Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT)

Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) ist eine unabhängige Einrichtung der EU mit Sitz in Budapest (Ungarn). Seine Aufgabe ist es, die Innovationsfähigkeit der EU und der Mitgliedstaaten zu stärken und gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen, um Wachstum zu fördern und Arbeitsplätze zu schaffen.

Was ist das EIT?

Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) ist eine unabhängige Einrichtung der EU mit Sitz in Budapest (Ungarn). Seine Aufgabe ist es, die Innovationsfähigkeit der EU und der Mitgliedstaaten zu stärken und gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen, um Wachstum zu fördern und Arbeitsplätze zu schaffen.

Das EIT ist Teil von „Horizont 2020“, dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation. Dies ermöglicht die Zusammenarbeit in Partnerschaften mit anderen Initiativen und Programmen der EU.

Bisherige Maßnahmen

Das EIT hat acht Wissens- und Innovationsgemeinschaften (KIC) eingerichtet, und zwei weitere sollen folgen. Diese Gemeinschaften unterstützen Innovation und Unternehmergeist und stoßen entscheidende Verbesserungen in der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftszweigen an.

Themenkreise der bestehenden KIC:

  • Klimawandel (EIT Climate-KIC)
  • Nachhaltige Energie (EIT InnoEnergy)
  • Digitaltechnik (EIT Digital)
  • Gesundes Leben und aktives Altern (EIT Health)
  • Rohstoffe (EIT RawMaterials)
  • Lebensmittel für die Zukunft (EIT Food)
  • Urbane Mobilität – intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Nahverkehr (Einrichtung im Jahr 2018)
  • Mehrwert in der Fertigung – Stärkung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Fertigungsindustrie (Einrichtung im Jahr 2018)

Seit der Gründung haben das EIT und seine KIC mehr als 1000 Partner aus ganz Europa und darüber hinaus zusammengeführt, mehr als 300 innovative Start-ups unterstützt, mehr als 1200 Geschäftsideen entwickelt und mehr als 400 neue Produkte und Dienstleistungen eingeführt. Mehr als 1200 Studierende haben EIT-Studiengänge auf Master- bzw. Promotionsebene abgeschlossen, weitere 5000 Absolventen werden bis 2020 erwartet.

Weitere Informationen über das EIT finden Sie in diesem Informationsblatt.

Nächste Schritte

Der Vorschlag der Europäischen Kommission zu Horizont Europa, dem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation für den Zeitraum 2021-2027, enthält die vorgeschlagenen Haushaltsmittel des EIT für den nächsten Zeitraum sowie die entsprechende Begründung (u. a. der EU-Mehrwert), die Interventionsbereiche, die Grundzüge der Tätigkeiten und die Leistungsindikatoren. Der Vorschlag zu Horizont Europa selbst bietet jedoch keine Rechtsgrundlage für die Fortführung der EIT-Tätigkeiten nach 2020. Daher wird die EIT-Verordnung derzeit überarbeitet, insbesondere die Bestimmungen zu folgenden Punkten:

  • Auftrag des EIT;
  • Ziele und Aufgaben;
  • EIT-Gremien, Tätigkeiten und Auswahl der KIC;
  • Finanzierungsquellen oder Bestimmungen zur Programmplanung und Berichterstattung.

Der Vorschlag für eine neue Strategische Innovationsagenda des EIT für den Zeitraum 2021-2027 wird zusammen mit dem Vorschlag für die Überarbeitung der EIT-Verordnung vorgelegt.

Die den Vorschlägen beigefügte Folgenabschätzung wird sich auf eine große Menge an Daten stützen, die in den letzten Jahren erhoben wurden.