Klimapolitik
NER 300 Header image

NER-300-Programm

Programm

NER 300 ist ein Finanzierungsprogramm, das ca. 2 Mrd. EUR für innovative CO2-arme Technologien bündelt und sich auf die großtechnische Demonstration umweltverträglicher CO2-Abscheidung und ‑Speicherung (Carbon Capture and Storage, CCS) und innovativer Technologien für erneuerbare Energien in der EU konzentriert.

Schwarze Pumpe Deutschland
SeaGen – Von MCT Ltd

Technologien für erneuerbare Energien
im Fokus von NER 300

Diese Seite bietet Ihnen einen Überblick über das NER-300-Programm. Weitere Informationen über die Rechtsvorschriften, die Monetarisierung von Zertifikaten und die jährlichen Berichtspflichten sind auf der Dokumentationsseite verfügbar.

Unterstützung für innovative CO2-Abscheidung und ‑Speicherung sowie für Technologien für erneuerbare Energien

Das NER-300-Programm wurde eingerichtet, um die Demonstration eines breiten Spektrums folgender Technologien in allen EU-Mitgliedstaaten zu unterstützen:

  • CCS-Technologien – CCS vor der Verbrennung, nach der Verbrennung, Oxyfuel-Verfahren und industrielle Anwendungen – sowie
  • Technologien für erneuerbare Energieträger, d. h. Bioenergie, konzentrierte Solarenergie, Photovoltaik, Geothermie, Windkraft, Meeresenergie, Hydroenergie und intelligente Netze.

Der Name des NER-300-Programms rührt daher, dass für dieses Programm 300 Millionen Emissionszertifikate aus der Reserve für neue Marktteilnehmer (New Entrants' Reserve, NER) verkauft werden, die für die dritte Phase des EU-Emissionshandelssystems (EU-EHS) eingerichtet wurde. Die Mittel aus den Verkäufen wurden auf die in zwei Runden von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen ausgewählte Projekte verteilt und decken jeweils 200 bzw. 100 Millionen Zertifikate ab.

Erster Finanzhilfebeschluss

Im Rahmen der ersten Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Jahr 2012 gewährte die Europäische Kommission Finanzhilfen von 1,1 Mrd. EUR an 20 Projekte im Bereich erneuerbarer Energien.

Siehe diese Fragen und Antworten zu weiteren Details der finanzierten Projekte.

Die Projekte, die Mittel aus dem NER-300-Programms erhielten, nähern sich der Umsetzungsphase. Die endgültigen Investitionsentscheidungen wurden bis Dezember 2016 getroffen, und die Inbetriebnahme soll bis spätestens Dezember 2019 erfolgen.

Zweiter Finanzhilfebeschluss

Im Rahmen der zweiten Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Jahr 2014 gewährte die Europäische Kommission insgesamt 1 Mrd. EUR für 18 Projekte im Bereich erneuerbarer Energien und ein CCS-Projekt.

Siehe diese Fragen und Antworten zu weiteren Details der finanzierten Projekte.

Die endgültigen Investitionsentscheidungen wurden für die Projekte, die Mittel aus dem NER-300-Programm erhalten haben, bis Juni 2018 getroffen. Die Inbetriebnahme soll bis spätestens Juni 2021 erfolgen.

Aktueller Programmstand

Weitere Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für das NER-300-Programm sind nicht geplant. Die Kommission konzentriert sich nun auf die bereits zur Finanzierung ausgewählten Projekte und auf die Vorbereitung der ersten Aufforderung im Rahmen des neuen Innovationsfonds.

Nicht ausgezahlte Mittel aus Projekten, die im Rahmen der ersten Aufforderung finanziert wurden

Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weltweit und in der EU hatten manche der 20 Projekte Schwierigkeiten, ausreichend Eigenkapital bereitzustellen oder zusätzliche finanzielle Unterstützung zu gewinnen, und mussten zurückgezogen werden.

Die Kommission beschloss, die nicht ausgezahlten Mittel aus dem ersten Aufruf im Rahmen des NER-300-Programms neu zu investieren, um den Nutzen des Programms zu maximieren und zusätzliche private Investitionen in CO2-arme Innovationen anzukurbeln.

