Maritime Affairs and Fisheries
Online Magazine

Our Ocean 2017

Our Ocean 2017

In diesem Jahr ist Malta an der Reihe, ins Zentrum des Geschehens zu rücken – mit einem wahrhaft internationalen Ereignis. Am 5. und 6. Oktober wird die Insel Gastgeber der „Our Ocean“-Konferenz 2017 sein, der alljährlichen Zusammenkunft von Führungskräften aus Politik und öffentlicher Verwaltung und Geschäftsleuten aus aller Welt, um sich auszutauschen und tragfähige Lösungen für die Meere und Ozeane unseres Planeten zu erarbeiten.

Die diesjährige Gästeliste reicht von Außenministern und hochrangigen Beamten bis hin zu führenden Wissenschaftlern und Unternehmern. Auf dieser Konferenz mit einem eher unkonventionellen Format werden sich die Akteure, Impulsgeber und Meinungsmacher der Welt in einer Abfolge von eindrucksvollen und inspirierenden Erkenntnissen zu zentralen Meeresthemen unserer Zeit die Bühne teilen.

Sich für intakte, saubere und verantwortungsvoll bewirtschaftete Ozeane einzusetzen, ist für die EU nicht neu. Die Strategien der Union für Wirtschaftswachstum, für globale Sicherheit und neuerdings auch für eine verantwortungsbewusste Meerespolitik sowie stetige Fortschritte im Bereich der nachhaltigen Fischerei, der maritimen Raumordnung und der erneuerbaren Energien reihen sich perfekt in die Themen der Konferenz ein und veranlassen möglicherweise auch andere Teilnehmer, sich zu engagieren. Der diesjährige Fokus auf Mittelmeer, Atlantik und Indischem Ozean wird den EU-Politikern ferner die Möglichkeit geben, die laufenden Maßnahmen für diese Meeresregionen vorzustellen.

Eines der Nebenprojekte, die vor Ort bereits geplant sind, ist ein Projekt für Schulen, das maltesische Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren dazu anregen soll, sich damit auseinanderzusetzen, was sie zum Schutz der Ozeane beitragen können. Doch das Echo der Konferenz wird weit über die Grenzen Maltas hinaus zu hören sein und der maritimen Wirtschaft Europas eine perfekte Gelegenheit bieten, an der Dynamik und den Gesprächen, die durch die Konferenz in Gang gebracht werden, mit eigenen bewusstseinsbildenden Veranstaltungen anzuknüpfen und auf sich aufmerksam zu machen.

Die Sensibilisierung der Öffentlichkeit bildet in der Tat das Rückgrat der „Our Ocean“-Initiative. Die Weltgemeinschaft ist sich der Bedeutung der Ozeane für das menschliche Leben bewusst und erwartet Ergebnisse. Eines der Ziele der Konferenz besteht darin, über die Fortschritte bei der Erfüllung früherer Verpflichtungen zu berichten und zu neuen anzuspornen, sodass ein einzelner Faden Chile und die USA mit Malta verbinden, anschließend seinen Weg nach Indonesien und Norwegen finden und uns langsam aber stetig unserem Ziel gesünderer Ozeane näherbringen kann.

Ein Vorhaben, dem bei der Sorge um die Intaktheit unserer Ozeane eine zentrale Bedeutung zukommen wird, ist die Kampagne der Europäischen Union zum Thema Meeresmüll – eines der vorrangigen Themen auf der Konferenz –, die dieses Jahr gestartet werden soll. Da jährlich schätzungsweise 10 Millionen Tonnen Plastik in unsere Meere gelangen und alles – von Nahrungsmittelketten bis hin zu natürlichen Lebensräumen – nachteilig davon beeinträchtigt wird, braucht dieses Thema jedes erdenkliche Maß an Entschlossenheit und Kreativität, damit wir einen Beitrag zur Reinhaltung unserer Meere leisten können. Indem großartige und innovative Arbeiten im Rahmen bestehender Initiativen in Europa beleuchtet werden, soll die Kampagne das Bewusstsein für die Tragweite des Themas schärfen und alle Bürger in der EU zum Engagement und zur Beteiligung beim Kampf gegen den Meeresmüll aufrufen.

Weitere Informationen finden Sie unter:www.ourocean2017.org.

Past Issues
June  2017 - Issue 75
March  2017 - Issue 74
November 2016 - Issue 73
August 2016 - Issue 72