Entwicklung der Erwachsenenbildung ”Die Erwachsenenbildung heute und morgen” statt. Das Forum wurde vom Erasmus+ Projekt “EPALE Nationaler Unterstzützungsdienst (NSS) für Lettland" in Zusammenarbeit mit dem Erasmus+ Projekt "Nationale Koordinatoren zur Umsetzung des europäischen Programms in der Erwachsenenbildung“ und dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft veranstaltet.

In vielen EU-Ländern hat laut PIAAC-Studie jeder fünfte Erwachsene eine geringe Lese- und Schreibfähigkeit, bei den Rechenfähigkeiten trifft dies auf ein Viertel der Erwachsenen zu. In Italien betrifft das z.B. fast 30% der Bevölkerung. Eine enorme Zahl, die sich auf die Beschäftigungsfähigkeit unmittelbar auswirkt, die Teilnahme am sozialen Leben stark belastet und schwerwiegende Auswirkungen auf die volle aktive Teilhabe und den sozialen Zusammenhalt hat.

Berlin und Brandenburg: „Band für Mut und Verständigung“

Zum 25. Mal soll das „Band für Mut und Verständigung“ an Einzelpersonen oder Initiativen aus Berlin und Brandenburg vergeben werden, die durch ihr Handeln andere vor rassistischer Gewalt schützen oder durch langjährige ehrenamtliche Arbeit zur interkulturellen und sozialen Verständigung beitragen. Vorschläge können bis zum 01. März 2018 eingereicht werden.

 

Berliner Ratschlag für Demokratie: Wettbewerb „Respekt gewinnt“

Während der Arbeit ist nach Aussagen von abhängig Beschäftigten keine Zeit für Weiterbildung zum Umgang mit neuen digitalen Technologien. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Weiteres Ergebnis: Sechs von zehn Arbeitnehmern geben an, dass der Arbeitgeber keine Weiterbildungen zu Digitalthemen anbietet.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Berufsorientierung von Geflüchteten, indem diese schrittweise auf die Ausbildung eines Handwerkberufs vorbereitet und anschließend begleitet werden.

Wie können wir unternehmerische Potentiale bei Migrantinnen fördern? Welche Fähigkeiten müssen erlernt, worauf bei einer Unternehmensgründung besonders geachtet werden? Das Projekt ARISE („Appetite for Enterprise“) ist diesen Fragen nachgegangen und hat Trainingsmaßnahmen für Migrantinnen in sechs europäischen Ländern umgesetzt.

In Zusammenarbeit mit dem Fédération Française du Sport en Entreprise und der Garantie Jeune startete die Mission Locale Thur-Doller das Projekt „Courons vers l'emploi“.  Durch die Ausübung von Mannschaftssportarten möchte die Mission Locale die Rückkehr der von ihr unterstützten jungen Erwachsenen in den Arbeitsmarkt fördern. 

Der Verein ILOT hat es sich zum Ziel gesetzt, die Wiedereingliederung von Menschen zu betreuen, die aus der Gesellschaft ausgestoßen wurden und in großer Not sind. Zu den betreuten Personen zählen auch Menschen, die gerichtlich verurteilt wurden (und entweder aus dem Gefängnis entlassen wurden oder eine Lockerung des Vollzugs erhalten haben). EPALE Frankreich traf sich mit ILOT zu einem Gespräch, um mehr über die eingerichteten Wiedereingliederungsmaßnahmen und insbesondere über die „Qualifizierungs- und Integrationswerkstätten“ zu erfahren. 

Fokus auf COCADE, ein Erasmus+ Partnerschaftsprojekt zur Unterstützung des Austausches über bewährte Vorgehensweisen im Bereich der beruflichen Bildung, koordiniert durch das Cité des Métiers International Network

Digitalisierung erlaubt unzählige neue Anwendungen, die vor wenigen Jahren einfach nicht möglich waren. Das wiederum beschleunigt Innovationen in anderen (wissenschaftlichen) Disziplinen. So entstehen immer schneller neue Erkenntnisse und Technologien - ein sich positiv verstärkender Kreislauf entsteht. Trotzdem vermute ich keine rosige Zukunft für die klassische Erwachsenenbildung.

21 November 2018
by Pirmin Vlaho
(de)
9 Kommentare

Bildungs- und Berufsberatung spielen eine immer wichtigere Rolle, um Veränderungen am Arbeitsmarkt erfolgreich zu begegnen. Das von Erasmus+ unterstützte Netzwerk Euroguidance stellte in der Fachtagung „Lifelong Guidance in einem dynamischen Arbeitsmarkt“ am 8. November 2018 in Wien die Frage, durch welche Zugänge Bildungs- und Berufsberatung insbesondere benachteiligte Menschen erreichen kann.

