chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Ressource

Digital anerkannt - Möglichkeiten und Verfahren zur Anerkennung und Anrechnung von in MOOCs erworbenen Kompetenzen

Sprache: DE

Eingesandt von Redaktion Deuts...

Im Rahmen eines Projekts mit der Bertelsmann Stiftung haben Vertreter von Kiron Open Higher Education, CHE Consult und dem Stifterverband gemeinsam eine Überblicksstudie zur Anerkennung und Anrechnung von MOOCs verfasst. Sie skizziert und sortiert zahlreiche Beispielen guter Praxis und macht konkrete Handlungsempfehlungen an Hochschulen, Studierende, MOOC-Anbieter und die Hochschulpolitik. Außerhochschulisch erworbene Kompetenzen verdienen Anrechnung auf ein akademisches Studium. Das deutsche Hochschulsystem tat sich mit der Anrechnung individuell erlangter Kompetenzen lange sehr schwer. Die Expansion der Massive Open Online Courses (MOOCs) und weiterer Formen digitaler Bildungsangebote beschleunigte den Diskurs über Möglichkeiten und Risiken einer Öffnung der Hochschulbildung. Die weltweite Produktion digitaler Kursangebote wächst, wobei sich die Formate zunehmend ausdifferenzieren. Auch die virtuelle Mobilität nimmt mit den weitverbreiteten mobilen Endgeräten zu. Eine Abgrenzung zwischen hochschulischen und außerhochschulischen Bildungsangeboten wird zunehmend schwieriger und ebenso wie die Einordnung digitaler Kurse in traditionelle Raster.

Die Überblicksstudie soll Antworten auf diese Unsicherheiten geben und die aktuell bestehenden Anrechnungs- und Anerkennungsoptionen und -wege für digitale Lernformate aufzeigen und sortieren. Sie ist als Teil des durch die Bertelsmann Stiftung geförderten Projekts „From Camp to Digital Campus“ der Bildungsorganisation Kiron Open Higher Education entstanden und wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) umgesetzt. Ergänzt wurde die Studie durch eine umfassende Recherche von Beispielen guter Praxis durch CHE Consult. Die Studie untersucht sowohl allgemeingültige Grundlagen der Anerkennung und Anrechnung im Hochschulbereich als auch deren konkrete Bedeutung und Umsetzungslogiken für digitale Lehr-und Lernszenarien. Das Arbeitspapier soll damit eine praxisorientierte Orientierung und Hilfestellung im Umgang mit der Anerkennung und Anrechnung von MOOCs an Hochschulen bieten. Darüber hinaus wird durch eine Vielzahl an spannenden Beispielen klar aufgezeigt, was unter den richtigen Rahmenbedingungen alles möglich ist. Diese Rahmenbedingungen gilt es entsprechend zu stärken, um hochwertigen Onlinekursen die Anerkennung zu geben, die sie verdienen.

Quelle: Digital anerkannt - Möglichkeiten und Verfahren zur Anerkennung und Anrechnung von in MOOCs erworbenen Kompetenzen

Autor(en) der Ressource: 
Rampelt, Florian
Niedermeier, Hannes
Röwert, Ronny
Wallor, Laura
Berthold, Christian Dr.
Datum der Veröffentlichung:
Freitag, 29 Juni, 2018
Sprache des Dokuments
Art der Ressource: 
Studien und Berichte
Land:
Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+ Share on LinkedIn