Kontakt

Address:

Rue de la Loi / Wetstraat 200

1049 Brussel

Belgium

Ansprechpartner für die Presse

Medienanfragen sind an den Pressedienst der Europäischen Kommission zu richten.

Funktion

Die Präsidentin steht an der Spitze der Europäischen Kommission.

Gemäß den Verträgen legt sie die Geschäftsordnung der Kommission und die Zuständigkeiten der Kommissionsmitglieder fest. Sie bestimmt auch die politische Agenda der Kommission.

Die Präsidentin vertritt die Kommission auf den Tagungen des Europäischen Rates, auf G7- und G20-Gipfeltreffen sowie auf Gipfeltreffen mit Drittländern und bei wichtigen Beratungen im Europäischen Parlament und im Rat.

Präsidentin von der Leyen wurde von den Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten ernannt und nach Darlegung ihrer politischen Leitlinien vom Europäischen Parlament gewählt.

In diese Leitlinien flossen Anregungen aus ihren Gesprächen mit den politischen Fraktionen des Europäischen Parlaments und aus der strategischen Agenda des Europäischen Rates für den Zeitraum 2019-2024 ein. Sie umfassen sechs übergreifende Ziele für Europa:

Team

In der täglichen Arbeit wird Präsidentin von der Leyen von ihrem Team unterstützt.
Team

Terminkalender

Termine und Sitzungen

Transparenz

Im Rahmen ihres Einsatzes für Transparenz veröffentlichen die Kommissionsmitglieder und ihre Kabinette Informationen über Treffen mit Berufsverbänden oder Selbständigen zu Fragen der EU-Politik oder deren Umsetzung:

Gemäß dem Verhaltenskodex der Kommission für Kommissionsmitglieder veröffentlicht jedes Kommissionsmitglied eine Interessenerklärung.

Unten auf dieser Seite findet sich eine unterzeichnete, verbindliche Fassung dieser Erklärung.

Eine maschinenlesbare Fassung aller Interessenerklärungen wurde im Einklang mit dem Verhaltenskodex ebenfalls veröffentlicht.

Die Interessenerklärungen entsprechen den in Artikel 3 und in Anhang 1 des neuen Verhaltenskodex der Kommission für Kommissionsmitglieder [pdf] genannten Anforderungen.

Lebenslauf

  • Bundesministerin der Verteidigung

    2013-2019

  • Bundesministerin für Arbeit und Soziales

    2009-2013

  • Mitglied des Deutschen Bundestages

    2009-2019

  • Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    2005-2009

  • Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit in Niedersachsen

    2003-2005

  • Mitglied der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag

    2003-2005

  • Mitglied der CDU

    Seit 1990

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abteilung Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung (Medizinische Hochschule Hannover, MHH)

    1998-2002