Die Europäische Kommission hat mit einer Reihe von strategischen Partnern (darunter Brasilien, China, Indien und Mexiko) gemeinsame Erklärungen zum Ausbau der Zusammenarbeit und des Dialogs im Kulturbereich unterzeichnet.

Brasilien

2009 wurde eine gemeinsame Erklärung mit der brasilianischen Regierung unterzeichnet. Mit dem gemeinsamen Kulturprogramm (2011-2014) möchten die EU und Brasilien ihre Zusammenarbeit weiter vertiefen. Darin werden folgende Bereiche von gemeinsamem Interesse als Grundlage für den politischen Dialog genannt:

  • Unterstützung und Umsetzung des Unesco-Übereinkommens (2005) über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen
  • Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft und ihrer Branchen
  • Förderung der Zusammenarbeit in den Bereichen kulturelles Erbe und Museen

Im Rahmen einer besonderen Aktion des Kulturprogramms wurde 2008 eine Vielfalt von Kooperationsprojekten zwischen der EU und Brasilien finanziert.

China

Die Zusammenarbeit mit China im Kulturbereich erfolgte in den letzten zehn Jahren auf verschiedenen Wegen, vom politischen Dialog bis zu gemeinsamen Initiativen.

Zu den politischen Erfolgen gehört die Annahme folgender Erklärungen:

  • gemeinsame Erklärung (2007),
  • gemeinsame Erklärung , unterzeichnet auf dem Treffen des hochrangigen Dialogs zwischen den Völkern (2012),
  • zweite gemeinsame Erklärung zur kulturellen Zusammenarbeit zwischen der EU und China (Ende 2012).

Neben dem politischen Dialog haben die EU und China zudem eine Vielzahl von Projekten und Programmen durchgeführt, darunter

Indien

2010 unterzeichneten die EU und Indien eine gemeinsame Erklärung zum Ausbau der Zusammenarbeit und des Dialogs im Kulturbereich. Darauf folgte im Jahr 2013 ein erstes Treffen hoher Beamter der EU und Indiens zum Thema Kultur.

Im Vorfeld wurde eine Vielzahl von Kooperationsprojekten zwischen der EU und Indien im Rahmen der besonderen Aktion des Kulturprogramms finanziert.

Mexiko

2009 unterzeichneten die EU und Mexiko eine gemeinsame Erklärung zum Ausbau der Zusammenarbeit im Kulturbereich. Ferner wurde ein EU-Mexiko-Kultur-Fonds eingerichtet. 2011 wurde eine Vielzahl von Kooperationsprojekten zwischen der EU und Mexiko im Rahmen der besonderen Aktion des Kulturprogramms finanziert.