Klimapolitik
Transparency of international climate finance

Transparenz der internationalen Klimaschutzfinanzierung

Strategie

Da immer mehr Mittel in den internationalen Klimaschutz fließen, ist Transparenz für den Aufbau von Vertrauen zwischen Partnern aus Industrie- und Entwicklungsländern ganz wichtig. Transparenz trägt auch zu einer höheren Wirksamkeit der Klimaschutzfinanzierung bei.

Verfolgung der Fortschritte im Hinblick auf das 100-Milliarden-Dollar-Ziel

Um die Verfahren zur Berichterstattung im Hinblick auf das gemeinsame Vorhaben der Industrieländer, bis 2020 jährlich 100 Milliarden US-Dollar zur Unterstützung der Entwicklungsländer zu mobilisieren, zu verbessern, haben die Europäische Kommission und zahlreiche Mitgliedstaaten aktiv zu einer Geberinitiative beigetragen.

Die Geber haben

  • sich auf den Umfang der für den Klimaschutz mobilisierten Mittel verständigt und
  • gemeinsame Methoden für die Nachverfolgung und Berichterstattung entwickelt.

Die Ergebnisse wurden im Bericht 2015 der OECD und der „Climate Policy Initiative“ auf Anregung des französischen und des peruanischen Vorsitzes der VN-Klimakonferenzen veröffentlicht.

Berichterstattung auf EU- und internationaler Ebene

Die EU nahm 2013 einen verbesserten Rahmen für die Berichterstattung über Klimaschutzfinanzierung an. Nach der EU-Verordnung über ein System für die Überwachung von Treibhausgasemissionen müssen die Mitgliedstaaten auf Grundlage der besten verfügbaren Daten jährliche Berichte über finanzielle Unterstützung, Kapazitätsaufbau und Technologietransfer zugunsten der Entwicklungsländer übermitteln.  

Berichte der Mitgliedstaaten

Auf internationaler Ebene haben die Vertragsparteien des VN-Klimaübereinkommens (UNFCCC) eine Stärkung des Rahmens für die Nachverfolgung der internationalen Klimaschutzfinanzierung vereinbart. Die Vertragsparteien berichten nunmehr alle 2 Jahre über ihre Klimaschutzfinanzierung.

Die EU legte ihren ersten Zweijahresbericht im Januar 2014 vor. Er enthält auch Angaben über Finanzressourcen und Technologietransfer. Der folgende Bericht ist im Januar 2016 fällig.

Finanzierung ist auch ein Thema der jährlichen Fortschrittsberichte zur Klimapolitik der EU.

Berichterstattung über Tätigkeiten zur Emissionsminderung

Damit die internationale Klimaschutzregelung funktioniert, ist vollständige Transparenz erforderlich – sowohl bezüglich der Mittelflüsse als auch bezüglich der damit finanzierten Maßnahmen.

Die EU und ihre Mitgliedstaaten sind fest entschlossen, mit anderen UNFCCC-Vertragsparteien zusammenzuarbeiten, um die Gespräche über die Umsetzung eines stabilen internationalen Rahmens für die Überwachung, Meldung und Überprüfung von Tätigkeiten zur Emissionsminderung voranzubringen.

 

Dokumente
Die gesuchten Informationen stehen in folgender Sprache/folgenden Sprachen zur Verfügung:English (en)