×

Danke für Ihren Besuch auf unserer Webseite. Die meisten Seiten sind derzeit leider nur auf Englisch verfügbar –  die Übersetzung in die anderen 23 EU-Amtssprachen läuft!  Wir aktualisieren die Seiten, sobald die Übersetzungen vorliegen.

Diplomzusatz

Der Diplomzusatz ist ein Dokument, das einem Hochschulabschluss beigelegt wird und das eine standardisierte Beschreibung der Art, des Niveaus, des Inhalts und des Status des von seinem Inhaber absolvierten Studiums enthält.

Was ist der Diplomzusatz?

Der Diplomzusatz wird von Hochschuleinrichtungen gemäß den von der Kommission, vom Europarat und der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) vereinbarten Standards erstellt. Er ist außerdem Teil der Instrumente für ein Rahmenkonzept zur Förderung der Transparenz bei Qualifikationen und Kompetenzen (Europass)

Der Diplomzusatz ist als Hilfe zur Förderung der Anerkennung akademischer Qualifikationen gedacht. Der Diplomzusatz ist ein wichtiges Instrument des Europäischen Hochschulraums für Absolventen, mit dem gewährleistet ist, dass ihre Abschlüsse von Hochschuleinrichtungen, Behörden und Arbeitgebern in ihren Heimatländern und im Ausland anerkannt werden. Er ist allerdings weder ein Lebenslauf noch ein Ersatz für den Originalabschluss.

Der Diplomzusatz umfasst acht Abschnitte mit Angaben 

  • zum Inhaber/zur Inhaberin der Qualifikation
  • zur Art der Qualifikation und zur ausstellenden Einrichtung
  • zur Ebene der Qualifikation
  • zum Inhalt des Studiengangs und zu den erzielten Ergebnissen
  • zum Status der Qualifikation
  • zur Zertifizierung des Zusatzes
  • mit näheren Angaben zum betreffenden nationalen Hochschulsystem (die von den nationalen Informationszentren für die Anerkennung von Qualifikationen (NARICs) erteilt werden
  • mit sonstigen einschlägigen Angaben

Absolventen in allen Ländern, die am Bologna-Prozess teilnehmen, haben einen Anspruch darauf, dass ihnen der Diplomzusatz automatisch, kostenlos und in allen wichtigen europäischen Sprachen ausgestellt wird. 

Welche Vorteile bietet der Diplomzusatz? 

Der Diplomzusatz sorgt für eine bessere Vergleichbarkeit von Qualifikationen und Studiengängen für Studierende zwischen verschiedenen Ländern in Europa. Er enthält eine ausführliche Darstellung der absolvierten Studiengänge und bietet einen Anhaltspunkt für die für den Abschluss erworbenen Kompetenzen. 

Außerdem erleichtert er den Zugang seiner Inhaber zu Beschäftigung und weiteren Studienmöglichkeiten im Ausland, denn er fördert die Anerkennung akademischer Qualifikationen sowohl durch Hochschuleinrichtungen als auch durch Arbeitgeber auf internationaler Ebene.

Für Hochschuleinrichtungen bietet er die Möglichkeit einer besseren Anerkennung der von ihnen vermittelten Qualifikationen. Er verbessert die Außenwirkung von Einrichtungen sowohl bei anderen Hochschuleinrichtungen als auch bei Arbeitgebern. Außerdem können Hochschuleinrichtungen mithilfe des Diplomzusatzes ihre institutionelle Autonomie wahren, denn er schafft einen gemeinsamen Rahmen für die Anerkennung akademischer Qualifikationen und trägt dazu bei, den Verwaltungsaufwand für viele Einrichtungen zu verringern.