chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

News

Mit der Politik auf Du und Du? Wie Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ihre politische Selbstwirksamkeit wahrnehmen

16/05/2019
Sprache: DE

Der Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund liegt in Deutschland gegenwärtig bei rund einem Fünftel und wird voraussichtlich weiter steigen. Um sicherzustellen, dass demokratische Entscheidungen breit getragen werden, ist es wichtig, dass Menschen mit und ohne Migrationshintergrund bereit sind, sich politisch zu beteiligen. Das hängt unter anderem damit zusammen, wie Menschen ihre politische Selbstwirksamkeit (political efficacy) einschätzen. Dabei spielt es eine wichtige Rolle, welches Politikverständnis und welches politische Interesse die Menschen haben. Die Meinung vieler, dass Politik nicht auf die Interessen der Gesamtbevölkerung reagiert und der einzelne keinen Einfluss auf Politik nehmen kann, führt zu einer kritischeren und ablehnenden Haltung.

Um das Verhältnis der Bevölkerung zu den sie vertretenden Politikern zu ermitteln, hat der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen (SVR) im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit dem DeZIM-Institut die Daten einer bundesweiten Befragung ausgewertet, die zwischen Juli 2017 und Januar 2018 für das SVR-Integrationsbarometers 2018 erhoben worden sind. Befragt wurden mehr als 9.000 Personen mit und ohne Migrationshintergrund. Die Daten sind sowohl für diese Gruppen repräsentativ als auch für die einzelnen Herkunftsgruppen. Der Policy Brief wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
Der Sachverständigenrat geht auf eine Initiative der Stiftung Mercator und der VolkswagenStiftung zurück.


https://www.svr-migration.de/publikationen/politische_selbstwirksamkeit/


Lesen Sie hierzu auch die anderen Artikel aus der EPALE Themenwoche: Europawahl 2019 - Europa gemeinsam gestalten!

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn