Zurück zur WiFi4EU-Startseite
Mit der Initiative WiFi4EU werden an öffentlichen Orten in ganz Europa Tausende kostenlose WLAN-Hotspots eingerichtet. Sie betreiben eine WLAN-Installationsfirma und möchten mehr über WiFi4EU und die technischen Anforderungen erfahren? Dann lesen Sie weiter!

Was ist WiFi4EU und wie funktioniert es?

WiFi4EU ist eine Initiative der Europäischen Union. Für die Anschaffung von Geräten und die Installation von WLAN-Zugangspunkten werden Gutscheine im Wert von 15 000 Euro an Tausende Gemeinden in ganz Europa vergeben. Die Gemeinden wählen die „Zentren des öffentlichen Lebens“, an denen die WiFi4EU-Hotspots installiert werden, selbst aus. Die Hotspots werden an öffentlichen Orten in geschlossenen Räumen oder im Freien (Rathäuser, Gesundheitszentren, öffentliche Plätze, Fußgängerzonen usw.) eingerichtet, an denen es noch kein vergleichbares kostenloses WLAN-Angebot gibt.

Die WLAN-Installationsfirmen der Hotspots werden dank einer vereinfachten Finanzierungsregelung von den Gemeinden mit einem Gutschein bezahlt.

Gemeinden, die einen Gutschein erhalten, müssen ihre WLAN-Installationsprojekte im Einklang mit den geltenden Vergabevorschriften festlegen und ausschreiben. Sie dürfen die Liste der registrierten WLAN-Installationsfirmen konsultieren, um potenzielle Anbieter in ihrem Umkreis zu finden.

Registrierung auf dem Portal

Sobald eine Gemeinde einen Gutschein erhält, hat sie 18 Monate Zeit für die Einrichtung des WiFi4EU-Hotspots. Sie leitet ein Vergabeverfahren für die Auswahl einer WLAN-Installationsfirma ein. Als WLAN-Installationsfirma müssen Sie sich auf dem Portal registrieren, damit Ihnen die Europäische Kommission den Gegenwert des Gutscheins auszahlen kann.

Als WLAN-Installationsfirma registrieren

Alle WLAN-Installationsfirmen können sich über einen speziellen Bereich auf dem WiFi4EU-Portal registrieren. Dabei müssen sie folgende Angaben machen:

  • Informationen über das Unternehmen
  • Informationen über das geografische Gebiet (Länder oder Gebiete innerhalb des Landes), in dem das Unternehmen tätig ist
  • Angaben zu einer Kontaktperson

Zum WiFi4EU-Portal

Die Registrierung auf dem WiFi4EU-Portal ist Voraussetzung für die Auszahlung des Gutscheins.

Technische Anforderungen

Welchen technischen Anforderungen die WiFi4EU-Netze genügen müssen, entnehmen Sie bitte der FAQ Nr. 27, den Teilnahmebedingungen und der Muster-Finanzhilfevereinbarung. Sie erfahren dort alles über die Mindestanzahl an Zugangspunkten im Innen- und Außenbereich sowie die technischen Merkmale dieser Zugangspunkte. Die vollständigen technischen Anforderungen entnehmen Sie bitte Punkt 6.2.2 der Teilnahmebedingungen.

Auszahlung der Gutscheine

Der Gutschein im Wert von 15 000 Euro wird den Installationsfirmen innerhalb von 60 Tagen direkt von der Europäischen Kommission ausgezahlt. Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung nach Bestätigung der Leistungsbereitschaft des WiFi4EU-Hotspots durch die Europäische Kommission. Die Installationsfirma und die betreffende Gemeinde müssen über das Portal mitteilen, wenn das WLAN-Netz installiert und funktionsbereit ist. Sobald die Kommission diese Information überprüft hat, zahlt sie den Gegenwert des Gutscheins direkt an die Installationsfirma aus. Kosten, die über den Wert des Gutscheins hinausgehen, übernimmt die Gemeinde.

#Wifi4EU on Twitter