chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

FAQ

Allgemein

Wer steht hinter EPALE?

EPALE ist eine Initiative der Europäischen Kommission (link is external), die EPALE zu einem festen Bestandteil der europäischen Erwachsenenbildungslandschaft machen möchte.

Unter Aufsicht der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (link is external) (EACEA) wird EPALE täglich von einer zentralen Koordinierungsstelle verwaltet. Sie erreichen das Helpdesk der zentralen Koordinierungsstelle per E-Mail unter helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail) oder telefonisch unter +44 (0) 121 212 8934.

Seit Herbst 2014 tragen neben der zentralen auch nationale Koordinierungsstellen dazu bei, Inhalte auf EPALE bereitzustellen und die Gemeinschaft zu beleben.

Weitere Informationen zu der zentralen und den nationalen Koordinierungsstellen finden Sie unter den folgenden Links:

Zentrale Koordinierungsstelle

Nationale Koordinierungsstelle

Was ist die zentrale Koordinierungsstelle und welche Aufgabe hat sie?

Die zentrale Koordinierungsstelle ist ein Konsortium aus zwei Organisationen, Ecorys UK und Intrasoft Ltd, die gemeinsam an der Entwicklung und Verwaltung von EPALE arbeiten. Die zentrale Koordinierungsstelle arbeitet mit den nationalen Koordinierungsstellen für EPALE, Experten und Expertinnen sowie Interessengruppen in der Erwachsenenbildung zusammen, um auf der Plattform aktuelle und relevante Inhalte bereitzustellen. Die zentrale Koordinierungsstelle betreibt auch das EPALE-Helpdesk, versendet einen monatlichen Newsletter, verwaltet die Kommunikationen in den sozialen Medien und führt thematische Veranstaltungen durch.

Wie kann ich die zentrale Koordinierungsstelle kontaktieren?

Wenn Sie Kontakt aufnehmen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an das EPALE-Helpdesk (helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail)) oder rufen Sie an unter +44 (0) 121 212 8934.

Was sind die nationalen Koordinierungsstellen und welche Aufgabe haben sie?

Die nationalen Koordinierungsstellen wurden von den staatlichen Instanzen der Länder eingerichtet, die am Erasmus+-Programm teilnehmen, und sollen bei der Erstellung von Inhalten für EPALE helfen und der Plattform Leben einhauchen. Sie arbeiten bei der Veröffentlichung hochwertiger Inhalte und der Förderung von Benutzerbeiträgen eng mit der zentralen Koordinierungsstelle zusammen. Die nationalen Koordinierungsstellen konzentrieren sich darauf, EPALE der Erwachsenenbildungsgemeinschaft in ihren Ländern näherzubringen und ihre Gemeinschaften zur Teilnahme an EPALE anzuregen.

Die nationalen Koordinierungsstellen für EPALE werden von den Mitgliedstaaten kofinanziert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Nationalen Koordinierungstellen.

Wie kann ich eine nationale Koordinierungsstelle kontaktieren?

Die Kontaktdaten der nationalen Koordinierungsstellen finden Sie auf der Seite der nationalen Koordinierungsstellen.

Landesspezifische Fragen sollten direkt an die entsprechende nationale Koordinierungsstelle oder – wenn es in dem Land, über das Sie Informationen wünschen, keine nationale Koordinierungsstelle gibt – an die zentrale Koordinierungsstelle gerichtet werden.

Wie wird EPALE finanziert?

EPALE wird von der Europäischen Kommission als Teil ihrer allgemeinen Erwachsenenbildungsstrategie für lebenslanges Lernen finanziert.

Auch die Mitgliedstaaten leisten einen finanziellen Beitrag, damit die nationalen Koordinierungsstellen ihre Arbeit aufnehmen können. EPALE wird im Rahmen von Artikel 14.1.b der Entschließung (link is external) zur Einrichtung von Erasmus+ unterstützt. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Ziele der Entschließung des Rates über eine erneuerte europäische Agenda für die Erwachsenenbildung von 2011 (link is external) und des strategischen Rahmens Allgemeine und berufliche Bildung 2020.

Weitere Informationen über Erasmus+ finden Sie in Abschnitt Was verbindet EPALE mit dem Programm Erasmus+?

Weitere Informationen über das Grundvig-Programm finden Sie in Abschnitt Was verbindet EPALE mit dem Programm Grundtvig?

Kann ich EPALE meinen Kolleginnen und Kollegen bzw. anderen Interessensvertreter/innen empfehlen?

Ja. EPALE ist eine Plattform mit offener Mitgliedschaft. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit, sich mit anderen Fachkräften, Praktikerinnen und Praktikern sowie Freiwilligen in der Erwachsenenbildung in ganz Europa zu vernetzen.

EPALE ist eine Online-Gemeinschaft mit einem breit gestreuten Angebot an nützlichen Bildungsressourcen, Nachrichten, Blog-Beiträgen, Veranstaltungshinweisen, Themenseiten und Vernetzungs-Tools mit hochwertigem Inhalt, die von Fachleuten auf dem Gebiet recherchiert und dann in die wichtigsten Sprachen übersetzt wurden.

Was kann ich tun, wenn die Informationen, nach denen ich suche, nicht auf der EPALE-Website zu finden sind?

Wenn sich die gesuchten Informationen auf die Erwachsenenbildung beziehen, aber nicht auf der EPALE-Website zu finden sind, können Sie sich unter helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail) an das Helpdesk wenden. Unser Helpdesk wird von einer Gruppe aus Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung unterstützt, die ihre Hilfe in sechs Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Polnisch) anbieten können.

Wussten Sie, dass Sie auch Ihre eigenen Inhalte auf EPALE veröffentlichen können? Sie können bis zu 4 verschiedene Arten von Inhalten hochladen: einen Blog-Beitrag, einen Nachrichtenartikel, einen Veranstaltungshinweis oder eine Ressource. Es gibt ein Online-Formular für jede dieser Art von Inhalt. Diese Formulare befinden sich in jedem der relevanten Bereiche, auf die Sie hier über die Homepage zugreifen können.

Füllen Sie bitte das Online-Formular aus und speichern Sie es. Sie erhalten eine Online-Nachricht und eine Bestätigung per E-Mail. Ihr Inhalt wird als Entwurf gespeichert und dann von der zentralen Koordinierungsstelle auf seine Qualität überprüft. Sie werden benachrichtigt, wenn Ihr Inhalt veröffentlicht wurde. Sie können über Ihre Profilseite auf den gesamten von Ihnen veröffentlichten Inhalt zugreifen. Klicken Sie hierfür in der mittleren Leiste auf Ihren Namen. Sie müssen hierfür ein registriertes Mitglied und bei der Plattform angemeldet sein. Wir freuen uns auf die Veröffentlichung Ihrer Inhalte!

