chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

EPALE Nützliche Links

Europäische Kommission

Erasmus + Programme

Das Erasmus+-Programm soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern sowie zur Modernisierung der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe beitragen. Das auf sieben Jahre angelegte Programm wird mit einem Budget von 14,7 Mrd. € gefördert (d.h. einem zusätzlichen Fördervolumen von 40%), was das hohe Engagement der EU im Bereich Bildung verdeutlicht. Mehr als 4 Mio. Europäer werden von Erasmus+ profitieren, indem sie ein Studium im Ausland aufnehmen, eine Ausbildung absolvieren, Arbeitserfahrungen sammeln oder eine Freiwilligentätigkeit übernehmen können.

Erasmus+ Projektergebnisse-Plattform

Die Erasmus+ Project Results Platform (Projektergebnisse-Plattform) enthält einen umfassenden Überblick über Projekte, die im Rahmen von Erasmus+ finanziert wurden, und über die Vorläuferprogramme. Über die Plattform sind Informationen über die einzelnen Projekte abrufbar (Beschreibungen, Finanzierung, Partner, Ergebnisse, Kontaktinformationen). Außerdem werden die bewährtesten Projekte und Erfolgsstories hervorgehoben (d. h., Projekte, die im Hinblick auf Relevanz, Kommunikationspotenzial, Wirkungen oder Gestaltung besonders aufgefallen sind).

EAC

Die Generaldirektion für Bildung und Kultur (DG EAC) ist die Exekutive der Europäischen Union und verantwortlich für die Politik von Bildung, Kultur, Jugend, Sprachen und Sport. Die GD Bildung und Kultur unterstützt diese Bereiche auch durch eine Vielzahl von Projekten und Programmen, insbesondere Kreatives Europa und Erasmus + .

EACEA

Die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur(EACEA) ist für die Verwaltung bestimmter Teile von Programmen zuständig, die die Europäische Union (EU) in den Bereichen Bildung, Kultur, Audiovisuelles, Sport, Bürgerschaft und Freiwilligentätigkeit fördert.

 

Europäische Politik zur Erwachsenenbildung

Digitale Agenda für Europa

Verbindung mit dem Unterabschnitt Bildung der Digitalen Agenda für Europa. Ziel der Digitalen Agenda für Europa (DAE) ist es, die Nutzung digitaler Technologien für Bürger und Unternehmen zu optimieren. Die digitale Agenda ist die erste von sieben Leitinitiativen im Rahmen von Europa 2020 - der EU-Strategie für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum.

 

EU-Politik im Bereich Erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung ist ein wichtiger Bestandteil der Strategie der Europäischen Kommission für lebenslanges Lernen. Hierzu gehören formales, nicht formales und informelles Lernen für die  Verbesserung von Grundkenntnissen, der Erwerb neuer Qualifikationen sowie  Weiterbildung oder Umschulung.

 

Europe 2020

Europa 2020 ist die Wachstums- und Beschäftigungsstrategie der Europäischen Union für das kommende Jahrzehnt. Sie wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen, soll Defizite des Wachstumsmodells ausgleichen und die Voraussetzungen für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum schaffen.

 

Glossare zur Erwachsenenbildung

Europäische Erwachsenenbildung Glossar, Stufe 1

Studie zur europäischen Terminologie in der Erwachsenenbildung für eine einheitliche Sprachregelung, ein gemeinsames Verständnis und die Beobachtung des Sektors, Stufe 1. Die von der Europäischen Kommission 2008 in Auftrag gegebene Studie wird vom National Research and Development Centre for Adult Literacy and Numeracy (NRDC) koordiniert.

 

Europejski glosariusz z zakresu edukacji dorosłych (EALG), poziom 2

Studie zur europäischen Terminologie in der Erwachsenenbildung für eine einheitliche Sprachregelung, ein gemeinsames Verständnis und die Beobachtung des Sektors, Stufe 2. Die Studie wird vom National Research and Development Centre for Adult Literacy and Numeracy (NRDC) koordiniert.

 

Terminologie der Berufsbildungspolitik - mehrsprachiges Glossar für ein erweitertes Europa (2004)

Dieses Glossar definiert ausgewählte Begriffe im Bereich der beruflichen Bildung (VET) in Europa. Es richtet sich an Wissenschaftler, Fachleute und allgemein an alle, die in der Berufsbildungspolitik tätig sind. Es enthält Begriffe in sechs Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Tschechisch, Ungarisch und Polnisch.

 

Terminologie der europäischen Politik der allgemeinen und beruflichen Bildung (2008)

Dieses mehrsprachige Glossar definiert 100 wichtige Begriffe in der europäischen Politik der allgemeinen und beruflichen Bildung und umfasst Einträge in sechs Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch. Das Glossar ist eine aktualisierte und erweiterte Fassung der Terminologie der Berufsbildungspolitik aus dem Jahr 2004.

 

Terminologie der europäischen Politik der allgemeinen und beruflichen Bildung (2014)

Dieses mehrsprachige Glossar (2014) enthält 130 Schlüsselbegriffe aus der europäischen Politik der allgemeinen und beruflichen Bildung. Es ist eine erweiterte und aktualisierte Fassung der "Terminologie der europäischen Politik der allgemeinen und beruflichen Bildung" aus dem Jahr 2008 und der "Terminologie der Berufsbildungspolitik" aus dem Jahr 2004. Das Glossar berücksichtigt neue Prioritäten in der EU-Politik, vor allem im Bereich Qualifikations- und Kompetenzbedarf. Neue Einträge wurden in Zusammenarbeit mit Experten von Cedefop entwickelt.