Wissenswertes zum EFSI

Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ist die tragende Säule der Investitionsoffensive für Europa. Der Fonds soll dem durch die Wirtschafts- und Finanzkrise entstandenen Mangel an Vertrauen und Investitionen begegnen und in einer Zeit knapper öffentlicher Ressourcen die bei Finanzinstituten, Unternehmen und Privatpersonen vorhandene Liquidität mobilisieren.

Zu diesem Zweck unterhält die Kommission eine Zusammenarbeit mit der Europäischen Investitionsbank (EIB-Gruppe) als strategischem Partner. Der EFSI fördert strategische Investitionen in Schlüsselbereichen wie Infrastruktur, Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Forschung und Innovation, Umwelt, Landwirtschaft, Digitaltechnologie, Bildung, Gesundheit und Soziales. Daneben unterstützt er kleine Unternehmen in der Anlaufphase sowie bei Wachstum und Expansion durch die Bereitstellung von Risikokapital.

Wie funktioniert der Fonds?

Der EFSI ist eine Garantie aus dem EU-Haushalt zur Erstverlustabsicherung für die EIB-Gruppe. Die EIB-Gruppe ist daher in der Lage, Finanzmittel für Vorhaben bereitzustellen, die mit höheren Risiken behaftet sind als die normalerweise finanzierten Projekte. Ein unabhängiger Investitionsausschuss entscheidet anhand strenger Kriterien, ob ein Projekt für eine Förderung durch den EFSI in Frage kommt. Es gibt keine Quoten, weder nach Branchen noch nach Ländern. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich bedarfsorientiert.

EFSI 2.0

Angesichts des Erfolgs des EFSI hat Präsident Juncker in seiner Rede zur Lage der Union 2016 einen Vorschlag zur Aufstockung und zur Verlängerung der Laufzeit des Fonds – „EFSI 2.0“ – angekündigt, um so die Investitionstätigkeit weiter ankurbeln zu können. Mit diesem Vorschlag wird der ursprüngliche Dreijahreszeitraum verlängert und das Investitionsziel von 315 Mrd. EUR bis 2020 auf mindestens eine halbe Billion EUR erhöht. Dabei soll auch größeres Gewicht auf Komplementarität, grenzübergreifende Projekte und Maßnahmen, die zur Erfüllung der auf der COP 21 eingegangenen Verpflichtungen beitragen, gelegt werden, ebenso wie auf Unterstützung für KMU und die Erweiterung des geografischen Erfassungsbereichs des EFSI. Die entsprechenden Verhandlungen im Europäischen Parlament und im Rat stehen kurz vor dem Abschluss.

Beantragung von Finanzmitteln

Auf der EIB-Website wird erläutert, wie Sie als privatwirtschaftliches oder öffentliches Unternehmen, als Finanzinstitut, Fonds, Investitionsplattform oder KMU Finanzierungen aus dem EFSI beantragen können.