Die nicht ausgezahlten Mittel in Höhe von rund 623 Mio. EUR werden im Rahmen von bestehenden EU-Finanzinstrumenten neu investiert, die von der Europäischen Investitionsbank (EIB) verwaltet werden: InnovFin – Demonstrationsprojekte im Energiesektor (EDP) und CEF-Fremdfinanzierungsinstrument (Fazilität „Connecting Europe“).

Ausgewählte Projekte erhalten Unterstützung in Form von Darlehen als Garantie für eine zusätzliche Fremdfinanzierung.

InnovFin EDP

Über die Fazilität InnovFin EDP können Projekte im Bereich innovativer erneuerbarer Energien, CCS, intelligenter Energiesysteme und Speicherung finanziert werden. Die Fazilität InnovFin EDP ist ein Finanzinstrument und daher gänzlich marktorientiert. Förderfähige Projekte werden nach der Reihenfolge ihres Antrags unterstützt.

Zur Antragseinreichung können sich Projektträger an die EIB wenden.

Bislang wurden drei Projekte ausgewählt, die im Rahmen der InnovFin-EDP nicht ausgeschöpfte Mittel aus NER 300 in Höhe von rund 73 Mio. EUR erhalten.

Im Rahmen der InnovFin-Beratungsdienste steht Projektträgern auch Unterstützung bei der Projektentwicklung (project development assistance, PDA) zur Verfügung, um der Umsetzungsreife näher zu kommen.

Bislang wurden vier Projekte mit nicht ausgezahlten NER-300-Mitteln im Rahmen der PDA-Finanzierung gefördert.

CEF-Fremdfinanzierungsinstrument

Das CEF-Fremdfinanzierungsinstrument kann innovative Projekte finanzieren, die erneuerbare Energien im Verkehrssektor einsetzen, wie z. B. saubere Fahrzeuge, Kraftstoffe, Ladeinfrastrukturen oder Verkehrsnetze.

Im Rahmen der CEF-Verordnung ist eine Kombination aus Finanzhilfen aus der Fazilität „Connecting Europe“ und der CEF-Fremdfinanzierung (d. h. Mischfinanzierung) möglich.

Projektträger können über die zur Unterstützung des nachhaltigen Transports in Europa im November 2019 eingerichtete CEF-Mischfinanzierungsfazilität für den Verkehrssektor auch einen Antrag auf CEF-Zuschüsse einreichen.

Projektträger, die sich für Beratungsdienste im Zusammenhang mit Finanzierungs- und Mischfinanzierungsmöglichkeiten interessieren, einschließlich derer, die von der CEF-Mischfinanzierungsfazilität für den Verkehrssektor angeboten werden, können über die Europäische Plattform für Investitionsberatung (eiah@eib.org) Beratung erhalten.

Nicht ausgezahlte Mittel aus Projekten, die im Rahmen der zweiten Aufforderung finanziert wurden

Nicht ausgezahlte Mittel aus zurückgezogenen Projekten im Rahmen der zweiten NER-300-Aufforderung in Höhe von aktuell ca. 735 Mio. EUR werden in den Innovationsfonds fließen.

Dokumentation

Gesetzgebung

Finanzhilfebeschlüsse im Rahmen der ersten und zweiten Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen

Europäische Investitionsbank

Vorlage Zahlungsantrag

Vorlage für die jährliche Berichterstattung

Leitfäden

Unterlagen für den Wissensaustausch

Nachstehend sind Unterlagen und Muster für den Wissensaustausch im Rahmen des NER-300-Programms zu finden.

Methodik für den Wissensaustausch

Anforderungen an den Wissensaustausch sind Bestandteil der Rechtsgrundlage des NER-300-Programms, um Risiken beim Übergang zum großtechnischen Einsatz zu verringern.

Vorlagen für den Wissensaustausch

Zusammen mit den Projekten hat die Europäische Kommission Formulare zur Zusammenstellung von Kenntnissen entwickelt, mit denen relevante Informationen übermittelt werden können.

Formulare zur Sammlung von relevantem Wissen zu erneuerbaren Energiequellen

Formulare zur Sammlung von relevantem Wissen zur CO2-Abscheidung und ‑Speicherung

CO2-Abscheidung und -Speicherung – Oxyfuel (CCSoxy)

Visuelles Element, Logo, Präsentationsvorlage

Bitte geben Sie bei der Ausarbeitung von Präsentationen und Videos mithilfe der EU-Flagge an, dass Ihr Projekt von der Europäischen Union im Rahmen des NER-300-Programms unterstützt wird: