chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Nationale Koordinierungsstelle - Belgien (DE)

Jugendbüro der Deutschsprachigen Gemeinschaft VoG
Anschrift: 

Brauereihof 2,
4700 Eupen

Telefon: 
+32 (0)87 560 979
Fax: 
+32 (0)87 560 944
E-Mail: 
epale@jugendbuero.be
  • Die Organisation
  • Arbeitsprogramm
  • Das Team
  • Erwachsenenbildung im Land
  • Nationale Stakeholder

Das Jugendbüro ist Nationalagentur für Erasmus+, das Europäische Programm für Bildung, Jugend und Sport. Wir bieten zahlreichen Bildungs- und Jugendeinrichtungen, Fachkräften und jungen Menschen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens damit einen internationalen Rahmen, um ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln und lebenslanges Lernen zu ermöglichen.

Außerdem fungiert das Jugendbüro als eTwinning Koordinierungsstelle.

Das Jugendbüro ist zudem Dienstleistungsanbieter für den Jugendbereich in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Wir beraten und begleiten die Jugendeinrichtungen auf administrativer und pädagogischer Ebene, bieten professionelle, zielorientierte Dienstleistungen an und setzen Fachkräfte in der offenen und mobilen Jugendarbeit sowie im Jugendrat ein. Wir verwalten nationale sowie internationale Programme und bieten im Jugendbereich Weiterbildungsveranstaltungen für Fachkräfte an. Im Dialog mit politisch Verantwortlichen und durch die Mitarbeit in verschiedenen Gremien können wir unsere Erfahrung als Experten einbringen.

Nach dem Grundsatz des Jugendbüros „Mach was draus“ bieten wir jungen Menschen Möglichkeiten, ihre Potentiale zu entwickeln. Fachkräfte können sich fortbilden und Netzwerke aufbauen. Einrichtungen werden in ihrer Arbeit und ihrem Handeln auf nationaler und internationaler Ebene gestärkt.

 

 

Das Ziel der EPALE Koordinierungsstelle in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (DG) ist es, die Akteure der formalen und nicht formalen, beruflichen und nicht beruflichen Erwachsenenbildung über EPALE zu informieren und sie dazu zu bewegen, sich auf der Plattform zu registrieren, die Angebote von EPALE zu nutzen, möglichst aktiv an den interaktiven Angeboten teilzunehmen und einen Beitrag zur Plattform zu leisten. Die aktive Nutzung des auf EPALE bereitgestellten Angebots soll die Internationalisierung der Einrichtungen sowie die berufliche Weiterbildung des Personals in der Erwachsenenbildung fördern.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird die EPALE Koordinierungsstelle (NSS) in der DG zum einen eine Kommunikationsstrategie implementieren, Netzwerkarbeit mit hiesigen Akteuren der Erwachsenenbildung betreiben sowie die Registrierungen prüfen und die Teilnahme der registrierten Akteure auf der Plattform überwachen. Zum anderen wird die NSS eng mit der zentralen Koordinierungsstelle (CSS) zusammenarbeiten. Die NSS wird die CSS u.a. dabei unterstützen, europäische Kommunikationsaktivitäten durchzuführen, die Mehrsprachigkeit der Plattform zu gewährleisten, die Plattform inhaltlich aufzubauen und weiterzuentwickeln sowie EPALE in der DG bekannt zu machen. Priorität hat in der ersten Phase der Implementierung von EPALE die Beratung und Information der unterschiedlichen Nutznießer.

Die Hauptzielgruppen sind zum einen Anbieter der schulischen, mittelständischen, landwirtschaftlichen, pädagogischen sowie der nicht formalen und nicht beruflichen Weiterbildung und zum anderen der Rat für Erwachsenenbildung, der Weiterbildungsdienst der DG sowie bildungspolitische Entscheidungsträger in Ministerium und Regierung.

In erster Linie wird EPALE über die Kommunikationskanäle der Nationalen Agentur für Erasmus+ im Jugendbüro der DG beworben. Darüber hinaus werden persönliche Informations- und Beratungsgespräche mit einzelnen Erwachsenenbildungsanbietern geführt werden. Außerdem wird die NSS EPALE bei Veranstaltungen im Rahmen von Erasmus+ vorstellen.