Welche aktuellen (beruflichen) Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in Polen und Ungarn? Die Arbeiterkammer Wien – Bildungspolitik und das Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen – AST Koordination laden herzlich zur Fachveranstaltung in Wien ein.
Donnerstag 6 Juni 2019

Webinar SDG8: Decent work and economic growth

Sustained and inclusive economic growth is necessary for achieving sustainable development. Increasing labour productivity, reducing the unemployment rate, especially for young people, and improving access to financial services and benefits are essential components of sustained and inclusive economic growth.

Dienstag 4 Juni 2019, Latvia

Projekta „Cilvēkresursu piesaiste un darba kvalitātes uzlabošana Eiropas pašvaldībās” Recruit potential (“Recruit potential – VET measures for Inclusive Employers”) rezultātu izplatīšanas pasākums - seminārs

2019. gada 4.jūnijā, Daugavpilī viesnīcas "Park Hotel Latgola" semināra telpā (3.stāvs) norisināsies ERASMUS+ projekta „Cilvēkresursu piesaiste un darba kvalitātes uzlabošana Eiropas pašvaldībās” Recruit potential (“Recruit potential – VET measures for Inclusive Employers”) rezultātu izplatīšanas pasākums - seminārs.
Freitag 7 Juni 2019, Spain

"Las matemáticas, vector estratégico de progreso económico" Edición Galicia

El próximo 7 de junio de 2019 en el Aula Magna de la Facultad de Matemáticas de la USC una jornada en colaboración con el CDT (Centro para el Desarrollo Tecnológico Industrial).
El objetivo de esta  jornada es difundir el potencial de las Matemáticas como vector estratégico de progreso económico.

FECHA: 7 de junio de 2019

LUGAR: Aula Magna, Facultad e Matemáticas de la Universidad de Santiago de Compostela

DURACIÓN PREVISTA: 2:15 horas

Donnerstag 20 Juni 2019 bis Freitag 21 Juni 2019, Belgium

2nde Conférence Européenne des Initiatives Citoyennes de Solidarité Internationale

2ème CONFERENCE EUROPEENNE DES INITIATIVES CITOYENNES POUR LA SOLIDARITE INTERNATIONALE (CIGS)
Les porteurs de projets de Solidarité Internationale : des acteurs de changement à l’égard des Objectifs du Développement Durable (ODD) ?

Date : Jeudi 20 & vendredi 21 juin 2019
Lieu: Centre Enabel à Bruxelles (à 15 min de la Gare du Midi)

Inscription en ligne : ici

Donnerstag 30 Mai 2019, Latvia

Latvijas digitālais forums “Digitālā transformācija 360°”

Ceturtdien, 30.maijā, Rīgā, Latvijas Universitātes Zinātņu mājā, notiks otrais Latvijas digitālais forums “Digitālā transformācija 360°”, ko organizē Vides aizsardzības un reģionālās attīstības ministrija (VARAM). Foruma mērķis ir veidot unikālu platformu domapmaiņai un kopradei starp Latvijas un Eiropas valsts pārvaldes ekspertiem, IKT nozares, biznesa un akadēmiskās vides profesionāļiem un vizionāriem, augstākajā līmenī diskutējot par Latvijas publiskās pārvaldes, uzņēmējdarbības un sabiedrības digitālo transformāciju.

Dienstag 4 Juni 2019, Slovakia

Webinar: SDG4: S(Love)Code - How can companies help to nurture 21st century skills

Webinar SDG4: S(Love)Code - How can companies help to nurture 21st century skills will be hosted by of project partner Pontis Foundation.

Register here: http://bit.ly/SociSDG4

Achieving Goal 4 for all will require increasing efforts, especially in sub-Saharan Africa and Southern Asia and for vulnerable populations, including persons with disabilities, indigenous people, refugee children and poor children in rural areas.

How can companies effectively contribute to the SDG4 Quality Education and inspire their peers?

Freitag 31 Mai 2019 bis Samstag 1 Juni 2019, Latvia

Starptautiska konference par jauniešu uzņēmējdarbības veicināšanas jautājumiem

31.maijā un 1.jūnijā, Liepājā norisināsies konference, kuru organizē Ventspils Augstskolas Mūžizglītības centrs projekta CREAzone 2.0 ietvaros. Konferences tēma ir jauniešu uzņēmējdarbība, un tā vienuviet pulcēs gan biznesa izveidotājus, vadītājus un speciālistus, gan jauniešu organizāciju un izglītības iestāžu un citu jauniešu uzņēmējdarbības veicināšanā iesaistīto organizāciju pārstāvjus no Latvijas un Lietuvas.