Wie kann ich mich bei EPALE beteiligen?

EPALE will eine einheitliche Erwachsenenbildungsgemeinschaft auf nationaler und europäischer Ebene aufbauen. Wenn Sie EPALE beitreten, können Sie mit verschiedenen Akteuren der Erwachsenenbildung, wie z. B. Lehrkräften, politischen Entscheidungsträgern und Freiwilligen, kommunizieren.

Als registriertes Mitglied von EPALE können Sie Ideen und Informationen mit anderen Menschen in Ihrem Land oder in Europa austauschen, die im gleichen Sektor tätig sind wie Sie. Die Plattform eignet sich hervorragend zur Projektpartnersuche oder zum Austausch von Erfahrungen und Ideen in Bezug auf Ihr Erwachsenenbildungsprojekt. Sie können auch Veranstaltungshinweise, Ressourcen, Blog-Beiträge und Artikel (einschließlich Strategiepapiere und relevantes im Rahmen von Projekten erarbeitetes Material) hochladen und freigeben. Um sicherzustellen, dass die auf der Website verfügbaren Informationen von hoher Qualität sind, werden die von den Benutzern eingereichten Inhalte vor der Veröffentlichung geprüft. Alle Benutzer werden benachrichtigt, wenn ihre Inhalte veröffentlicht wurden.

Weitere Informationen zur Registrierung finden Sie in Abschnitt „5.1 Muss ich mich registrieren, um Zugang zu EPALE zu bekommen?“.

Sie können uns zu allen Fragen telefonisch unter +44 (0)121 212 8934 oder per E-Mail unter helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail) kontaktieren.

Wie bleibe ich auf dem Laufenden?

Um auf dem Laufenden zu bleiben, müssen Sie sich auf der Plattform registrieren. Mit Ihrer Registrierung abonnieren Sie automatisch unseren monatlichen Newsletter.

Sie können auch die EPALE-Themenbereiche abonnieren, indem Sie in dem gewünschten Unterthema auf die Schaltfläche „Machen Sie mit“ klicken.

EPALE ist in sozialen Medien sehr aktiv. Sie finden EPALE auf Twitter, Facebook und LinkedIn:

Twitter:  EPALE_EU (link is external)

Facebook: EPALE.EU (link is external)

LinkedIn: E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa (link is external)

Worin unterscheidet sich EPALE von anderen Informationswebsites für Erwachsenenbildung?

EPALE ist ein virtueller Treffpunkt für Fachkräfte und Organisationen im Bereich der Erwachsenenbildung auf europäischer Ebene. Die Website zeichnet sich durch einige einzigartige Funktionen und Merkmale aus:

  • Offene Mitgliedschaft
  • Mehrsprachige Inhalte, darunter Informationen zu bewährten Praktiken, Nachrichten, Neues aus dem Bereich der Erwachsenenbildung, Blog-Beiträge, Veranstaltungen und Ressourcen
  • Einen paneuropäischen Kalender mit Suchfunktion für Lehrgänge und Veranstaltungen, die für Fachkräfte in der Erwachsenenbildung von Interesse sind
  • Benutzerorientierte Inhalte
  • Die Möglichkeit für Benutzer, auf Materialien, Tools und Ressourcen aufmerksam zu machen, sie zu bewerten und anderen zur Verfügung zu stellen
  • Eine Funktion für die Projektpartnersuche, über die Sie andere EPALE-Nutzer finden können, die an einer paneuropäischen Zusammenarbeit interessiert sind
  • Praxisbezogene Communitys
  • Paneuropäische Benutzerprofile, um Kontakte zu knüpfen und wichtige Interessenvertretungen, Mitglieder der Gemeinschaft, Kolleginnen und Kollegen in anderen Ländern zu finden
  • Gruppenbereiche

Worin unterscheidet sich EPALE von eTwinning?

eTwinning erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Schulen, Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern und organisiert Veranstaltungen für die Lehrer/innenweiterbildung. EPALE will eine Online-Gemeinschaft für den Erwachsenenbildungssektor und Fachkräfte in der Erwachsenenbildung aufbauen.

Außerdem bietet EPALE im Unterschied zu eTwinning keine Möglichkeiten für Klassenpartnerschaften, da Erwachsene nicht wie im Grund- und Sekundarschulwesen in Klassen unterrichtet werden. Fachkräfte in der Erwachsenenbildung können jedoch in den Praxisbezogenen Communitys von EPALE über aktuelle Themen diskutieren und sich über bewährte Verfahren austauschen.

Was verbindet EPALE mit dem Programm Grundtvig?

Das Grundtvig-Programm war Teil des Programms für lebenslanges Lernen der EU von 2007 bis 2013. Es unterstützte Personen und Organisationen, die im Bereich der nicht berufsbezogenen Erwachsenenbildung tätig sind, bei der Teilnahme an europäischen Schulungsaktivitäten und Projekten.

EPALE wurde entwickelt, nachdem Interessengruppen des Grundtvig-Programms einen Raum für den Austausch von Ideen und Verfahren gefordert hatten, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Grundtvig-Veranstaltungen und -Netzwerke boten die Möglichkeit, die Idee für EPALE zu diskutieren und mit seiner Entwicklung zu beginnen. Netzwerke und Projekte, die vom Grundtvig-Programm gefördert werden, sind aufgerufen, sich bei EPALE zu registrieren. EPALE hofft jedoch auch, andere Fachkräfte in der Erwachsenenbildung zu erreichen, die noch nicht an europäischen Projekten teilnehmen.

Darüber hinaus wird die EPALE-Plattform interaktive Funktionen bieten, mit denen die Nutzerinnen und Nutzer in ganz Europa miteinander in Verbindung treten, diskutieren und bewährte Verfahren austauschen können. Auf der Website sind in der Ressourcenbibliothek auch Ressourcen veröffentlicht (bzw. wird auf sie verwiesen), die im Rahmen des Grundtvig-Programms (link is external) erstellt wurden. Projekt-Teilnehmende können ihre Veranstaltungen veröffentlichen und auf der Plattform bewährte Verfahren oder Ressourcen austauschen, die sie erarbeitet haben.

EPALE bietet auch praxisbezogene Communitys, in denen Benutzer und Interessengruppen in einem speziellen Bereich über relevante Themen diskutieren und relevante Inhalte freigeben können. EPALE verfügt über eine Funktion zur Projektpartnersuche, in der Benutzer nach potenziellen Partnern suchen können. Außerdem bietet EPALE Gruppenbereiche. Hierbei handelt es sich um Bereiche auf EPALE, in denen Benutzer über potenzielle Projektideen diskutieren, Anwendungen entwickeln und Dokumente freigeben können.

Was verbindet EPALE mit dem Programm Erasmus+?

Erasmus+ (link is external) ist das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport für den Zeitraum von 2014 bis 2020. Es soll zur Verbesserung der Qualität und Relevanz von Qualifikationen und Kompetenzen beitragen. Es ersetzt das Programm für lebenslanges Lernen (PLL) (link is external) und das Grundtvig-Programm (link is external) (Erwachsenenbildung).

Erasmus+ richtet sich an Studierende, Lehrkräfte, Auszubildende, ehrenamtliche Mitarbeitende, Jugendbetreuerinnen und -betreuer sowie im Breitensport tätige Menschen. Finanziell gefördert werden ferner Partnerschaften zwischen Bildungseinrichtungen, Jugendorganisationen, Unternehmen, lokale und regionale Behörden und Nichtregierungsorganisationen; auch werden die Mitgliedstaaten bei ihren Reformen zur Modernisierung der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Förderung von Innovation, Unternehmertum und Beschäftigungsfähigkeit unterstützt.

Das Programm Erasmus+ finanziert EPALE über die Leitaktivität 2. Es wird im Rahmen von Artikel 14.1.b der Entschließung (link is external) zur Einrichtung von Erasmus+ unterstützt und konzentriert sich auf die Erwachsenenbildung sowie die Weiterbildung (C-VET).

Was ist EPALE?

EPALE ist eine mehrsprachige, offene Community für Lehr- und Ausbildungspersonal, Forscher/innen, Wissenschaftler/innen, Politiker/innen und alle, die beruflich mit Erwachsenenbildung in Europa zu tun haben.

EPALE wird von der Europäischen Kommission finanziert. Die Plattform ist die jüngste Initiative im Rahmen des laufenden Engagements für die Qualität der Erwachsenenbildung in Europa. Mehr über die EU-Politik für Erwachsenenbildung finden Sie hier (link is external).

Der Community-Gedanke steht bei EPALE im Mittelpunkt. Für den Austausch von Inhalten der Erwachsenenbildung bietet die Plattform Nachrichten, Blog-Beiträge, ein Ressourcenzentrum sowie Veranstaltungen und Kurse.

Community-Mitglieder können sich über die Features der Website mit Kollegen aus der Erwachsenenbildung in ganz Europa vernetzen. Zu diesen Features gehören u. a. Online-Diskussionen und -Debatten, praxisbezogene Communitys, Bewertung von Inhalten und Kommentare unter Blog-Beiträgen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich in den thematischen Bereichen mit strukturierten Inhalten zu bestimmten Themen innerhalb von ganz Europa mit Gleichgesinnten auszutauschen. Sie können auch einen Gruppenbereich, d. h. einen privaten Bereich innerhalb von EPALE, anfordern, in dem Sie diskutieren, Dokumente hochladen, Neuigkeiten austauschen und relevante Veranstaltungen in einem spezifischen Gruppenkalender hervorheben können. Sie finden auf der Plattform Projekte und können über die Partnersuche Kontakte zu anderen Expertinnen und Experten aufbauen.

Zielgruppen / Interessenvertreter

Ich bin erwachsene Lernende bzw. erwachsener Lernender – was bietet mir EPALE?

In erster Linie wendet sich EPALE an Einrichtungen, die Erwachsenenbildung anbieten und organisieren, und nicht an die Lernenden selbst.

Sie können aber trotzdem die Plattform besuchen und sich zur Erwachsenenbildung in Europa informieren. Falls Sie sich gerne weiterbilden möchten, sind vielleicht folgende Anregungen von Interesse für Sie:

  • Wenden Sie sich an die Bildungsstelle Ihrer Stadt.
  • Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die Vereine, Universitäten, Sprachschulen, Museen, Bibliotheken usw. in Ihrer Stadt oder Region bieten.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber bzw. Ihrer Arbeitgeberin.
  • Fragen Sie bei denjenigen Organisationen nach, die sich in Ihrem Land mit Erwachsenenbildung befassen. Dem Europäischen Verband für Erwachsenenbildung (link is external) (European Association for the Education of Adults, EAEA) gehören zahlreiche europäische Organisationen der Erwachsenenbildung an, die Sie kontaktieren können.
  • Nutzen Sie das Internet, z. B. mit MOOCs (Massive Open Online Courses). Auf dem Open Education Europa Portal (link is external) finden Sie MOOCs in Europa.
  • Informieren Sie sich auch über Euroguidance (link is external), ein Netzwerk von Zentren, das die europäischen Berufsberatungssysteme verbindet.
  • Informationen und Analysen der europäischen Bildungssysteme und -richtlinien finden Sie im Eurydice-Netz (link is external).
  • Ploteus (link is external) kann ebenfalls von Interesse für Sie sein. Dort finden Sie Informationen zu Lehrgängen, berufsorientiertem Lernen und Qualifikationen.

Ich bin Fachkraft in der Erwachsenenbildung – was bietet mir EPALE?

Der Grundgedanke von EPALE war es, Ihnen und anderen Lehrenden die Möglichkeit zu geben, voneinander zu lernen und Ihre berufliche Praxis zu verbessern. Die Website richtet sich an Lehrkräfte, Ausbilderinnen und Ausbilder, Forschende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger sowie an alle, die in Europa beruflich in der Erwachsenenbildung tätig sind.

EPALE bietet eine Vielzahl wirklich hilfreicher Instrumente, wie z. B. einen Veranstaltungskalender, Neuigkeiten aus der Welt der Erwachsenenbildung, einen Blog, eine Ressourcenbibliothek, Diskussionsforen für die verschiedensten Themen und eine Funktion zur Projektpartnersuche.

Außerdem hat EPALE mehrere praxisbezogene Communitys, die den Benutzern einen speziellen Bereich auf EPALE bieten, in dem sie Dokumente hochladen, eine Diskussion beginnen, Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise zu einem bestimmten Bereich der Erwachsenenbildung austauschen können. Wenn Sie keine geeignete Community finden, können Sie auch selbst eine einrichten, indem Sie online eine Anfrage senden.

Um mit anderen Personen in ganz Europa Lehrmaterialien, bewährte Praktiken, Ideen und Ressourcen auszutauschen, müssen Sie sich bei EPALE registrieren.

Ich vertrete ein Erwachsenenbildungsprojekt – was bietet mir EPALE?

Das EPALE-Ressourcenzentrum umfasst mehr als 3.000 Ressourcen, die Sie u. a. nach bewährten Praktiken, pädagogischem Material und interessanten Forschungsergebnissen für Ihr Projekt durchsuchen können. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Hinweise auf Veranstaltungen in Verbindung mit Ihrem Projekt in den EPALE-Kalender hochzuladen oder wichtige Nachrichten im Newsroom freizugeben.

