Kontakt

Address:

Europäische Kommission

Rue de la Loi / Wetstraat 200

1049 Brussel

Belgium

Ansprechpartner für die Presse

Medienanfragen sind an den Pressedienst der Europäischen Kommission zu richten.

Aufgaben

  • Vertiefung der Beziehungen zu den südlichen und östlichen Nachbarstaaten der EU im beiderseitigen Interesse
  • Förderung von Stabilität an den Außengrenzen Europas sowie Unterstützung der Nachbarländer beim Aufbau stabiler demokratischer Institutionen und bei der Schaffung größeren Wohlstands im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik
  • Koordinierung der von der EU angebotenen Aussicht auf eine engere Zusammenarbeit in den Bereichen Handel, Mobilität, Energie und Bildung mit dem Ziel, maßgeschneiderte Partnerschaften für die Entwicklung der Beziehungen zu den einzelnen Nachbarstaaten aufzubauen
  • Fortführung der laufenden Verhandlungen über einen Beitritt zur EU und Unterstützung der Vorbereitung von Ländern mit Beitrittsperspektive auf künftige Herausforderungen
  • Unterstützung der Heranführungsländer bei der Durchführung demokratischer und wirtschaftlicher Reformen, der Achtung der Rechtsstaatlichkeit, der Stärkung der wirtschaftspolitischen Steuerung und der Wettbewerbsfähigkeit, der Entwicklung einer gut funktionierenden öffentlichen Verwaltung und dem Brückenschlag zu den Nachbarländern

Johannes Hahn ist an folgenden Projektteams beteiligt:

DownloadPDF - 98.9 KB

Anhörungen im Europäischen Parlament

DownloadPDF - 171.5 KB
DownloadPDF - 194.2 KB

Team

In der täglichen Arbeit wird Kommissar Hahn von seinem Team unterstützt.
Team

Calendar

Termine und Sitzungen

  • Mon 26 Jun
    Visit
    Skopje
    Macedonia

    Οn mission to Skopje, the former Yugoslav Republic of Macedonia

    Johannes Hahn
  • Thu-Fri 29-30 Jun
    Visit
    Tallinn
    Estonia

    In Tallinn, Estonia, with the college of the Commissioners

    Johannes Hahn

Lebenslauf

Österreichische Staatsangehörigkeit. Ein Kind.

  • EU-Kommissar für die Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen
    • 2014–heute
  • EU-Kommissar für Regionalpolitik
    • 2010–2014
  • Minister für Wissenschaft und Forschung
    • 2007–2010
  • Mitglied der Wiener Landesregierung
    • 2003–2007
  • Mitglied des Vorstandes, später Vorstandsvorsitzender der Novomatic AG
    • 1997–2003
  • Landtagsabgeordneter (Wien)
    • 1996–2003
  • Landesgeschäftsführer der Österreichischen Volkspartei (ÖVP) Wien
    • 1992–1997
  • Managementfunktionen in verschiedenen Bereichen der österreichischen Industrie
    • 1989–1992
  • Geschäftsführer des Wirtschaftsforums der Führungskräfte
    • 1987–1989
  • Promotion zum Doktor der Philosophie an der Universität Wien
    • 1987