chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Startseite

Aktuell

Vergangenes Jahr haben 50 Prozent aller Deutschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren an mindestens einer Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen. Die Weiterbildungsbeteiligung bleibt damit auf hohem Niveau, nachdem sie zwischen 2010 und 2012 deutlich angestiegen war. Dies ist ein Ergebnis des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Adult Education Survey (AES) 2016, mit dem das Weiterbildungsverhalten der Bevölkerung erhoben wird.

Mit Hilfe öffentlicher Finanzierung wurde ab 2009 die Grundlage zum Aufbau eines flächendeckenden Bildungsberatungsangebotes im Land Niedersachsen geschaffen. Hierbei verfolgt das Land Niedersachsen u.a. das Ziel, die allgemeine Weiterbildungsbeteiligung durch kompetente und professionelle Beratung zu erhöhen. Die Beratungsangebote sollen das lebensbegleitende Lernen professionell fördern und Menschen bei ihrer beruflichen Orientierung und (Weiter-)Entwicklung unterstützen. 

Bildungsspezifische Unterschiede hinsichtlich Fertilität, Moralität und Migration beeinflussen, wie sich die Bevölkerung entwickelt. Im Bericht „Bildungsstruktur der österreichischen Bevölkerung und Haushalte bis 2040“ werden vier Haushaltsszenarien auf Basis einer multi-state Bevölkerungsprognose und headship Quoten erstellt. Der Bericht zieht erstmals bildungsspezifische Unterschiede heran, um die zukünftige Entwicklung der österreichischen Haushalte berechnen zu können. Je nach Szenario steigt die AkademikerInnenqoute bis 2040 auf bis zu 44% an.

Fast 70 Millionen Menschen europaweit weisen Schwächen auf beim Lesen, Schreiben, Rechnen und bei der Nutzung eines Computers.  Die neue Initiative der Weiterbildungspfade bietet Menschen mit einem Entwicklungsbedarf ihrer Grundfähigkeiten eine Chance für einen Neustart durch maßgeschneiderte Lernangebote und Kompetenzbeurteilungen, um ihnen somit zu helfen ein Mindestmaß an Alphabetisierung, Rechenfertigkeiten und an digitalen Fertigkeiten zu erlangen.  Erfahren Sie mehr über die Weiterbildungspfade in dem Faltblatt und finden Sie heraus, welchen Beitrag Sie leisten können.

In einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt ist es wichtig, die ständig neuen technologischen Fortschritte in den Alltag zu integrieren und für die Gesellschaft, die ebenfalls im Wandel ist, aufzubereiten. Ein modernes Berufsbildungssystem muss bereit sein, darauf zu reagieren. Eine der Schlüsselfragen ist, welche Kompetenzen in der Zukunft gebraucht werden und wie diese für den Arbeitsmarkt aufbereitet werden können. Eine Möglichkeit dazu bietet das Work-Based Learning TOOLKIT.

in Kürze

30 Jahre Erasmus+

Top-Diskussionen

25 Juli 2017
by:EPALE Moderator
(en)
7 Kommentare
24 Juli 2017
by:David Mallows
(en)
4 Kommentare
01 August 2017
by:Linda JUNTUNEN
(en)
2 Kommentare