Um die verschiedenen Akteure der Erwachsenenbildung zu informieren und dazu zu motivieren, zum inhaltlichen Aufbau der Plattform beizutragen, werden wir Mittagskonferenzen für Erwachsenenbildungsanbieter ausrichten.

EPALE wird in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens von Chantal Pierlot (chantal.pierlot@jugendbuero.be) koordiniert.

In der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens wird zwischen der formalen und der nicht formalen Erwachsenenbildung unterschieden:

  • Formale Erwachsenenbildung
    • Schulische Weiterbildung
    • Mittelständische Weiterbildung
    • Landwirtschaftliche Weiterbildung
    • Pädagogische Weiterbildung
  • Anerkannte nicht formale Erwachsenenbildung
  • Nicht anerkannte nicht formale Erwachsenenbildung in den Bereichen Beschäftigung, Soziales, Kunst und Kultur, Medien, Sport, Natur- und Umweltkunde

Ausführlichere Informationen zur Erwachsenenbildung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft finden Sie unter:

https://webgate.ec.europa.eu/fpfis/mwikis/eurydice/index.php/Belgien-Deutschsprachige-Gemeinschaft:Allgemeine_und_berufliche_Erwachsenenbildung

https://webgate.ec.europa.eu/fpfis/mwikis/eurydice/index.php/Belgium-German-Speaking-Community:Adult_Education_and_Training

 

Politische Entscheidungsträger

Die Erwachsenenbildung liegt in der Zuständigkeit des Bildungsministers. Im Ministerium ist die formale und nicht formale Erwachsenenbildung im Fachbereich "Ausbildung und Unterrichsorganisation" angesiedelt.

Am 17. November 2008 wurde ein neues Dekret zur Förderung der Einrichtungen der Erwachsenenbildung verabschiedet. Dieses Dekret legt den Schwerpunkt auf das Recht eines jeden Bürgers, Schlüsselkompetenzen zu erwerben, zu vertiefen oder zu aktualisieren. Die Anwendung dieses Dekretes führte zu einer tiefgreifenden Neuordnung der Erwachsenenbildungsorganisationen. Aufgrund dessen beschloss die zuständige Ministerin, einen “Rat für Erwachsenenbildung” zu schaffen.

Rat für nicht formale Erwachsenenbildung

Der Rat erhält einen Funktionszuschuss seitens der Regierung und setzt sich aus jeweils einem effektiven und einem stellvertretenden Mitglied der 13 anerkannten nicht formalen Einrichtungen in der DG zusammen. Er ist Austauschgremium für die Organisationen und vertritt deren Interessen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Er fördert deren Zusammenarbeit und unterstützt sie zu allen Fragen der Qualitätsentwicklung und -sicherung. Auf Anfrage der Regierung oder aus eigener Initiative erstellt er Gutachten zu relevanten Angelegenheiten, die den Bereich nicht formale Erwachsenenbildung betreffen. Er ist Informationsplattform sowohl für seine Mitgliedsorganisationen als auch für interessierte Bürger(innen).

http://www.rfe-dg.be

Weiterbildungsdienst der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Der Weiterbildungsdienst erbringt Dienstleistungen des Ministeriums der DG im Bereich der Information, der Beratung und der Orientierung der Bürger im Bereich der Weiterbildung sowie der Weiterbildungseinrichtungen. Er richtet sich an junge Menschen und Erwachsene.

Seine professionelle Dienstleistung umfasst sowohl den Bereich der formalen als auch den Bereich der nicht-formalen Weiterbildung.

Er hat sich 4 Schwerpunkte gesetzt:

