Navigationsleiste

Weitere Extras

  • Druckversion
  • Text verkleinern
  • Text vergrößern

Folgen Sie uns

Facebook

Die Folgen des Klimawandels

Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden Auswirkungen des Klimawandels wie extremen Wetterverhältnissen, Stürmen und Dürren unternimmt die EU Schritte zur Verringerung der Treibhausgasemissionen.

Die ersten Folgen des Klimawandels zeigen sich bereits in Europa und der ganzen Welt. Diese Auswirkungen werden sich voraussichtlich in den kommenden Jahrzehnten verschärfen. Temperaturen steigen, Niederschlagsmuster ändern sich, Gletscher schmelzen, Meeresspiegel steigen und extreme Witterungsbedingungen häufen sich, was mit Gefahren wie Überschwemmungen und Dürren einhergeht.

Diese Änderungen stellen eine ernste Bedrohung für die Menschen, die wirtschaftliche Entwicklung und die natürliche Umwelt dar, von der ein großer Teil unseres Wohlstands abhängt.

Das Klima unseres Planeten war immer Änderungen unterworfen, in der Regel als Ergebnis natürlicher Faktoren wie kleinen Veränderungen an der Umlaufbahn der Erde um die Sonne, Vulkanausbrüchen und Schwankungen im Klimasystem. Aber die Menschen beeinflussen zunehmend das Klima, indem sie fossile Brennstoffe verbrennen, Regenwälder abholzen und Viehzucht betreiben.

Energie der Sonne wärmt die Erde, und die Erde strahlt einen Teil dieser Hitze zurück in Richtung Weltall. Bestimmte Gase in der Atmosphäre agieren jedoch wie das Glas eines Treibhauses – sie lassen Energie in die Atmosphäre eindringen und hindern sie gleichzeitig daran, daraus zu entweichen.

Einige Treibhausgase wie Wasserdampf kommen natürlich in der Atmosphäre vor. Ohne sie würde die Durchschnittstemperatur der Erde unerträglich kalte -18°C anstelle der heutigen +15°C betragen.

In der Vergangenheit hat sich das Klima nur langsam verändert, doch jetzt erleben wir eine Zeit der schnellen Erwärmung. Menschliche Aktivitäten setzen enorme Mengen von Treibhausgasen in die Atmosphäre frei, verstärken damit den Treibhauseffekt und die Erwärmung des Klimas.

Europa reagiert darauf durch Senkung seiner Treibhausgasemissionen und fordert andere Staaten auf, dies ebenfalls zu tun. Doch selbst wenn uns das gelingt, wird es ein gewisses Maß an Klimawandel geben, da viele Treibhausgase für lange Zeit in der Atmosphäre verbleiben und die Ozeane sehr viel Hitze speichern können. Wir werden also lernen müssen, uns an ein verändertes Klima anzupassen.