EPALE bietet auch mehrere Community-Features, wie z. B.:

  • Thematische Kampagnen – mit Diskussionen über aktuelle Themen in der Erwachsenenbildung
  • Praxisbezogene Communitys, in denen Informationen über Themen der Erwachsenenbildung ausgetauscht werden können. Wenn Sie keine geeignete Community finden, können Sie auch selbst eine einrichten, indem Sie online eine Anfrage senden.
  • Eine Partnersuche, mit der Sie nach potenziellen Projektpartnern suchen oder Ihre eigene Anfrage aufgeben können;
  • Einen Gruppenbereich, um über potenzielle Projektideen zu diskutieren, Anwendungen zu entwickeln und Dokumente auszutauschen, ohne dabei Ihren Posteingang zum Überquellen zu bringen.

Falls Ihr Projekt durch das Programm für lebenslanges Lernen oder das Programm Erasmus+ finanziert wird, sollten die Ergebnisse Ihres Projekts auf die Erasmus+ Dissemination Platform hochgeladen werden. Bei Fragen zur Erasmus+ Dissemination Platform (link is external) selbst wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Nationale Agentur. Wenn Sie möchten, dass Ihre Ergebnisse mit EPALE verlinkt werden, wenden Sie sich bitte per E-Mail an unser Helpdesk unter: helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail)

Alle anderen Projekte können Ressourcen zur direkten Veröffentlichung im EPALE-Ressourcenzentrum mit einem Link auf ihre Website einreichen. Beachten Sie bitte, dass die Qualität der vorgeschlagenen Ressourcen überprüft wird, um sicherzustellen, dass sie für die Referenzierung in EPALE geeignet sind.

Ich gehöre zu einem Netzwerk bzw. einer Organisation der Erwachsenenbildung – was bietet mir EPALE?

EPALE bietet eine Vielzahl wirklich hilfreicher Instrumente, die Sie bei Ihrer täglichen Arbeit und zur Steigerung des Bekanntheitsgrades Ihres Netzwerks bzw. Ihrer Organisation in ganz Europa unterstützen.

Im Online-Kalender von EPALE können Sie auf Ihre Konferenzen, Lehrgänge und Seminare hinweisen. Informationen zu Veranstaltungen im Kalender werden auch über die EPALE-Konten in den sozialen Medien veröffentlicht (weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Wie bleibe ich auf dem Laufenden?).

Außerdem gibt es mehrere Community-Features, die Sie ebenfalls interessieren könnten:

  • Thematische Kampagnen – Sie ermöglichen es Benutzern aus ganz Europa, gemeinsam zu diskutieren und Informationen über wichtige Themen der Erwachsenenbildung auszutauschen. Die Teilnahme an diesen Diskussionen steigert den Bekanntheitsgrad Ihrer Organisation auf dem ganzen Kontinent.
  • Praxisbezogene EPALE-Communitys, in denen Benutzer zusammenkommen können, um zu diskutieren und Ideen über einen bestimmten Bereich der Erwachsenenbildung auszutauschen. Auch hier trägt die Teilnahme an diesen Online-Communitys zur Steigerung des Bekanntheitsgrades Ihrer Organisation bei anderen Benutzern bei. Wenn Sie keine geeignete Community finden, können Sie auch selbst eine einrichten, indem Sie online eine Anfrage senden.

Außerdem bietet EPALE eine Partnersuche, mit der Sie nach potenziellen Projektpartnern suchen oder Ihre eigene Anfrage aufgeben können; als Teilnehmer an der EPALE-Partnersuche können Sie auch einen Gruppenbereich anfordern. Dadurch erhalten Sie auf EPALE einen Bereich, in dem Sie über potenzielle Projektideen diskutieren, Anwendungen entwickeln und Dokumente austauschen können, ohne dabei Ihren Posteingang zum Überquellen zu bringen.

Das EPALE-Ressourcenzentrum umfasst mehr als 3.000 Ressourcen, die Sie u. a. nach bewährten Praktiken, pädagogischem Material und interessanten Forschungsergebnissen durchsuchen können. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, wichtige Nachrichten im Newsroom auszutauschen.

Ich bin Wissenschaftler/in – was bietet mir EPALE?

EPALE bietet ein Archiv mit über 3.000 Ressourcen zur Erwachsenenbildung, wie z. B. Informationen zu Forschungsergebnissen, Statistiken und Umfrageergebnissen sowie Berichten und Erkenntnissen aus diesem Bereich, die Sie interessieren und bei Ihrer Arbeit unterstützen könnten.

Der EPALE-Kalender enthält außerdem einen Veranstaltungskalender mit anspruchsvollen Fachkonferenzen, die vielleicht für Sie interessant sind.

Außerdem bietet Ihnen EPALE die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Benutzern aus ganz Europa zu knüpfen, Ideen auszutauschen und über wichtige Themen zu diskutieren. Denken Sie daran, sich zu registrieren, um themenbasierte Blog-Beiträge zu kommentieren und zu bewerten. Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Blog-Beiträge, Veranstaltungshinweise, Nachrichten oder Ressourcen (z. B. Berichte, Forschungsartikel) einreichen. EPALE hat mehr als 11.000 registrierte Benutzer und durchschnittlich 41.000 Besucher pro Monat. Wenn Sie also für EPALE schreiben und Inhalte hochladen, können Sie ganz einfach ein breites europäisches Publikum erreichen.

Ich vertrete eine Erwachsenenbildungsorganisation, die nach Finanzierungsmöglichkeiten sucht – was bietet mir EPALE?

EPALE bietet selbst zwar keine finanzielle Unterstützung, die Plattform enthält jedoch einen Newsroom-Bereich, in dem Finanzierungsmöglichkeiten für die Erwachsenenbildung veröffentlicht werden. Mehr zu diesem Thema finden Sie auf der Website von Erasmus+ (link is external), dem EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport für 2014–2020, mit dem die Qualität und Relevanz von Qualifikationen und Fähigkeiten verbessert werden soll.

EPALE bietet einen speziellen Themenbereich mit aktuellen Informationen über europäische Politik, Projekte und Finanzierungen.

Zudem bietet diese Website eine Möglichkeit zur Suche nach Projektpartnern zum Aufbau von Netzwerken, zum Austausch bewährter Praktiken und zur Entwicklung gemeinsamer Projekte. Mit Ihrer Registrierung auf der Website abonnieren Sie automatisch unseren Newsletter und bleiben Sie so immer auf dem neuesten Stand.

Ich bin Journalist/in – was bietet mir EPALE?