  1. Information des Bürgers: Der Weiterbildungsdienst bietet individualisierte Beratungen an im Hinblick auf die persönlichen und beruflichen Bedürfnisse des Einzelnen im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Durch die Entwicklung der Potentiale der Bürger leistet er einen Beitrag zur Stärkung des Bildungs- und Wirtschaftsstandorts der DG.
  2. Begleitung der Weiterbildungsanbieter: Durch das Zurverfügungstellen von Informationen und Dienstleistungen stärkt der Weiterbildungsdienst die qualitative Arbeit der Weiterbildungseinrichtungen und fördert somit ein hochwertiges, kundenorientiertes und übersichtliches Weiterbildungsangebot für den Bürger.
  3. Öffentlichkeitsarbeit: Durch den Einsatz verschiedener proaktiver Methoden, eine regelmäßige Pressearbeit, die Weiterbildungsförderung durch BRAWO und andere (inter-)nationale Förderprogramme sowie den Ausbau verschiedener Instrumente, die einen Überblick über das bestehende Weiterbildungsangebot in der DG vermitteln, sensibilisiert der Weiterbildungsdienst den Bürger in seinen Lebensphasen vom Jugendlichen bis zum Senioren für das Thema Weiterbildung. Bildungsferne Gruppen werden durch gezielte Angebote angesprochen.
  4. Zusammenarbeit mit externen Partnern: Eine professionelle Beratung und aktuelle Informationen gewährleistet der Weiterbildungsdienst durch den Austausch mit Partnern, die in der Weiterbildung oder angrenzenden Bereichen, wie z.B. der Anerkennung von Diplomen, tätig sind. Durch den Standort in einer Grenzregion wirkt sich sein Handeln auch auf nationaler und internationaler Ebene aus.

http://www.bildungsserver.be/desktopdefault.aspx/tabid-3060

Erwachsenenbildungsanbieter

Abendschulen

Institut für Weiterbildung Eupen (Robert-Schuman-Institut): http://www.rsi-eupen.be

Institut für Weiterbildung (César-Franck-Athenäum): http://www.cfa-kelmis.be

Abendschule der Bischöflichen Schule St. Vith: http://www.bsti.be

Institut für Weiterbildung St. Vith (Königliches Athenäum St. Vith): http://www.kas-online.be

Haushaltsabendschule der Stadt Eupen: haushaltskurse@eupen.be

Mittelständische Aus- und Weiterbildung

Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in KMU (IAWM): http://www.iawm.be

Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes (ZAWM) in Eupen: http://www.zawm.be

Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes (ZAWM) in St. Vith: http://www.weitermitbildung.be

Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung

Landwirtschaftliches Schulungszentrum der Grünen Kreise, AGRA Frauen und Ländliche Gilden: http://www.bauernbund.be, http://www.gruenerkreis.be

Vereinigung für Aus- und Weiterbildung in der Landwirtschaft V.o.G.

Pädagogische Aus- und -weiterbildung

Autonome Hochschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.ahs-dg.be

Aus- und Weiterbildung in der Krankenpflege

Autonome Hochschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.ahs-dg.be

Deutschsprachige Krankenpflegevereinigung in Belgien (KPVDB): http://www.kpvdb.be

12 anerkannte nicht formale Erwachsenenbildungseinrichtungen

Alteo: http://www.alteo-dg.be

Aves: http://www.aves-ostkantone.be

Die Eiche: http://www.die-eiche.be

KAP: http://www.kap-eupen.be

Die Lupe: http://www.lupe.be

Frauenliga: http://www.frauenliga.be

Ländliche Gilden: http://www.laendlichegilden.be

Miteinander Teilen: http://www.miteinander.be

Landfrauenverband: http://www.lfv.be

Natagora/BNVS: http://www.natagora-bnvs.be

VHS Bildungsinstitut: http://www.vhs-dg.be

zeitKreis: http://www.zeitkreis.be

Sonstige

  • Beschäftigung

Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.adg.be

Industrie- und Handelskammer Eupen-Malmedy-St. Vith: http://www.ihk-eupen.be

Wirtschafts- und Sozialrat der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.wsr-dg.be/

Gemeinschaftliches Ausbildungs- und Beschäftigungsbündnis in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

  • Soziales

Anikos: http://www.anikos.be/nc/news.html

adapta - Betrieb für angepasste Arbeit: http://www.adapta.be/

Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben: http://www.selbstbestimmt.be

Projekt COME-BACK: http://www.psychiatrieverband.be/psychothek-liste/dienststelle-fuer-personen-mit-behinderung-projekt-come-back/

ABH - Aktion Behindertenhilfe: http://www.abh-web.org

Begleitdienst im Bereich Wohnen-Freizeit - Begleitzentrum Griesdeck

Beschützende Werkstätten Eupen: www.bweupen.be

Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung

Königin-Fabiola-Haus: http://www.fabiolahaus.be/

Tagesstätte Garnstock Eupen

Die Zukunft Meyerode: www.zukunft.be

Tagesstätte Meyerode

König-Baudouin Tagesstätte: http://gewerbeverein-kelmis.be/index.php/de/mitgliederverzeichnis1/item/koenig-baudouin-tagesstaette-2

