chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Blog

Immer öfter treffen in Unternehmen mehrere Generationen aufeinander, was nicht selten zu Konflikten führt, andererseits aber ein immenses Potential birgt. Erfolgreiche Unternehmen benötigen beides: das Innovationspotential der Jungen aber auch das Erfahrungswissen der älteren Kollegen. In einem Erasmus+-geförderten Projekt entwickelten Projektpartner Werkzeuge und ein Training für Personalverantwortliche, mit denen intergenerationelles Lernen und das kooperative Miteinander am Arbeitsplatz gefördert werden.
Für das Jahr 2016 wurden über 23.000 neue Anträge auf Anerkennung einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation gestellt. Dies entspricht einer Steigerung um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der gestellten Anträge seit Inkrafttreten des Gesetzes im Jahr 2012 stieg damit insgesamt auf über 86.000. Das geht aus der heute vom statistischen Bundesamt veröffentlichten amtlichen Statistik zum Anerkennungsgesetz des Bundes hervor.
Eine Forschungsgruppe, die sich aus BerufswissenschafterInnen, Personal der Erwachsenenbildung und KursteilnehmerInnen zusammensetzt, bildet auch in der qualitativen Sozialforschung ein nicht alltägliches Setting. Noch dazu, wenn sie weit über den traditionellen wissenschaftlichen Anspruch hinausgeht, Erkenntnisse über ein beforschtes Thema oder Objekt zu gewinnen. Theoretisch in die Transformative Learning Theory eingebettet zielt das Forschungsprojekt „Kollektiv In.Bewegung und Forschungskurs Lernen“ auf gesellschaftliche und auch wissenschaftliche Änderungen ab.