Wenn Sie nach neuesten Nachrichten aus der Erwachsenenbildung in ganz Europa suchen, sind Sie bei EPALE genau richtig. Im EPALE-Newsroom finden Sie die neuesten Nachrichten aus der Erwachsenenbildung in ganz Europa. Außerdem bietet Ihnen die Website eine Vielzahl wirklich nützlicher Instrumente, wie einen Veranstaltungskalender und eine Ressourcenbibliothek, zu denen die jüngsten Forschungsergebnisse und Umfragen im Bereich Erwachsenenbildung gehören.

Wenn Sie regelmäßig neueste Informationen zur Erwachsenenbildung erhalten möchten, sollten Sie sich auf der Website registrieren, um unseren monatlichen Newsletter zu beziehen. Falls Sie andere spezifische Informationen suchen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an unser Helpdesk unter: helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail)

Ich bin politische(r) Entscheidungsträger/in auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung – was bietet mir EPALE?

Seit Mai 2016 bietet EPALE ein Policy-Tool, das von der Europäischen Kommission entwickelt wurde. Dieses Tool soll vorhandene Informationen über die Erwachsenenbildung und berufliche Aus- und Weiterbildung zusammenführen und einen Bezugspunkt zur Beobachtung der Entwicklung von Leistung und Erwachsenenbildungspolitik schaffen. Das Toolkit hat folgende Ziele:

  • Präsentation der Fortschritte in den einzelnen Mitgliedstaaten bei der Umsetzung einer effektiven Erwachsenenbildungspolitik
  • Bereitstellung eines Tools für politische Entscheidungsträger/innen, mit dem diese ermitteln können, wo noch Fortschritte notwendig sind, um ihre Politik umzusetzen und zu verbessern
  • Bereitstellung einer Wissensdatenbank, um den Mitgliedstaaten dabei zu helfen, die Wirksamkeit ihrer Erwachsenenbildungspolitik zu verbessern und zu überwachen
  • Übersicht über die Leistungen der Mitgliedstaaten zur Steigerung der Beteiligung an Erwachsenenbildung
  • Bereitstellung einer öffentlich zugänglichen Informationsquelle für andere Interessenvertreter auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung

Außerdem umfasst das EPALE-Ressourcenzentrum mehr als 3.000 Ressourcen, u. a. bewährte Praktiken, pädagogisches Material und Forschungsergebnisse, die für Ihre Politikentwicklung und Diskussionen interessant sein können.

Es stehen verschiedenste interaktive Features zur Verfügung, darunter Diskussionsforen, in denen Sie bewährte Praktiken von Fachleuten aus Europa finden können. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Meinungsumfragen durchzuführen. Wenn Sie an diesem Feature interessiert sind, kontaktieren Sie bitte die zentrale Koordinierungsstelle unter helpdesk@epale-support.eu.

Wenn Sie nach Informationen zu einem bestimmten Thema suchen, schauen Sie bitte in den Themenbereichen von EPALE nach. Die Themenbereiche enthalten Informationen aus allen anderen Bereichen der Plattform (Nachrichten, Veranstaltungen, Blog-Beiträge usw.), damit Sie schnell und einfach die gewünschten Informationen finden.

Sie können auch regelmäßig neueste Informationen zur Erwachsenenbildung erhalten, indem Sie sich auf EPALE registrieren, denn dadurch abonnieren Sie automatisch unseren Newsletter.

Falls Sie andere spezifische Informationen suchen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an unser Helpdesk unter: helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail)

Registrierung

Muss ich mich registrieren, um Zugang zu EPALE zu bekommen?

Wenn Sie alle Funktionen von EPALE, wie z. B. die Projektpartnersuche und das Benutzerverzeichnis, optimal nutzen möchten und sich an unseren interaktiven Features, etwa Diskussionen, Umfragen und Inhaltsbewertungen, beteiligen sowie Nachrichtenartikel, Veranstaltungshinweise, Blog-Beiträge und Ressourcen einreichen und hochladen wollen, müssen Sie sich registrieren. Dieser Vorgang erfolgt schnell, unkompliziert und kostenlos! Werden Sie noch heute Mitglied einer Community mit mehr als 20.000 Fachkräften auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung.

Ich habe mein Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es zurücksetzen, indem Sie auf der Anmeldeseite der EPALE-Website auf die Schaltfläche Neues Passwort anfordern klicken.

Sie erhalten dann eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, Ihr Passwort zurückzusetzen. Sie müssen zweimal Ihr Passwort sowie ein Captcha (Completely Automated Public Turing test to tell computers and humans apart – zur Unterscheidung zwischen Computern und Menschen und damit zur Vermeidung von Spam) eingeben. Nachdem Sie alle Angaben gemacht haben, werden Sie mit Ihrem neuen Passwort bei EPALE angemeldet.

Falls Sie weitere Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie bitte das Helpdesk unter: helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail)

Inhalt

Wie ist der Inhalt auf der EPALE-Website strukturiert?

Alle Inhalte dieser Website sind in fünf wichtige Themen der Erwachsenenbildung gegliedert: Unterstützung für Lernende, Lernumgebungen, Lebenskompetenzen, Qualität und Politik. Jedes Thema besitzt mehrere dazugehörige Unterthemen, die alle auf EPALE verfügbaren Inhalte zusammenführen. Jede Unterthemenseite bietet Zugang zu Blog-Beiträgen, Ressourcen, Nachrichtenartikeln, Veranstaltungen und dazugehörigen Diskussionen.

EPALE ist eine Community-Plattform mit verschiedenen Community-Features, wie z. B. thematische Online-Diskussionen, die es den Nutzern aus ganz Europa ermöglichen, gemeinsam zu diskutieren und Informationen über wichtige Themen der Erwachsenenbildung auszutauschen. Praxisbezogene EPALE-Communitys sind Bereiche, in denen Sie diskutieren und Ideen über einen bestimmten Bereich der Erwachsenenbildung austauschen können. Wenn Sie keine geeignete Community finden, können Sie auch selbst eine einrichten, indem Sie online eine Anfrage senden.

EPALE bietet zudem ein Tool zur Partnersuche, mit dem Sie nach potenziellen Projektpartnern suchen oder Ihre eigene Anfrage aufgeben können; Bitte beachten Sie, dass Sie erst Ihre Organisation hinzufügen müssen, bevor Sie eine Partneranfrage erstellen können.

Kann ich zur EPALE-Website beitragen?

Als registrierter Nutzer können Sie Nachrichtenartikel, Blog-Beiträge, Veranstaltungen und Ressourcen vorschlagen. Sie haben auch die Möglichkeit, durch Klicken auf das Daumen-Symbol Inhalte zu bewerten, Blog-Beiträge direkt zu kommentieren und Diskussionen zu starten und daran teilzunehmen. Sie können einer praxisbezogenen EPALE-Community beitreten, in der Sie sich über Ideen und Probleme austauschen sowie mit anderen Bildungsfachkräften über Ergebnisse und Herangehensweisen in Bezug auf ein bestimmtes Thema diskutieren können. Wenn Sie an einem Projekt beteiligt sind oder eines ins Leben rufen möchten und eine Plattform für private Besprechungen benötigen, können Sie auch einen Gruppenbereich beantragen.

EPALE ist eine mehrsprachige Website – muss ich, wenn ich Inhalte auf der Website einreiche, diese selbst ins Englische (oder die anderen Sprachen) übersetzen?

Sie können Informationen in Ihrer eigenen Sprache einreichen. Je nach der Art des Inhalts (z. B. Nachrichten, Artikel, Blog-Beitrag, Bericht usw.) werden sie dann maschinell oder von professionellen Übersetzerinnen oder Übersetzern in die gewünschte Sprache übertragen, wenn der Beitrag für das breitere EPALE-Publikum von Interesse ist.

EPALE wird in den 24 Sprachen der EU angeboten und jede Sprachversion hat ihre eigenen Inhalte, die von unseren nationalen Teams in ganz Europa gepflegt werden. Dank des kürzlich implementierten Dienstes „Google Übersetzer“ kann jetzt in 67 weiteren Sprachen auf EPALE zugegriffen werden.

Wie lade ich eine Ressource hoch?

Wussten Sie, dass Sie auch Ihre eigenen Inhalte auf EPALE veröffentlichen können? Wenn Sie eine Ressource haben, die Sie veröffentlichen möchten, können Sie sie über unser Online-Formular hochladen. Achten Sie bitte darauf, dass Sie zum Hochladen einer Ressource auf EPALE registriert und angemeldet sein müssen. Weitere Informationen dazu, wie jedes einzelne Feld auszufüllen ist, finden Sie oben auf der Seite. Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Speichern“. Daraufhin wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link zur Ressource, die Sie hochgeladen haben. Ihre Ressource wird dann von der zentralen Koordinierungsstelle geprüft und Sie werden benachrichtigt, wenn sie veröffentlicht wurde.

Wie lade ich einen Veranstaltungshinweis hoch?

Wussten Sie, dass Sie auch Ihre eigenen Inhalte auf EPALE veröffentlichen können? Wenn Sie eine Veranstaltung organisieren und potenzielle Delegierte aus ganz Europa zu interessieren, füllen Sie unser Online-Formular aus. Achten Sie bitte darauf, dass Sie zum Hochladen eines Veranstaltungshinweises auf EPALE registriert und angemeldet sein müssen. Weitere Informationen darüber, wie jedes einzelne Feld auszufüllen ist, finden Sie oben auf der Seite. Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Speichern“. Daraufhin wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link zum Veranstaltungshinweis, den Sie hochgeladen haben. Ihr Veranstaltungshinweis wird dann von der zentralen Koordinierungsstelle geprüft und Sie werden benachrichtigt, wenn er veröffentlicht wurde.

Wie lade ich einen Nachrichtenartikel hoch?

Wussten Sie, dass Sie auch Ihre eigenen Inhalte auf EPALE veröffentlichen können? Wenn Sie Nachrichten über Ihre Organisation oder ein Projekt haben, an dem Sie beteiligt sind, oder wenn Sie Nachrichten mit anderen Organisationen in ganz Europa austauschen möchten, füllen Sie unser Online-Formular aus. Achten Sie bitte darauf, dass Sie zum Hochladen eines Nachrichtenartikels auf EPALE registriert und angemeldet sein müssen. Weitere Informationen darüber, wie jedes einzelne Feld auszufüllen ist, finden Sie oben auf der Seite. Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Speichern“. Daraufhin wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link zum Nachrichtenartikel, den Sie hochgeladen haben. Ihr Artikel wird dann von der zentralen Koordinierungsstelle geprüft und Sie werden benachrichtigt, wenn er veröffentlicht wurde.

Wie lade ich einen Blog-Beitrag hoch?

Wussten Sie, dass Sie auch Ihre eigenen Inhalte auf EPALE veröffentlichen können? Wenn Sie einen Blog-Beitrag veröffentlichen möchten (um Ihre Ansichten darzulegen oder über ein bestimmtes Thema oder ein Interview in Bezug zur Erwachsenenbildung zu berichten) und mit anderen Organisationen aus ganz Europa diskutieren möchten, füllen Sie unser Online-Formular aus. Achten Sie bitte darauf, dass Sie zum Hochladen eines Blog-Beitrags auf EPALE registriert und angemeldet sein müssen. Weitere Informationen darüber, wie jedes einzelne Feld auszufüllen ist, finden Sie oben auf der Seite. Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Speichern“. Daraufhin wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link zum Blog-Beitrag, den Sie hochgeladen haben. Ihr Blog-Beitrag wird dann von der zentralen Koordinierungsstelle geprüft und Sie werden benachrichtigt, wenn er veröffentlicht wurde.

Wie lade ich ein Bild hoch?

Passende Bilder können die Aussage von veröffentlichten Inhalten unterstreichen. Wenn Sie zu dem von Ihnen auf EPALE veröffentlichten Inhalt (Blog-Beitrag oder Nachrichtenartikel) ein Bild hochladen möchten, können Sie hierfür die von EPALE bereitgestellte Funktion zum Hochladen von Medien nutzen. Befolgen Sie bitte die Anweisungen in der Antwort auf die Frage Wie lade ich einen Nachrichtenartikel hoch? oder Wie lade ich einen Blog-Beitrag hoch?. Über das Bearbeitungsmenü auf dem Online-Formular können Sie Ihr Bild hochladen. Klicken Sie auf das Mediensymbol, um ein neues Feld zu öffnen und ein Bild hochzuladen. Beachten Sie bitte, dass die Größe auf 200 MB beschränkt ist.

Wie verändere ich die Größe eines Bildes?

EPALE bietet Ihnen die Möglichkeit, Bilder für Ihre Blog-Beiträge und Nachrichtenartikel hochzuladen. Zum Hochladen eines Bildes befolgen Sie bitte die Anweisungen in der Antwort auf die Frage Wie lade ich ein Bild hoch?. Nachdem Sie Ihr Bild hochgeladen haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und klicken dann auf „Bildeigenschaften“. Daraufhin wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem Sie manuell die Breite eingeben können. Klicken Sie danach auf OK, um sie zu speichern. Die Breite eines Blog-Beitrags oder eines Nachrichtenartikels beträgt 780.

Wie suche ich nach Inhalten?

Um auf der Plattform nach Inhalten zu suchen, geben Sie ein Stichwort oder den Titel des gesuchten Inhalts in das Suchfeld auf der Startseite ein und klicken Sie auf die Lupe. Daraufhin wird eine neue Seite geöffnet, auf der Sie die Suchergebnisse nach Datum, Relevanz, Titel, Autor, Inhaltstyp, Sprache und Land filtern können.

Wie beantrage ich einen Gruppenbereich?

Wenn Sie eine Partnerschaft aufgebaut haben oder dies planen, stellt ein Gruppenbereich für Sie eine ideale Möglichkeit dar, um über potenzielle Projektideen zu diskutieren, Anwendungen zu entwickeln und Dokumente auszutauschen, ohne dabei Ihren Posteingang zum Überquellen zu bringen. Im Partnersuchbereich können Sie einen Gruppenbereich anfordern. Sie werden aufgefordert, für Ihre Gruppe einen Namen sowie Informationen über den Zweck der Gruppe, das dazugehörige EPALE-Thema und das Zielpublikum anzugeben. Außerdem werden Sie aufgefordert, den Namen einer Kontaktperson anzugeben, die im Bereich als Hauptmoderator fungiert. Nachdem Ihre Anfrage gespeichert wurde, wird sie von der zentralen Koordinierungsstelle geprüft und Sie werden benachrichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Helpdesk unter helpdesk@epale-support.eu.

Wie werde ich Mitglied einer praxisbezogenen Community?

Zuerst können Sie sich im Bereich „Praxisbezogene Communitys“ hier die bereits vorhandenen praxisbezogenen Communitys auf EPALE ansehen. Wenn Sie einer davon beitreten möchten, klicken Sie unter der Beschreibung auf „Gruppe abonnieren“. Daraufhin wird eine neue Seite geöffnet, auf der Sie bestätigen müssen, dass Sie beitreten möchten. Nachdem Sie bestätigt haben, erhalten Sie eine E-Mail. Wenn Sie keine geeignete Community finden, können Sie auch selbst eine einrichten, indem Sie online eine Anfrage senden. Nachdem Ihre Anfrage gespeichert wurde, wird sie von der zentralen Koordinierungsstelle geprüft und Sie werden benachrichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Helpdesk unter helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail).

Wie beantrage ich eine praxisbezogene Community?

Wenn Sie eine praxisbezogene Community beantragen möchten, gehen Sie hier zur Seite der praxisbezogene Communitys und füllen Sie dieses Online-Formular aus. Nachdem Ihre Anfrage gespeichert wurde, wird sie von der zentralen Koordinierungsstelle geprüft und Sie werden benachrichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Helpdesk unter helpdesk@epale-support.eu (link sends e-mail).

Projektpartner

Kann ich nach Partnern für meine Projekte suchen?

EPALE bietet eine Funktion zur Projektpartnersuche, über die Sie Ideen austauschen und sich mit Personen oder Organisationen vernetzen können. Nahezu 400 Organisationen sind in der Partnersuche registriert, wobei durchschnittlich mehr als 14.000 Seitenaufrufe pro Monat und 115.000 Seitenaufrufe seit dem Start der Plattform zu verzeichnen sind.

Vielleicht sind Sie der ideale Partner für das Projekt eines anderen Benutzers und wissen es nur noch nicht. Wenn Sie gerne mit Gleichgesinnten und Kollegen aus der Erwachsenenbildung zusammenarbeiten, können Sie sich anderen Personen vorstellen, die nach Projektpartnern suchen. Sie müssen lediglich in Ihrem Profil zustimmen, dass andere Benutzer Sie kontaktieren dürfen. Ihr Profil rufen Sie auf, indem Sie sich mit Ihrem Account anmelden und in der oberen rechten Ecke auf Ihren Namen klicken.

Sie können auch Angaben zu Ihrer Organisation hinzufügen, indem Sie dieses Online-Formular ausfüllen. Nachdem Sie auch diesen Schritt durchgeführt haben, können Sie eine Partneranfrage hinzufügen. Um nach Partnern zu suchen, können Sie auch durch die Partneranfragen blättern, die bereits auf die Website hochgeladen wurden. Wenn Sie potenzielle Partner kontaktieren möchten, müssen Sie sich einfach nur bei EPALE anmelden.

Als Teilnehmer an der EPALE-Partnersuche können Sie auch einen Gruppenbereich anfordern. Dadurch erhalten Sie auf EPALE einen Bereich, in dem Sie über potenzielle Projektideen diskutieren, Anwendungen entwickeln und Dokumente austauschen können, ohne dabei Ihren Posteingang zum Überquellen zu bringen.

Veranstaltungen / Kalender

Wie finde ich Informationen über eine Veranstaltung im Bereich Erwachsenenbildung?

Der EPALE-Kalender enthält Informationen zu Veranstaltungen im Bereich Erwachsenenbildung auf europäischer und nationaler Ebene. Hierzu gehören Konferenzen, Seminare, Workshops, Kontaktseminare, allgemeine Veranstaltungen, Schulungen, MOOCs und vieles mehr. Sie können nach Sprache, Ort, Schlüsselwort, Datum, Art der Veranstaltung, Thema und Art des Veranstalters suchen.

Auf EPALE haben Sie auch die Möglichkeit, auf Ihre eigenen Veranstaltungen aufmerksam zu machen. Weitere Informationen hierzu finden Abschnitt Sie in Kann ich einen Veranstaltungshinweis im Kalender veröffentlichen?

Kann ich einen Veranstaltungshinweis im Kalender veröffentlichen?

Wenn Sie von einer Veranstaltung für Fachkräfte in der Erwachsenenbildung Kenntnis haben bzw. eine organisieren (Konferenz, Event, Schulungen, Lehrgänge, MOOCs usw.), können Sie Ihren Veranstaltungshinweis über unser Online-Formular hier hochladen. Beachten Sie bitte, dass Ihre Veranstaltung folgende Kriterien erfüllen muss:

  • Sie muss einen Bezug zur Erwachsenenbildung haben (einschließlich C-VET)
  • Sie darf sich ausschließlich an Interessenvertreter/innen in der Erwachsenenbildung richten (d. h. nicht an die Lernenden)
  • Sie muss sich mit den Hauptthemen von EPALE befassen

Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Speichern“. Daraufhin wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Alle eingereichten Veranstaltungen werden von der zentralen Koordinierungsstelle oder der entsprechenden nationalen Koordinierungsstelle geprüft. Falls weitere Informationen benötigt werden, werden Sie kontaktiert. Sobald Ihre Veranstaltung veröffentlicht wurde, werden Sie per E-Mail darüber informiert.

Wie finde ich eine bestimmte Veranstaltung?