Montag 21 Oktober 2019 bis Mittwoch 23 Oktober 2019, Turkey

Call for Papers: ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences

ADVED 2019- 5th INTERNATIONAL CONFERENCE ON ADVANCES IN EDUCATION AND SOCIAL SCIENCES

21-23 October, 2019ISTANBUL, Turkey

Website: http://www.ocerints.org/adved19   

Enquiries: adved19@gmail.com  

Organized by: International Organization Center of Academic Research

CALL FOR PAPERS:

You are invited to participate in ADVED 2019- 5th International Conference on Advances in Education and Social Sciences that will be held in ISTANBUL, Turkey on 21-23 October, 2019.

Anlässlich der "Work Awesome"-Konferenz am 29.11. in Berlin, auf der Fragen zur Zukunft der Arbeit diskutiert werden, spricht der Journalist Lars Gaede mit Christoph Bornschein, einem der Vordenker im Feld der digitalen Transformation in Deutschland. Im Gespräch gehen sie u.a. der Frage nach, wie die Transformation positiv gestalten kann.

Building connections, drawing inspirations and exploring opportunities as individuals and groups. Kreativität ist eine elementare Fähigkeit bei der Entwicklung als proaktive und eigenverantwortliche Menschen. Sie hilft Menschen, eine aktive Haltung einzunehmen, Ideen zu entwickeln und neue Ideen mit vorhandenen Erfahrungen zu verknüpfen. Deshalb ist sie eine Schlüsselkompetenz für die aktive Mitgestaltung gesellschaftlichen Wandels.

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Kraft. Rechtsanwalt Michael Lanzinger informierte im wEBtalk vom 7. Mai 2018, welche Änderungen die DSGVO mit sich bringt und worauf Erwachsenenbildungsorganisationen diesbezüglich Acht geben müssen.

Weitere Informationen auf erwachsenenbildung.at

Die HHL Leipzig Graduate School of Management, der Stifterverband sowie der E-Learning-Anbieter Lecturio haben den Trendmonitor Weiterbildung ins Leben gerufen. Sie wollen damit den Status quo und neue Trends in der Weiterbildung in Deutschland beleuchten.

Die Publikation stellt das Programm "Mentoring für MigrantInnen" vor, das im Jahr 2008 von der Wirtschaftskammer Österreich mit dem Österreichischen Integrationsfonds und dem Arbeitsmarktservice Österreich gestartet wurde. Ziel des Projekts ist die Unterstützung von qualifizierten Menschen mit Migrationshintergrund durch MentorInnen aus der Wirtschaft beim Eintritt in den Arbeitsmarkt.

Im Erasmus+ Projekt „QYCGuidance – Quality of Youth Career Guidance and nowadays media Literacy“ stehen die Fragen im Mittelpunkt, wie sich Bildungs- und Berufsberatung durch die Möglichkeiten moderner Medien verändert, welche Kompetenzen Berater/innen für daher verstärkt brauchen und wie vor diesem Hintergrund die Qualität der Beratungsangebote gesichert werden kann.

(Wozu) brauchen wir ein öffentliches Bildungswesen und welche Rolle spielt dabei die Erwachsenenbildung? Zu dieser Fragestellung diskutierten wir am 12. Oktober 2017 beim wEBtalk mit Michael Tölle (AK Wien), Peter Zeitler (WKO) und Kurt Schmid (ibw). Die Aufzeichnung kann ab sofort am Youtube-Kanal von erwachsenenbildung.at nachgesehen werden.

Das Länderporträt gibt einen Überblick über die zentralen Aspekte der Erwachsenen- und Weiterbildung in Weißrussland. Die Autorin Galina Veramejchyk stellt in dem Band eine Reihe Daten und Informationen zu Bildungsinsitutionen, Teilnehmern, Personal und internationalen Beziehungen zusammen.

Fast 70 Millionen Menschen in Europa haben Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben, beim Lösen einfacher Rechnungen oder mit einem Computer. Die neue Initiative "Upskilling Pathways" zielt darauf ab, Erwachsenen durch maßgeschneiderte Lernangebote und Kompetenzbewertungen ein Mindestniveau an Alphabetisierung, Rechenfähigkeit und digitalen Fähigkeiten und/oder ein breiteres Spektrum an Fähigkeiten zu vermitteln. In der Broschüre erfahren Sie mehr über die Upskilling Pathways und wie Sie sich engagieren können.

Die Studie von Karin Steiner und Monira Kerler erhebt aktuelle und mittelfristige Bedarfe und Trends in der Bildungs- und Berufsberatung. Die Autorinnen fragen dabei nach Herausforderungen, Lösungsansätzen und Bedarfen hinsichtlich Information, Zielgruppen, Kommunikation und Kooperation, die in der Bildungs- und Berufsberatung in Österreich vorliegen.

Keine passenden Ergebnisse gefunden