Hof Peters VoG: http://www.hofpeters.be/index.php?id=13

ABH - Elternvereinigung: http://www.dpb.be/Angebote/VereinigungenundVerbaende/ABH.php

Belgisches Rotes Kreuz: http://www.roteskreuz.be

Tierhof "Alte Kirche"

SKLZ Sprachenakademie: http://www.sklz.be

Patienten Rat & Treff: http://www.patientenrat.be

ASL - Arbeitsgemeinschaft für Suchtvorbeugung und Lebensbewältigung: http://www.asl-eupen.be/

Jugendbüro der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.jugendbuero.be

Jugendkommission: http://www.dglive.be/desktopdefault.aspx/tabid-286/426_read-39430

Verbraucherschutzzentrale: http://www.verbraucherschutz.be

Sozialbetriebe: http://www.dglive.be/desktopdefault.aspx/tabid-271/386_read-2094

Kontaktstelle 50+: http://www.raeren.be/Die-Gemeinde/Seniorenbeirat/Kontakstelle-50-

Haus der Familie: http://hdf-kelmis.be/?page_id=8

EMJA - Ehrenamtsbörse in der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.emja.be

  • Medien, Kunst, Kultur und Sport

Agora - Das Theater der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.agora-theater.net/

arsVitha Kulturforum: https://arsvitha.be/

Autonome Gemeinderegie Tilia: http://www.alter-schlachthof.be/schlachthof/agr-tilia/

Medienzentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.medienzentrum.be

Musikakademie der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.musikakademie.be

Musikverband Födekam Ostbelgien: http://www.foedekam.be

Ministerium der DG

Museum zwischen Venn und Schneifel: http://www.zvs.be/

Compagnie Irene K: http://www.irenek.be/

Chudoscnik Sunergia: http://www.sunergia.be

Eupener Stadtmuseum (Geschichts- und Museumsverein)

IKOB: http://www.ikob.be/

Göhltalmuseum: http://www.grenzrouten.eu/museen/2goehltal/index.html

Kulturzentrum Alter Schlachthof: http://www.alter-schlachthof.be/

Kreativa Amel: http://www.kreativa-amel.be

Kreatives Atelier Kelmis: http://www.kelmis.be/de/kultur-vereine/infrastruktur/kreatives-atelier

Kreatives Atelier Kunst und Bühne: http://www.kunstundbuehne.jimdo.com/

Kreatives Atelier Regenbogen: http://www.regenbogen.be

Kreatives Atelier Neundorf: http://www.atelier-neundorf.be

Kreative Werkstatt Mürringen: http://www.werkstatt.be

Kulturelles Komitee der Stadt Eupen: https://www.kultkom.be/

Kultur-, Konferenz und Messezentrum Triangel: http://www.triangel.com/cms/index.php

Ternell: http://www.ternell.be/

Töpferei Museum Raeren: http://www.toepfereimuseum.org/

MEAKUSMA: http://www.meakusma.org/

Sportdienst der Deutschsprachigen Gemeinschaft: http://www.dgsport.be/desktopdefault.aspx/tabid-3234/5935_read-36641

Sportkommission: http://www.dgsport.be/desktopdefault.aspx/tabid-3240/5938_read-36642

  • Natur und Umweltkunde

Naturzentrum Ternell/CRIE Eupen: http://www.ternell.be

Landakademie der ländlichen Gilden (Ehrenamt im ländlichen Raum): http://www.landakademie.be

Natagora BNVS: http://www.natagora-bnvs.be/

Bibliotheken der DG

  • Kelmis

César-Frank-Mediothek

Öffentliche Pfarrbibliothek

  • Eupen

Medienzentrum

Mediothek der AHS

Parlamentsbibliothek

PDS-Mediothek

Robert-Schuman-Mediothek

Staatsarchiv

Umberto-Eco-Schulmediothek

  • Büllingen

Bischöfliches Institut

Öffentliche Pfarrbibliothek

  • Sankt Vith

Athena-Mediothek

EureKASchulmediothek

Öffentliche Pfarrbibliothek

Leonardo-Mediothek

Paedagogische Mediothek