Um eine bestimmte Veranstaltung zu finden, können Sie die verschiedenen Filter auf der Veranstaltungsseite anwenden. Alternativ können Sie den Namen der Veranstaltung auch in das Suchfeld auf der Startseite eingeben. Wenn die Suchergebnisse angezeigt werden, klicken Sie auf den Titel der gewünschten EPALE-Veranstaltung, um alle Informationen anzeigen zu lassen. Mithilfe der verfügbaren Filter können Sie die Suchergebnisse eingrenzen.

Die Veranstaltungsseite bietet auch eine Suche mit Filtern (siehe Frage Kann ich Veranstaltungen filtern?).

Kann ich Veranstaltungen filtern?

Die Veranstaltungen können gefiltert werden nach:

  • Land
  • Sprache der Veranstaltung
  • Thema
  • Zielgruppe
  • Art der Veranstaltung
  • Teilnahmegebühren
  • Datum (einschließlich vorheriger Veranstaltungen zu Informationszwecken)

Filter können kombiniert werden, um sie Ihren Suchanforderungen anzupassen.

Wie kann ich Informationen zu Schulungen für Fachkräfte in der Erwachsenenbildung finden?

Der EPALE-Veranstaltungskalender enthält Informationen zu Schulungen auf europäischer und nationaler Ebene, einschließlich Online-Veranstaltungen. Außerdem können Sie nach Sprache, Ort, Schlüsselwort, Datum, Art der Veranstaltung, Thema und Art des Veranstalters suchen.

Im EPALE-Kalender können Sie auch auf Ihre eigenen Schulungen hinweisen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Abschnitt Kann ich einen Veranstaltungshinweis im Kalender veröffentlichen?

Projekte im Bereich der Erwachsenenbildung

Kann ich meine Lehrgänge/Workshops/Schulungen anbieten bzw. bewerben?

EPALE bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihre Konferenzen, Lehrgänge und Seminare im Online-Kalender zu vermerken und das Profil Ihrer Organisation in der gesamten EU aufzubauen. Die Veranstaltungen im Kalender werden auch über die EPALE-Konten in den sozialen Medien verbreitet, wie beispielsweise über Twitter, Facebook und LinkedIn.

Füllen Sie bitte das Formular „Eine Veranstaltung vorschlagen“ hier aus. Die eingereichten Informationen werden als Entwurf auf EPALE gespeichert und zur Prüfung an die zentrale Koordinierungsstelle gesendet. Vor der Veröffentlichung im EPALE-Kalender werden alle Veranstaltungen einem Qualitätssicherungsverfahren unterzogen. Sollten wir weitere Informationen zu Ihrer Veranstaltung benötigen, melden wir uns bei Ihnen. Sie werden benachrichtigt, wenn Ihr Inhalt auf EPALE veröffentlicht wurde.

Mehrsprachigkeit

In welchen Sprachen wird EPALE angeboten?

EPALE wird in den 24 Sprachen der EU angeboten und jede Sprachversion hat ihre eigenen Inhalte, die von unseren nationalen Teams in ganz Europa gepflegt werden. Dank des kürzlich implementierten Dienstes „Google Übersetzer“ kann jetzt in 67 weiteren Sprachen auf EPALE zugegriffen werden.

Was sagten potenzielle EPALE-Nutzerinnen und -Nutzer zur Mehrsprachigkeit?

EPALE führte von April bis Mai 2014 eine Benutzerumfrage durch, um die Meinungen zu den für EPALE ins Auge gefassten Funktionen zu sammeln. An der Umfrage nahmen 1.914 Personen aus 37 Ländern teil. Sie zeigte, dass die meisten Teilnehmenden Englisch beherrschten. EPALE ist jedoch eine mehrsprachige Website, und die Hauptseiten der Plattform werden in 24 Sprachen verfügbar sein, wobei einige wichtige Informationen in den sechs EU-Hauptsprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch und Spanisch) bereitgestellt werden.

Im September 2015 wurde eine Popup-Umfrage durchgeführt, in der es um die Meinung der Nutzer zur zukünftigen Entwicklung von EPALE ging. Die EPALE-Nutzer konnten die Umfrage nur einmal ausfüllen und wurden Folgendes gefragt: „Wie stellen Sie sich die zukünftige Entwicklung der EPALE-Website vor?“ Es waren zwei Antworten möglich:

  • Mehr Inhalte sollen in weitere Sprachen übersetzt werden, wie z. B. Nachrichten, Veranstaltungshinweise, Blog-Beiträge und Ressourcen.
  • Verstärkter Fokus auf Community-Features, wie z. B. Partnersuche und Diskussionsforen

An dieser Umfrage nahmen insgesamt 1.237 Nutzer teil. Die Antworten waren nahezu gleichmäßig verteilt, wobei sich dennoch mehr Personen für mehr übersetzte Inhalte aussprachen. 57,6 % der Befragten antworteten, dass sie gerne Inhalte in mehr Sprachen hätten, während 42,4 % angaben, dass sie einen stärkeren Fokus auf Community-Features bevorzugten.

Eine zweite Nutzerumfrage wurde im Mai 2016 durchgeführt. Mit dieser Befragung wurde untersucht, wie die befragten EPALE-Nutzer von der Plattform erfahren hatten, aus welchen Gründen Sie EPALE besucht haben, wie häufig sie die Plattform nutzen, und was sie von der angebotenen Qualität halten. Am Ende des Umfragezeitraums waren 1.171 Antworten eingegangen. Mehr als zwei Drittel der Umfrageteilnehmer (68 %) waren mit der Inhaltsmenge zufrieden. Außerdem war die Mehrheit (94 %) der Teilnehmer an der EPALE-Umfrage der Meinung, dass die Themen der Plattform angemessen und relevant sind.

Kommunikation

Technische Anforderungen

Welchen Browser sollte ich verwenden?

EPALE will Informationen dem größtmöglichen Nutzerkreis verfügbar machen und empfiehlt nicht die Verwendung bestimmter Softwarepakete. Wir versuchen, die aktuellen Versionen der meisten beliebten Browser auf dem Markt zu unterstützen und die neuen Technologien, die sie bieten, zu nutzen. Sie sollten sicherstellen, dass Sie die neueste Version Ihres Browsers verwenden.

JavaScript muss in Ihrem Browser aktiviert sein. Für bestimmte Web-Dienste müssen eventuell auch Java und Popup-Fenster aktiviert sein.

Ist EPALE W3C-konform?

EPALE folgt bestimmten Internetstandards, wie z. B. HTML 4.01, XHTML 1.0 Transitional, CSS 2.1 und WAI A levels. Diese Standards wurden vom World Wide Web Consortium (W3C) entwickelt, um den Zugang zum Internet zu verbessern.